Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agrokid 50

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Same-Deutz-Fahr Agrokid 50 (55)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Same-Deutz-Fahr
Modellreihe: Agrokid-Reihe
Modell: Agrokid 50 (55)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 2005–2007
Maße
Eigengewicht: 1.320 kg
Länge: 2.980 mm
Breite: 1.360-1.677 mm
Höhe: 1.300 mm
Radstand: 1.746 mm
Bodenfreiheit: 392 mm
Spurweite: vorne: 1.042-1.317 mm
hinten: 1.005-1.321 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 2.600 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16
hinten: 360/70 R 24
Motor
Nennleistung: 34,6 kW, 47 PS
Nenndrehzahl: 3.000/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 1.758 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 12V/12R
Höchstgeschwindigkeit: 31,5 km/h

Als Same die neuen Solaris-Schmalspurtraktoren einführte, wurden gleichzeitig die neuen Agrokid-Traktoren eingeführt. Als "Konzernbrüder" waren diese Modelle, abgesehen von Lackierung und Beschriftung, identisch. Dabei ersetzte der Agrokid 50 den Agrokid 45. Auch beim großen Agrokid-Modell wurde 2006 ein neuer Mitsubishi-Motor verwendet und gleichzeitig die Modellbezeichnung in Agrokid 55 geändert.

Motor[Bearbeiten]

  • Mitsubishi, Typ: S4L 2-T 61 ST (ab 2006: S4L-Y-162 ST), wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Nippon-Einspritzpumpe, Mitsubishi-Fliehkraftregler, Trockenluftfilter, Druckumlaufschmierung, Mitsubishi-Turbolader und Nippon-Einspritzdüsen.


Typ: S4L 2-T 61 ST:

  • Bohrung = 78 mm, Hub = 92 mm
  • Verdichtung = 12,2:1
  • Höchstdrehmoment = 11,5 mkg bei 1.900 U/min.
  • Öffnungsdruck = 220 bar


  • Nippon Denso-Einspritzpumpe, Typ: XND PFR 4 R 19907
  • Nippon Denso-Einspritzdüse, Typ: ND 15 PD 6
  • Mitsubishi-Turbolader, Typ: TD 03


Typ: S4L-Y-162 ST:

  • Bohrung = 78 mm, Hub = 92 mm
  • Verdichtung = 22:1
  • Höchstdrehmoment = 11,5 mkg bei 1.900 U/min.
  • Öffnungsdruck = 220 bar


  • Bosch-Nippon Denso-Einspritzpumpe, Typ: XND PFR 4 R 19907
  • Bosch-Nippon Denso-Einspritzdüse, Typ: ND 15 PD 6
  • Mitsubishi-Turbolader, Typ: TD 03


Kupplung[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, trockene SAME-Doppelkupplung, Typ: SLH-216 mm


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes SLH-Wendegetriebe, Typ: 12/12 S
  • Klauengeschaltetes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe in die Gruppen: L-M und H unterteilt
  • Synchronisierte Wendeschaltung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt (V+R)


  • 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 360/70 R 24

  • Vorwärts:

"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 0,76 km/h
  • 2.Gang = 1,16 km/h
  • 3.Gang = 1,76 km/h
  • 4.Gang = 1,93 km/h

"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 2,65 km/h
  • 2.Gang = 2,93 km/h
  • 3.Gang = 4,44 km/h
  • 4.Gang = 6,69 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 7,82 km/h
  • 2.Gang = 11,88 km/h
  • 3.Gang = 17,97 km/h
  • 4.Gang = 27,09 km/h


  • Rückwärts:

"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 0,77 km/h
  • 2.Gang = 1,17 km/h
  • 3.Gang = 1,78 km/h
  • 4.Gang = 1,95 km/h

"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 2,87 km/h
  • 2.Gang = 2,97 km/h
  • 3.Gang = 4,49 km/h
  • 4.Gang = 6,77 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 7,92 km/h
  • 2.Gang = 12,02 km/h
  • 3.Gang = 18,19 km/h
  • 4.Gang = 27,42 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle als Wegzapfwelle umschaltbar


  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min. (Ab 2006 auch 540 E)
  • 612 U/min. mit Nenndrehzahl
  • 1.096 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional mit Front-und oder Zwischenachszapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • Zweifach schaltbar, 1.000 und 2.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, nasse Dreischeibenbremse, auf die Hinterräder wirkend
  • Mechanisch-betätigte Feststellbremse, als Scheibenbremse ausgebildet


Achsen[Bearbeiten]

  • Über Klauenkupplung schaltbare SAME-Portal-Pendelachse mit zentralem Antrieb
  • Elektrisch-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweiten von 1.042 bis 1.317 mm


  • Hinterachse in Portalbauweise ausgeführt
  • Mechanisch-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite von 1.005 bis 1.321 mm


  • Vorderachslast = 590 kg

Zul. Vorderachslast = 1.000 kg

  • Hinterachslast = 730 kg

Zul. Hinterachslast = 1.400 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC mit integriertem Lenkzylinder
  • Lenkeinschlag = 57 Grad


  • Load Sensing-System mit separater Hydraulikpumpe
  • Förderleistung = 15 l/min.


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MITA-Kraftheber, Typ: 008.7542.4 mit mechanischer Hubwerksregelung
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I

Funktionen:


  • Heben, Senken, Lage-, Zugkraft-und Mischregelung


  • HEMA-Hydraulikpumpe mit 30 l/min.
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.200 kg


  • Optional mit Fronthubwerk
  • Dreipunktkupplung der Kategorie O
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 400 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei Steuergeräte incl. acht Remote-Anschlüsse
  • Optional mit zwei zusätzlichen Steuergeräten, über Kreuzhebel bedienbar


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Iskra-Anlasser, 12 V-2,0 kW


  • Mitsubishi-Lichtmaschine, 14 V-50 A


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.980 mm
  • Breite = min. 1.360 bis max. 1.677 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.300 mm


  • Radstand = 1.746 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Differenzial = 392 mm


  • Leergewicht = 1.320 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2.400 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.00-16
  • Hinten = 360/70 R 24


Optional:

  • Vorne = 31 x 13.50-15 RS
  • Hinten = 11.2 R 24 und 44 x 18.00-20 RS


  • Bereifung je nach Einsatzgebiet für Acker (AS) und Rasen (RS)


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 38 l
  • Motoröl = 5,7 l
  • Triebwerk incl. Hydraulik = 21 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Zweiteilige Plattform mit Schutzrahmen, hängende Pedale, Schalthebel unter Lenkrad und Komfort-Fahrersitz
  • Optional mit Mauser-Kabine


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Front-und oder Zwischenachszapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Kabine
  • Mauser-Verdeck
  • Zusatz-Steuergeräte

Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Deutz-Fahr, Band II (Karel Vermoesen/Michael Bruse) Seite 852
  • Vom MTH zum Agrotron (Bernd Ertl)


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“