Traktorenlexikon: County

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht

Das Unternehmen Firma County Commercial Cars Limited wurde von den Brüdern Ernest und Percy Tapp 1929 in Fleet, Hampshire, England gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

County Super-6 beim Wettpflügen in England

1929 begann County Commercial Cars Limited mit der Umrüstung von Ford-Lastkraftwagen.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs brach die Nachfrage nach Lastkraftwagen ein. County war auf der Suche nach einer Alternative, mit der die freien Produktionskapaziäten ausgelastet werden konnten. Der Einstieg in das Traktorengeschäft ergab sich eher zufällig. Das britische Landwirtschaftsministerium war auf der Suche nach einem einheimischen Raupenschlepper. Da Ford kein Interesse zeigte, bot sich für County die Chance im Traktorenmarkt Fuß zu fassen.

1948 begann County mit der Entwicklung eines Raupenschleppers auf der Basis des Fordson E27N Major. Im Januar 1949 war der Verkaufsstart des CFT-Raupenschleppers (County Full Track). 1954 folgte der Four-Drive, der erste County-Allradtraktor mit vier gleich großen Rädern. County hatte lediglich die Raupenketten durch Gummibereifung ersetzt. Gelenkt wurde der Four-Drive wie ein Raupenschlepper.

Der erste konventionell gelenkte Radschlepper – der Super 4 – kam 1960 auf den Markt. Fünf Jahre später, 1965, wurde die Raupenschlepper-Produktion eingestellt.

Nachdem Ford ab 1975 Allrad-Traktoren aus eigener Produktion auf den Markt brachte, ging der Umsatz bei County zurück. 1983 geriet das Unternehmen dann in finanzielle Schieflage. Es folgte die Übernahme durch den County-Händler David Gittins und die Umfirmierung in County Tractors Limited. 1987 übernahm dann die Bensen Group das Unternehmen. Die Produktion wurde nach Knighton, Powys, Wales verlagert. Bereits nach drei Jahren stellte Benson jedoch die Produktion ein.

Die Rechte am Markennamen County hat sich SEM Engineering Limited gesichert.


Neben County gab es noch weitere britische Hersteller, die hinterrad-getriebenen Traktoren von Herstellern wie Fordson, Ford, IHC und weiteren Herstellern zu allrad-getriebenen Traktoren umbaute. Bekannte Hersteller von Allradantrieben waren z.B. Doe oder Roadless. Doe war bekannt das er aus 2 Traktoren ohne Vorderachsen Knicklenker baute[1]. Roadless baute ähnlich wie County Allrad-Antriebe mit gleich grossen Rädern, aber auch 4WD-Traktoren mit kleineren Rädern an der Vorderachse.

Typen[Bearbeiten]

Es wurden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen vertrieben:

Liste noch unvollständig – bitte ergänzen und weiter sortieren/strukturieren.

Kettenschlepper[Bearbeiten]

County CFT (Baujahr 1950)

Full Track:

  • CFT (1948–1951; E27N; Perkins-P6- oder P/P-Motor)
  • Full Track Mk II/III/IV (anlegen) (?)

Major Z:

  • Major Z (anlegen) (1951–1954)
  • Major Z Mk II/III/IV (anlegen) (1954–1959)

Major Ploughman:

Radschlepper[Bearbeiten]

County „Sea Horse“

noch unsortiert[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Howard Sherren: Greatest Tractors – County: 4WD Pulling Power. Kelsey Publishing Group, 2011. ISBN 9781907426162.
  • Stuart Gibbard: Ford Tractor Conversions. The Story of County, Doe, Chaseside, Northrop, Muir-Hill, Matbro & Bray. Old Pond Publishing, 2003. ISBN 9781903366424.
  • Stuart Gibbard: County: A Pictorial Review. Farming Press Limited, 1997. ISBN 9780852364000.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: County-Traktoren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht
  1. https://www.tractorfan.de/machine/doe/triple-d/