Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agrotrac 100

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Same - Deutz - Fahr Agrotrac 100
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Same - Deutz - Fahr
Modellreihe: Agrotrac - Reihe
Modell: Agrotrac 100
Produktionszeitraum: seit
Maße
Eigengewicht: 4055 kg
Länge: 3783 mm
Breite: 2000 - 2320 mm
Höhe: 2687 mm
Radstand: 2375 mm
Bodenfreiheit: 450 mm
Spurweite: vorne: 1630 - 1734 mm
hinten: 1602 - 1740 mm
Standardbereifung:
hinten: 16.9 R 34
Motor
Nennleistung: 70,5 kW, 96 PS
Nenndrehzahl: 2300 U/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4000 cm³
Drehmomentanstieg: 32 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Flüssigkeitskühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 15V / 15R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Bisher waren alle Agrotrac - Modelle mit Sechs - Zylindermotoren bestückt. Das ändert sich durch die Einführung des Agrotrac 100 mit einem Vier - Zylindermotor.

Motor[Bearbeiten]

  • Lamborghini, Typ: 1000.4 WT, flüssigkeitsgekühlter Viertakt - Vierzylinder - Reihenmotor ( Tier 2 ) mit Direkteinspritzung, elektronischer Motorregelung, Einzeleinspritzpumpen, Mehrloch - Einspritzdüsen, Trockenluftfilter und Turbolader
  • Bohrung = 105 mm / Hub = 115,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16 : 1
  • max. Drehmoment = 367 Nm bei 1400 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben - Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Mechanisches SDF - SynchroSplit - Wendegetriebe mit Zwangsschmierung
  • Fünfgang - Hauptgetriebe mit drei Gruppen und mechanischer Shuttle - Schaltung
  • 15 Vorwärts - und 15 Rückwärtsgänge in den Bereichen: L - M - und H
  • Optional: Fünfgang - Hauptgetriebe mit vier Gruppen, Superkriechgruppe und mechanischer Shuttle - Schaltung
  • 20 Vorwärts - und 20 Rückwärtsgänge in den Bereichen: CR - L - M - und H

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Getriebe 15/15 = Gruppe L = 1,72 - 5,92 km/h. / Gruppe M = 3,72 - 12,79 km/h. / Gruppe H = 11,08 - 38,08 km/h.
  • Superkriechgruppe - Getriebe 20/20 = Gruppe CR = 0,50 - 1,74 km/h. ( Restliche Gruppen wie Getriebe 15/15 )

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Heckzapfwelle, 1 3/8" - 6 Keil
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1000 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufende Einscheibenbremse
  • Mechanische Feststellbremse in Ölbad laufend

Achsen[Bearbeiten]

  • Allrad - Pendelachse mit zentralem Antrieb
  • Mechanische Allradzuschaltung ( Optional: Elektro - hydraulisch )
  • Mechanische Differentialsperre an beiden Achsen ( Optional: Elektro - hydraulisch )

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung mit separater Pumpe
  • Lenkeinschlag = 50 Grad

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Dreipunkt - Regelhydraulik mit mechanischer Steuerung und Schnellkuppel - System
  • Freigang, Lage, - Zugkraft - und Mischregelung
  • Konstantstromsystem = 58 l/min. / Hubkraft = 3800 kg ( Optional: 5000 kg )

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • 4/6 mechanisch - betätigte Zusatzsteuergeräte

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • länge = 3783 mm mit Unterlenker / breite = 2000 - 2320 mm / höhe = 2687 mm mit Kabine
  • Gewicht mit Kabine = 4055 kg / Gewicht als Plattform - Variante = 3695 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 140 liter ( Optional: 180 liter )
  • Hydraulik = 71 liter
  • Motoröl = 12 liter
  • Kühlsystem = 12 liter

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Vollverglaste SDF - Kabine mit zwei Türen / Staub - und schallisoliert / Luftfedersitz / Scheiben - Wisch - Waschanlage / Heiz - und Lüftungsgebläse / analoge Anzeigen / Front- und Heckscheibe ausstellbar
  • Optional: Freisichtdach / Klimaanlage

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte / Klimaanlage / Freisichtdach / Getriebe 20/20 / Zusatztank / Plattform - Variante

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • brochures. extranetsdf. com
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“