Traktorenlexikon: Deutz-Fahr DX 3.65

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Deutz-Fahr DX 3.65
Siensheim Agri Historica 2015 - Deutz-Fahr DX 3.65.JPG
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz-Fahr
Modellreihe: DX-3 Reihe
Modell: DX 3.65
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1987–1996
Stückzahl: ?
Maße
Eigengewicht: 3.400 kg
Länge: 3.820 mm
Breite: 2.183 mm
Höhe: 2.580 mm
Radstand: 2.250 mm
Bodenfreiheit: 408 mm
Spurweite: vorne: 1.500 und 1.650 mm
hinten: 1.500 und 1.600 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4.600 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.290 mm
Standardbereifung: vorne: 12.4 R 24 AS
hinten: 16.9 R 34 AS
Motor
Nennleistung: 51,5 kW, 70 PS
Nenndrehzahl: 2.350/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.768 cm³
Drehmomentanstieg: 19 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 16V / 8R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

1987 führte Deutz-Fahr den DX 3.65 in der "StarCab"-Ausführung speziell für Grünlandbetriebe ein. Er entsprach weitgehend dem Sondermodell "G 70", allerdings serienmäßig mit Zusatz-Hubzylinder. Durch den komfortablen Anbau von Front- und Heckgeräten war er ideal zur Landschaftspflege. Aus diesem Grund wurde er auch als "Grünfutterexpress" vermarktet. Auf dem deutschen Markt war der DX 3.65 nur als Allrad-Ausführung in der 40 km/h-Variante zu haben. In den Niederlanden wurde der DX 3.65 als DX 4.11 angeboten. Erst 1989 folgte der DX 3.65 mit "VarioCab"-Ausführung, bei der ausschließlich die elastisch gelagerte Mauser-Kabine verwendet wurde.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F4L 912, stehender-luftgekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, zahnradgetriebener Nockenwelle, Pierburg-Kraftstoffpumpe, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, hängenden Ventilen, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, integrierter Motorölkühler, Bosch-Fliehkraft-Verstellregler, Trockenluftfilter mit Vorabscheider, Bosch-Mehrloch-Düse, Kolbenkühlung, Mann-Kraftstofffilter und Axial-Regelgebläse.


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Kompressionsdruck = 20 bis 28 bar
  • Arbeitsdruck = 6,9 daN/cm²
  • Öldruck = 2,3 bis 3,2 bar
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 209 Nm
  • Max. Drehmoment = 244 Nm bei 1.543 U/min
  • Drehzahlabfall = 34 %
  • Anfahrdrehmoment = 106 % bei 1.000 U/min.
  • Zugleistung: bei Nenndrehzahl 41,4 kW bei 9,7 km/h, dabei 279 g/kWh
  • Leerlaufdrehzahl = 650 bis 700 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.490 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 175 + 8 bar
  • Einspritzmenge = 50 mm³ / Hub und Nenndrehzahl


  • Pierburg-Kraftstoffpumpe, Typ: PE 15 252
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 4 A 80 D 410/3 RS 1349
  • Bosch-Mehrloch-Düse, Typ: DLLA 149 S 774
  • Bosch-Drehzahlregler, Typ: RSV 325-1175 A 8 C 657-3L
  • Mann-Kraftstofffilter, Typ: WK 7.31
  • Kühllüfter mit 11 Flügeln und 230 mm Durchmesser

Kupplung[Bearbeiten]

  • Unabhängige, trockene Doppelkupplung der Lamellen & Kupplungsbau GmbH, Typ: LuK DT 280/250
  • Pedal betätigte Fahrkupplung mit 280 mm Scheiben-Durchmesser
  • Handhebel betätigte Zapfwellenkupplung mit 250 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Deutz-Dual-Split-Getriebe, in der 40 km/h-Ausführung
  • "StarCab"-Variante mit Typ: TW-521 und Seitenschaltung
  • "VarioCab"-Variante mit Typ: TW-520 und Mittelschaltung


  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Synchronisiertes Vorschaltgetriebe als Zwischengruppe, in die Stufen N + S unterteilt
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Bereiche L-H und R unterteilt
  • Gruppe L + H mit Bolzenschaltung
  • Gruppe R mit Schubradschaltung
  • 16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional mit schubradgeschalteter Kriechgruppe
  • 24 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


Ab 1992:

  • Im Ölbad laufendes Deutz-Quadro-Split-Getriebe, in der 40 km/h-Ausführung
  • "VarioCab"-Variante mit Typ: TW-560 und Mittelschaltung
  • "StarCab"-Variante mit Typ: TW-561 und Seitenschaltung


  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Synchronisiertes Vorschaltgetriebe als Zwischengruppe, in die Stufen N-S und R unterteilt
  • Bolzengeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärtsgruppen, in die Bereiche L + H unterteilt
  • 16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional mit schubradgeschalteter Kriechgruppe
  • 24 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung-Triebwerk TW-520 bzw. TW-521

"Gruppe-L"

1.Gang:

  • Stufe-N = 240,80:1
  • Stufe-S = 196,45:1

2.Gang:

  • Stufe-N = 156,84:1
  • Stufe-S = 127,96:1

3.Gang:

  • Stufe-N = 107,40:1
  • Stufe-S = 87,62:1

4.Gang:

  • Stufe-N = 63,75:1
  • Stufe-S = 52,01:1


"Gruppe-H"

1.Gang:

  • Stufe-N = 80,93:1
  • Stufe-S = 66,02:1

2.Gang:

  • Stufe-N = 52,71:1
  • Stufe-S = 43,00:1

3.Gang:

  • Stufe-N = 36,10:1
  • Stufe-S = 29,45:1

4.Gang:

  • Stufe-N = 21,43:1
  • Stufe-S = 17,48:1


"Gruppe-R"

1.Gang:

  • Stufe-N = 207,20:1
  • Stufe-S = 169,04:1

2.Gang:

  • Stufe-N = 134,96:1
  • Stufe-S = 110,10:1

3.Gang:

  • Stufe-N = 92,42:1
  • Stufe-S = 75,40:1

4.Gang:

  • Stufe-N = 54,85:1
  • Stufe-S = 44,75:1


  • Übersetzung zwischen Vorderachse zur Hinterachse = 1,3829

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten-Triebwerk TW-520 bzw. TW-521 mit Bereifung 16.9 R 34 AS

"Gruppe-L"

1.Gang:

  • Stufe-N = 2,74 km/h
  • Stufe-S = 3,36 km/h

2.Gang:

  • Stufe-N = 4,21 km/h
  • Stufe-S = 5,16 km/h

3.Gang:

  • Stufe-N = 6,15 km/h
  • Stufe-S = 7,53 km/h

4.Gang:

  • Stufe-N = 10,35 km/h
  • Stufe-S = 12,69 km/h


"Gruppe-H"

1.Gang:

  • Stufe-N = 8,16 km/h
  • Stufe-S = 10,00 km/h

2.Gang:

  • Stufe-N = 12,52 km/h
  • Stufe-S = 15,35 km/h

3.Gang:

  • Stufe-N = 18,28 km/h
  • Stufe-S = 22,41 km/h

4.Gang:

  • Stufe-N = 30,81 km/h
  • Stufe-S = 37,76 km/h


"Gruppe-R"

1.Gang:

  • Stufe-N = 3,19 km/h
  • Stufe-S = 3,90 km/h

2.Gang:

  • Stufe-N = 4,89 km/h
  • Stufe-S = 5,99 km/h

3.Gang:

  • Stufe-N = 7,14 km/h
  • Stufe-S = 8,75 km/h

4.Gang:

  • Stufe-N = 12,03 km/h
  • Stufe-S = 14,75 km/h


Geschwindigkeiten-Triebwerk TW-560 bzw. TW-561 mit Bereifung 16.9 R 30 AS

"Gruppe-L"

1.Gang:

  • Stufe-N = 2,8 km/h
  • Stufe-S = 3,5 km/h
  • Stufe-R = 3,0 km/h

2.Gang:

  • Stufe-N = 4,2 km/h
  • Stufe-S = 5,3 km/h
  • Stufe-R = 4,7 km/h

3.Gang:

  • Stufe-N = 6,2 km/h
  • Stufe-S = 7,8 km/h
  • Stufe-R = 6,8 km/h

4.Gang:

  • Stufe-N = 10,5 km/h
  • Stufe-S = 13,1 km/h
  • Stufe-R = 11,5 km/h


"Gruppe-H"

1.Gang:

  • Stufe-N = 8,2 km/h
  • Stufe-S = 10,3 km/h
  • Stufe-R = 9,0 km/h

2.Gang:

  • Stufe-N = 12,6 km/h
  • Stufe-S = 15,8 km/h
  • Stufe-R = 13,9 km/h

3.Gang:

  • Stufe-N = 18,5 km/h
  • Stufe-S = 23,1 km/h
  • Stufe-R = 20,3 km/h

4.Gang:

  • Stufe-N = 31,1 km/h
  • Stufe-S = 40,0 km/h
  • Stufe-R = 34,2 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"-6 Keile (Form 1)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 2.202 U/min.-Motordrehzahl
  • Oder 576 U/min. mit Nenndrehzahl

Übersetzungsverhältnis = 4,0769


  • 1.000 U/min. bei 2.211 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 47,3 kW

  • Oder 1.063 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 47,6 kW

  • Übersetzungsverhältnis = 2,2105


  • Optional mit unabhängiger und lastschaltbarer Frontzapfwelle
  • 1.000 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch betätigte Festsattel-Scheibenbremse auf die Hinterrädern wirkend, als Einzelrad-Bremse ausgebildet

Jede Bremsscheibe mit 424 mm Durchmesser


  • Eine ATE-Teil-Scheibenbremse als Vorderradbremse, auf die Kardanwelle wirkend

Bremsscheibe mit 224 mm Durchmesser


  • Mechanisch betätigte Feststellbremse als Trommelbremse ausgebildet, über Zwischenwelle auf die Hinterräder wirkend

Bremstrommel = 180 x 60 mm


  • Max. mittlere Verzögerung = 5,9 m/s² mit 60 daN-Pedalkraft


  • Optional mit Zweikreis-Druckluftbremsanlage, oder kombiniert als Ein- und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Allrad mit SIGE-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: 002 mit zentraler Gelenkwelle

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.500 und 1.650 mm


  • Optional mit SIGE-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: BS 16 K mit zentraler Gelenkwelle und OPTIBLOC-Selbstsperrdifferenzial


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Tellerrad und Stirnradendübersetzung

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.500 und 1.600 mm

  • Pedal betätigte, Klauendifferentialsperre


  • Optional mit fünf Spurweiten durch Verstellräder

Spurweiten in Stufen von 100 mm = 1.420 bis 1.920 mm


"StarCab"-Ausführung

  • Vorderachslast = 1.360 kg

Zul. Vorderachslast = 2.100 kg

  • Hinterachslast = 2.040 kg

Zul. Hinterachslast = 3.500 kg


"VarioCab"-Ausführung

  • Vorderachslast = 1.340 kg

Zul. Vorderachslast = 2.100 kg

  • Hinterachslast = 1.800 kg

Zul. Hinterachslast = 3.500 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8492
  • WEBER-Gleichgang-Zylinder mit 45 mm Kolbendurchmesser und 254 mm Kolbenhub
  • Gemeinsamer Ölkreislauf mit Hydraulik durch Tandempumpe
  • Fördermenge = 28,0 l/min. bei 150 bar
  • Auswechselbarer Ölfilter, Typ: PUROLATOR PER-330 H

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

"StarCab"-Ausführung

  • Hydraulischer Deutz-Block-Kraftheber, Typ: K 46.3 mit mechanischer Oberlenkerregelung und Tranfermatic-System
  • Einfachwirkender Hubzylinder mit 90 mm Durchmesser und 152 mm Kolbenhub
  • Ein einfachwirkender Zusatz-Hubzylinder mit 45 mm Durchmesser und 192 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinders auf 240 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II mit Walterscheid-Schnellkuppler
  • Ein Deutz-Regel-Steuergerät incl. Fernbedienung am Heckkotflügel


Sieben-Funktionen:

  • Heben, Senken, Neutral- und Schwimmstellung, Zugwiderstands- und Lageregelung, sowie stufenlose Mischregelung
  • Seitenstabilisierung, Pendelausgleich und hydraulisch-mechanische Transportsicherung


  • Konstantstromsystem mit Bosch-Tandem-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZFFS 11/16 + 11
  • Fördermenge je Pumpenumdrehung = 16 cm³
  • Förderleistung = 42,6 l/min. bei 180 bar und Nenndrehzahl


  • Leistung der Hydraulik = 10,3 kW
  • Hubbereich = 625 mm
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.300 kg


"VarioCab"-Ausführung

  • Hydraulischer Deutz-Block-Kraftheber, Typ: K 45.3 mit mechanischer Oberlenkerregelung und Transfermatic-System
  • Gleiche Angaben wie Typ: K 46.3, allerdings ohne stufenlose Mischregelung


  • Optional mit Jacobi oder Sauter-Frontkraftheber
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I
  • Max. Hubkraft = 1.200 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppelt wirkendes Deutz-Zusatz-Steuergerät, Typ: SD-80 mit zwei hintenliegenden Kupplungen und einem separatem Rücklauf
  • Optional bis zu drei einfach- oder doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-110 Ah
  • Bosch-Anlasser, JF 12 V-2.7 kW
  • Bosch-Lichtmaschine, K1 14 V-33 A (462 W)
  • Bosch-Regler, TA 14 V-16 A
  • Glühkerze, Typ: Beru 169 G 9,5 V

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"StarCab"-Ausführung

  • Länge = 3.840 mm
  • Breite = 2.183 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.600 mm
  • Höhe über Kabine = 2.580 mm
  • Radstand = 2.250 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Differential = 408 mm
  • Anhängekupplung hinter Zapfwelle: 172 mm
  • Ackerschiene hinter Zapfwelle: 568 mm


  • Eigengewicht = 3.400 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 5.000 kg


"VarioCab"-Ausführung

  • Länge = 3.600 mm
  • Breite = 2.138 mm
  • Höhe über Kabine = 2.420 mm
  • Radstand = 2.250 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Differential = 408 mm


  • Eigengewicht = 3.220 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 5.000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 12.4 R 24 AS
  • Hinten = 16.9 R 34 AS

Optional:

  • Vorne = 425/75 R 20, 11,2 R 24, 375/75 R 20, 9.5 R 28 AS, 12.5-20 und 14.5-20 MPT
  • Hinten = 16.9 R 30, 14.9 R 30, 13.6 R 36, 12.4 R 36, 13.6 R 38 und 9.5-42 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt-"StarCab" = 83 l
  • Tankinhalt-"VarioCab" = 72 l
  • Motoröl incl. Filter = 11 l
  • Triebwerk = 24 l
  • Triebwerk mit Kriechgruppe = 25,5 l
  • Kraftheber-"StarCab" = 16 l, mit Zusatztank = 27 l
  • Kraftheber-"VarioCab" = 14 l, mit Zusatztank = 28 l
  • Getriebe-Frontzapfwelle = 0,5 l
  • Ausgleichsgetriebe-Vorderachse = 5 l
  • Planetengetriebe = 1 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Durchschnittsverbrauch der 6 Meßpunkte auf der Abregelkurfe 13,9 l/h, 244 g/kWh
  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 214 g/kWh bei 27,8 kW und 1.410 U/min.
  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 13,9 l/h oder 244 g/kWh bei 47,6 kW und Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • 82/3 StarCab, OECD-Nr. CSS 0121/1/NM0513, 1 Tür (wahlweise 2 Türen), Frontscheibe, Seitenscheiben und Heckscheibe ausstellbar, Abluftheizung
  • Geräusch am Fahrerohr:
    • bei 7,5 km/h, ohne Last - Kabine geschlossen: 75 dB(A), Kabine offen: 82 dB(A)
    • bei 7,5 km/h, mit Last - Kabine geschlossen: 78 dB(A), Kabine offen: 84 dB(A)
    • im lautesten Gang, Kabine geschlossen mit Last: 78,5 dB(A)

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Frontlader
  • Rad- und Frontgewichte
  • Luftfeder Fahrersitz
  • Klimaanlage
  • Zugpendel
  • Druckluftbremsanlage
  • Kriechgruppe
  • Verstellräder
  • Optibloc-Selbstsperrdifferential
  • Arbeitsscheinwerfer

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“