Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agroplus 70

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Deutz-Fahr Agroplus 70
Deutz-Fahr Agroplus 70 mit Zwillingsbereifung und grünem Dach
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz-Fahr
Modellreihe: Agroplus
Modell: Agroplus 70
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1997–2005
Maße
Eigengewicht: 2.750 (A: 3.100) kg
Länge: 4.060 mm
Breite: 2.008 mm
Höhe: 2.455 mm
Radstand: 2235 (A: 2.242) mm
Bodenfreiheit: 445 (A: 380) mm
Spurweite: vorne: 1.300-1.600 (A: 1.266-1.754) mm
hinten: 1.400-1.902 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.200 (A: 3.650) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-18 ASF (A: 12.4 R 20 AS)
hinten: 16.9 R 30 AS (A: 14.9 R 30 AS)
Motor
Nennleistung: 51,5 kW, 70 PS
Nenndrehzahl: 2.300/2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.086/4.314 cm³
Drehmomentanstieg: 20/25 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad-oder Hinterradantrieb
Getriebe: 20V/10R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Der Agroplus 70 ist ein kompakter 70-PS-Traktor aus der Agroplus-Reihe von Deutz-Fahr. Er wurde 1996 erstmals produziert und wird überwiegend von kleinen oder mittleren Betrieben sowie für Kommunalzwecke eingesetzt. Er war baugleich mit seinem Konzernbruder Same Dorado 70. Bedingt durch neue Abgasvorschriften wurde 2004 die 913er-Motorbaureihe durch die neue 914er-Motorbaureihe ersetzt. Die Ablösung des Agroplus 70 erfolgte Ende 2005 durch den mit einem Same-Motor angetriebenen Agroplus 77.


Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F4L 913 bzw. F4L 914, stehender, luftgekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Einzel-Einspritzpumpen, integrierter Schmierölkühlung, Bosch-Fliehkraftregler, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, Kolbenkühlung, Druckumlaufschmierung mittels Rotorpumpe, Trockenluftfilter, Bosch-Fünf-Loch-Düse und Axialgebläse.


  • Nennleistung = 70 PS
  • Bohrung = 102 mm, Hub = 125 mm
  • Hubraum = 4.085 cm³
  • Nenndrehzahl = 2.300 U/min.
  • Arbeitsdruck = 6,6 daN/cm²
  • Verdichtungsverhältnis = 18:1
  • Drehmomentanstieg = 20 % bei 35 % Drehzahlabfall
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,4 m/s
  • Max. Drehmoment = 247 Nm bei 1.498 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 119 %
  • Mittlerer Effektivdruck = 7,00 bar
  • Öffnungsdruck = 250 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 4 A 95 D 410/3 RV
  • Bosch-Drehzahlregler, Typ: EP/RSV 325-1250 A 5 C
  • Bosch-Mehrloch-Düsen, Typ: DLLA 150 S 925


Ab 2004:

  • KHD, Typ: F4L 914


  • Nennleistung = 70 PS
  • Bohrung = 102 mm, Hub = 132 mm
  • Hubraum = 4.314 cm³
  • Nenndrehzahl = 2.200 U/min.
  • Verdichtungsverhältnis = 20,6:1
  • Max. Drehmoment = 267 Nm bei 1.700 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 109 %
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 11 m/s
  • Drehmomentanstieg = 25 % bei 30 % Drehzahlabfall
  • Leerlaufdrehzahl = 700 U/min.
  • Öffnungsdruck = 210 bar


  • Motorpal-Einspritzpumpe, Typ: PP 4 M 10 P 1 i
  • Motorpal-Drehzahlregler, Typ: RV 3 M 350/1150
  • Bosch-Mehrloch-Düse, Typ: DLLA 146 P 1297


Kupplung[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, trockene Borg & Beck Einfachkupplung, Typ: 305
  • Elektrohydraulisch-betätigte Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • SLH-SynchroSplit-Triebwerk, Typ: SLH 30/15 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit fünf Gängen und den Fahrbereichen: F+S
  • Klauengeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Gruppen: L-H und R unterteilt


  • 20 Vorwärts- und 10 Rückwärtsgänge


  • Optional mit zusätzlichem, synchronisierten Fahrbereich, als Kriechgänge ausgebildet
  • 30 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgänge


Wahlweise:


  • SLH-PowerShift-Triebwerk, Typ: SLH 45/45 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit fünf Gängen
  • Dreistufige Lastschaltung in die Stufen: L-M und H unterteilt
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit den Gruppen: K-F und S
  • Synchronisiertes Wendegetriebe für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt (V+R)
  • Vorwärts- und Rückwärtsgeschwindigkeiten waren nahezu identisch


  • 45 Vorwärts- und 45 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des "SynchronSplit-Triebwerk" mit Bereifung 480/70 R 30 AS


  • "Fahrbereich-F"


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,6 km/h
  • 2.Gang = 2,2 km/h
  • 3.Gang = 3,2 km/h
  • 4.Gang = 4,4 km/h
  • 5.Gang = 6,2 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 1,9 km/h
  • 2.Gang = 2,6 km/h
  • 3.Gang = 3,8 km/h
  • 4.Gang = 5,3 km/h
  • 5.Gang = 7,4 km/h

"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 1,8 km/h
  • 2.Gang = 2,5 km/h
  • 3.Gang = 3,6 km/h
  • 4.Gang = 5,0 km/h
  • 5.Gang = 7,0 km/h


  • "Fahrbereich-S"


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 8,5 km/h
  • 2.Gang = 12,2 km/h
  • 3.Gang = 17,4 km/h
  • 4.Gang = 24,3 km/h
  • 5.Gang = 33,9 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 10,2 km/h
  • 2.Gang = 14,6 km/h
  • 3.Gang = 20,9 km/h
  • 4.Gang = 24,3 km/h
  • 5.Gang = 40,0 km/h

"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 9,7 km/h
  • 2.Gang = 13,8 km/h
  • 3.Gang = 19,8 km/h
  • 4.Gang = 27,7 km/h
  • 5.Gang = 38,6 km/h


  • "Fahrbereich-K"


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 0,25 km/h
  • 2.Gang = 0,35 km/h
  • 3.Gang = 0,50 km/h
  • 4.Gang = 0,70 km/h
  • 5.Gang = 0,97 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 0,30 km/h
  • 2.Gang = 0,42 km/h
  • 3.Gang = 0,60 km/h
  • 4.Gang = 0,84 km/h
  • 5.Gang = 1,17 km/h

"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 0,28 km/h
  • 2.Gang = 0,40 km/h
  • 3.Gang = 0,57 km/h
  • 4.Gang = 0,80 km/h
  • 5.Gang = 1,11 km/h


Geschwindigkeiten des "PowerShift-Triebwerk" mit Bereifung 480/70 R 30 AS


  • "Gruppe-K"

"Stufe-L"

  • 1.Gang = 0,20 km/h
  • 2.Gang = 0,29 km/h
  • 3.Gang = 0,41 km/h
  • 4.Gang = 0,58 km/h
  • 5.Gang = 0,81 km/h

"Stufe-M"

  • 1.Gang = 0,24 km/h
  • 2.Gang = 0,35 km/h
  • 3.Gang = 0,50 km/h
  • 4.Gang = 0,69 km/h
  • 5.Gang = 0,96 km/h

"Stufe-H"

  • 1.Gang = 0,30 km/h
  • 2.Gang = 0,42 km/h
  • 3.Gang = 0,60 km/h
  • 4.Gang = 0,84 km/h
  • 5.Gang = 1,17 km/h


  • "Gruppe-F"


"Stufe-L"

  • 1.Gang = 1,3 km/h
  • 2.Gang = 1,8 km/h
  • 3.Gang = 2,6 km/h
  • 4.Gang = 3,6 km/h
  • 5.Gang = 5,1 km/h

"Stufe-M"

  • 1.Gang = 1,5 km/h
  • 2.Gang = 2,2 km/h
  • 3.Gang = 3,1 km/h
  • 4.Gang = 4,4 km/h
  • 5.Gang = 6,1 km/h

"Stufe-H"

  • 1.Gang = 1,9 km/h
  • 2.Gang = 2,6 km/h
  • 3.Gang = 3,8 km/h
  • 4.Gang = 5,3 km/h
  • 5.Gang = 7,4 km/h


  • "Gruppe-S"


"Stufe-L"

  • 1.Gang = 7,0 km/h
  • 2.Gang = 10,0 km/h
  • 3.Gang = 14,4 km/h
  • 4.Gang = 20,0 km/h
  • 5.Gang = 28,0 km/h

"Stufe-M"

  • 1.Gang = 8,4 km/h
  • 2.Gang = 12,0 km/h
  • 3.Gang = 17,3 km/h
  • 4.Gang = 24,1 km/h
  • 5.Gang = 33,5 km/h

"Stufe-H"

  • 1.Gang = 10,2 km/h
  • 2.Gang = 14,6 km/h
  • 3.Gang = 20,9 km/h
  • 4.Gang = 29,2 km/h
  • 5.Gang = 40,0 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle mit Anlaufsteuerung
  • Auf Wunsch als Wegzapfwelle umschaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.
  • Ab 2002 = Dreifach schaltbar, 540/1.000/540 E


  • 540 U/min. bei 2.077 U/min.- Motordrehzahl

Oder 598 U/min. bei 2.300 U/min.- Nenndrehzahl

  • 540 E bei 1.656 U/min.- Motordrehzahl

Oder 768 U/min. bei 2.300 U/min.- Nenndrehzahl

  • 1.000 U/min. bei 2.300 U/min.- Motordrehzahl


  • Optional mit unabhängiger und lastschaltbarer Frontzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • 1.000 U/min. bei 2.130 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, innenliegende und nasse Scheibenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden
  • Mit separatem Bremsventil für hintere Einzelradbremsung

Max. mittlere Verzögerung = 5,1 m/s² mit 35 daN-Pedalkraft

  • Allrad mit hydraulisch-betätigter, in den Radnaben liegende, nasse Scheibenbremse auf die Vorderräder wirkend
  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional mit Anhängerbremse

Max. Betriebsdruck = 140 bar


Achsen[Bearbeiten]

  • Heckantrieb-Ausführung mit Same-Teleskop-Pendelachse

Verstellbare Spurweite = 1.300 bis 1.600 mm


  • Allradantrieb-Ausführung mit elektrohydraulisch-betätigter, lastschaltbaren Same-Pendel-Lenkachse mit zentralem Antrieb
  • Elektrohydraulisch-betätigte Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.266 bis 1.754 mm


  • Same-Hinterachse als Planetenachse ausgebildet
  • Elektrohydraulisch-betätigte Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.400 bis 1.902 mm


  • Vorderachslast = 985 kg (Allrad = 1.305 kg)

Zul. Vorderachslast = 1.300 kg (Allrad = 2.300 kg)

  • Hinterachslast = 1.765 kg (Allrad = 1.795 kg)

Zul. Hinterachslast beide 3.200 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC 80 OR
  • Lenkeinschlag-Heckantrieb = 55°
  • Lenkeinschlag-Allrad = 50°


  • Lenkhydraulik mit einer Pumpeleistung von 30 l/min. bei 150 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Same-Kraftheber mit mechanischer Unterlenkerregelung (MHR)
  • Optional als Same-Bosch-Kraftheber mit elektronischer Hubwerksregelung (EHR)
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder, auf Wunsch mit zwei Hubzylindern (Serie ab 2004)
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II mit Walterscheid-Schnellkuppler


Funktionen:


  • Heben, Senken, Freigang, Lage-, Zugkraft- und Mischregelung
  • Schnelleinzug, Hubhöhenbegrenzung, Senkgeschwindigkeitsregelung und Transportverriegelung


  • Open Center mit Bosch-Konstant-Zahnradpumpe
  • Max. Förderleistung = 44,7 l/min. bei 180 bar oder 43,5 l/min. bei 160 bar


  • Leistung der Hydraulik = 11,6 kW
  • Hubweg = 700 mm
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.900 kg
  • Max. Hubkraft mit zweitem Hubzylinder = 3.600 kg (Serie ab 2004)


  • Optional mit im Vorderachsbock integriertem Fronthubwerk mit drückenden Zylindern
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.750 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Vier mechanisch-betätigte, doppelt wirkende und mengenregulierbaren Zusatz-Steuergeräte mit drucklosem Rücklauf
  • Mengenregulierung zwischen 3,0 bis 42 l/min.
  • Optional bis zu sechs Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Bosch-Anlasser, VB 4 R 12 V-3,0 kW
  • ISKRA-Lichtmaschine, 12 V-65 A
  • Batterie, 12 V-100 Ah


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4.060 mm
  • Breite = 2.008 mm
  • Höhe über Schutzbügel = 2.445 mm
  • Höhe über Kabine = 2.455 mm


  • Radstand = 2.235 mm (Allrad = 2.242 mm)
  • Bodenfreiheit = 445 mm (Allrad = 380 mm)


  • Leergewicht-Heckantrieb incl. Schutzrahmen = 2.550 kg
  • Leergewicht-Heckantrieb incl. Kabine = 2.750 kg
  • Leergewicht-Allradantrieb incl. Schutzrahmen = 2.905 kg
  • Leergewicht-Allradantrieb incl. Kabine = 3.100 kg


  • Zul. Gesamtgewicht = 4.500 kg (Allrad = 5.000 kg)


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-18 ASF (Allrad = 12.4 R 20 AS)
  • Hinten = 16.9 R 30 AS (Allrad = 14.9 R 30 AS)


Optional:

  • Vorne = 6.50-20 ASF (Allrad = 380/70 R 20, 360/70 R 20, 14,9 R 20 und 11.2 R 24 AS)
  • Hinten = 420/70 R 30, 12.4 R 36, 16.9 R 30 und 480/70 R 30 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 90 l
  • Motoröl = 11 l
  • Triebwerk incl. Hydraulik = 41 l
  • Allrad-Vorderachse = 6,0 l
  • Vorderrad-Naben = 1,5 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 15,8 l/h oder 267 g/kWh bei 49,6 kW und 2.300 U/min.


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit ebenen Boden, klappbarem Schutzbügel, gefedertem Sitz, neigungsverstellbares Lenkrad und analoge-digitale Anzeigen
  • Optional mit Same-Kabine, Typ: C-36 und Grammer-Komfortsitz, Typ: MSG


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontzugmaul
  • Klimaanlage
  • Zyklon-Luftansaugung
  • Kriechgänge
  • Allradantrieb
  • Kabine
  • Anhängerbremse
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Zusatz-Steuergeräte
  • PowerShift-Triebwerk
  • Wegzapfwelle
  • Front-und Radgewichte
  • Grammer-Komfortsitz


Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Deutz-Fahr, Band II (Karel Vermoesen/Michael Bruse) Seite 914
  • Deutz-Das Typenbuch (Albert Mößmer)
  • Vom MTH zum Agrotron (Bernd Ertl)
  • profi-Schlepperkatalog 1988 bis 2012


Weblinks[Bearbeiten]


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“