Traktorenlexikon: Deutz-Fahr D 4007

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Deutz-Fahr D 4007
Deutz D 4007
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz-Fahr
Modellreihe: 07-Reihe
Modell: D 4007
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1980–1987
Maße
Eigengewicht: 1.980 kg
Länge: 3.470 mm
Breite: 1.560 mm
Höhe: 2.360 mm
Radstand: 1.995 mm
Bodenfreiheit: 430 mm
Spurweite: vorne: 1.290 - 1.890 mm
hinten: 1.320 - 1.720 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.380 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.860 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF
hinten: 12.4-32 AS
Motor
Nennleistung: 25,6 kW, 35 PS
Nenndrehzahl: 2.150/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.826 cm³
Drehmomentanstieg: 11,7 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8V / 2R
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h

Die 1980 eingeführte 07er Reihe war technisch gesehen nichts neues, sie war eine Weiterentwicklung der 06er Reihe. Dadurch war das Modell D 4007 mit seinem Vorgänger dem D 4006 weitgehend identisch. Selbst auf seinem Typenschild trug er unverändert die Bezeichnung D 4006.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F3L 912, stehender-luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, hängenden Ventilen, Trockenluftfilter, Bosch-Fünf-Loch-Einspritzdüse, zahnradgetriebener Nockenwelle, Pierburg-Kraftstoffpumpe, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, Motorölkühler, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Rotationspumpe, Kolbenkühlung, Bosch-Drehzahlregler und Axialgebläse.


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 17 : 1
  • Kompressionsdruck = 25 bis 30 atü
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,0 m/s
  • Leerlaufdrehzahl = 650 bis 700 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.250 U/min.
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,84 bar
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 135 Nm
  • Max. Drehmoment = 156 Nm bei 1.597 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 175+8 bar
  • Einspritzmenge = 42 mm³/Hub und Nenndrehzahl


  • Pierburg-Kraftstoffpumpe, Typ: PE 15 252
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 3 A 80 D 410/3 RS 1324
  • Bosch-Drehzahlregler, Typ: EP/RSV 325-1150 A 8 B 657 DL
  • Bosch-Mehrloch-Düse, Typ: DLLA 149 S 774

Kupplung[Bearbeiten]

  • Durch Zweistufenpedal betätigte, trockene Doppelkupplung der Lamellen & Kupplungsbau GmbH, Typ: LuK 225/225 TGA 3
  • Fahr- und Zapfwellenkupplung mit je 225 mm Scheiben-Durchmesser

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Deutz-Gruppen-Getriebe, Typ: TW-35.2 mit Mittelschaltung
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Erster und zweiter Gang mit Schubradschaltung
  • Dritter und vierter Gang mit Bolzenschaltung
  • Schubradgeschaltetes Gruppen-Getriebe mit zwei Gruppen, in die Bereiche L und H unterteilt
  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung:

"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 264,82:1
  • 2.Gang = 197,56:1
  • 3.Gang = 129,26:1
  • 4.Gang = 90,87:1
  • Rückwärtsgang = 197,56:1

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 60,59:1
  • 2.Gang = 45,20:1
  • 3.Gang = 29,57:1
  • 4.Gang = 20,79:1
  • Rückwärtsgang = 45,20:1

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 13.6-28 AS

"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,87 km/h
  • 2.Gang = 2,50 km/h
  • 3.Gang = 3,83 km/h
  • 4.Gang = 5,44 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,50 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 8,16 km/h
  • 2.Gang = 10,94 km/h
  • 3.Gang = 16,72 km/h
  • 4.Gang = 23,70 km/h
  • Rückwärtsgang = 10,94 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung-unabhängige Motorzapfwelle
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm (Form-A)


  • 540 U/min. bei 1.869 U/min.- Motordrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 27,0 kW


  • Oder: 621 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 29,1 kW
  • Max. Drehmoment = 100 mkg

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Perrot-Trommelbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelrad-Bremse ausgebildet
  • Bremstrommel = 350 x 60 mm
  • Handhebel betätigte Feststellbremse als Simplex-Trommelbremse ausgebildet, auf die Getriebe-Zwischenwelle wirkend
  • Bremstrommel = 180 x 30 mm

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse mit siebenfacher Spurverstellung
  • Spurweiten in Stufen von 100 mm = 1.290 bis 1.890 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Endantrieb als Stirnradübersetzung
  • Pedal betätigte, selbstausrückende Differentialsperre
  • Fünffach verstellbare Spurweite durch Verstellräder, in Stufen von 100 mm = 1.320 bis 1.720 mm


  • Vorderachslast = 725 kg

Zul. Vorderachslast = 1.280 kg

  • Hinterachslast = 1.255 kg

Zul. Hinterachslast = 2.500 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Gemmer-Lenkung, Typ: 7328
  • Optional mit hydraulischer ZF-Spindel-Hydroblock-Lenkung, Typ: 7409

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Deutz-Blockkraftheber, Typ: K 45.1 mit Oberlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder mit 90 mm Kolbendurchmesser und 152 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Zylinders auf 240 + 70 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I, wahlweise mit kurzer oder langer Anhängeschiene


  • Schwimmstellung, Zugwiderstands- und Lageregelung
  • Tiefenregulierung, Hubhöhenbegrenzung und Senkdrossel
  • Seitenstabilisierung, Pendelausgleich und Transportsicherung


  • Plessey-Zahnradpumpe, Typ: M 8 KS 14 mit 34,6 l/min. bei 175 bar und Nenndrehzahl
  • Förderleistung je Pumpenumdrehung = 14,5 cm³


  • Leistung der Hydraulik = 9,0 kW
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.900 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig ein einfachwirkendes Deutz-Regel-Steuergerät
  • Optional bis zu drei einfach-oder doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-88 Ah
  • Bosch-Anlasser, Typ: JD 12 V-3 kW
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: G1 14 V-33 A 27 (462 W)

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.470 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite = 1.560 mm
  • Höhe mit Schutzrahmen = 2.360 mm
  • Radstand = 1.995 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 430 mm


  • Eigengewicht = 1.980 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 3.200 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.00-16 AS Front
  • Hinten = 9.5-36 AS


Optional:

  • Vorne = 6.50-16 und 7.50-16 AS Front
  • Hinten = 13.6-28 und 12.4-32 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 70 l
  • Motoröl = 7,5 l
  • Getriebe = 16 l
  • Hydraulik = 14 l
  • Hydraulische Lenkung = 6 l
  • Mechanische Lenkung = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 212 g/kWh bei 22,4 kW und 1.403 U/min.

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Fritzmeier-Schutzrahmen-901, seitlichem Aufstieg, gefedertem Grammer-Komfort-Sitz, Traktormeter, Kraftstoffanzeige und linkem Beifahrersitz
  • Optional mit Super-Komfort-Sitz, rechtem Beifahrersitz, Kabinen-Heizung, Arbeitsscheinwerfer und wahlweise mit Fritzmeier-Verdeck-Kabine, Typ: M-771 oder Fritzmeier-Europa-Kabine, Typ: FK 9502 oder Fritzmeier-Kabine, Typ: Modul 3000

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fritzmeier-Kabinen
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Zugpendel
  • Front- und Radgewichte
  • Super-Komfort-Sitz
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Heizung
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Hydraulische Lenkung

Literatur[Bearbeiten]

  • Aust, Oliver: Deutz-Traktoren im Einsatz, Podszun-Verlag
  • Albert Mößmer: Deutz - Das Typenbuch
  • Vom MTH bis zur 07-Serie (Karel Vermoesen/Michael Bruse) Seite 484

Quellen[Bearbeiten]

Aust, Oliver: Deutz-Traktoren im Einsatz, Podszun-Verlag

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“