Traktorenlexikon: Deutz D 25.1

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“
Deutz D 25.1
Deutz D25.1 (Baujahr 1959)
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz
Modellreihe: D-Reihe
Modell: D 25.1
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1960
Maße
Eigengewicht: 1.325 kg
Länge: 2.940 mm
Breite: 1.590 mm
Höhe: 1.520 mm
Radstand: 1.900 mm
Bodenfreiheit: 430 mm
Spurweite: vorne: 1.290 oder 1.450 mm
hinten: 1.285 oder 1.465 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.600 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.250 mm
Standardbereifung: vorne: 5.00-16 ASF
hinten: 10-28 AS
Motor
Nennleistung: 14,6 kW, 20 PS
Nenndrehzahl: 1.800/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.700 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5/1-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Der Deutz D 25.1 ist ein Übergangsmodell, das 1960 gefertigt wurde. Er war der Nachfolger des D 25, allerdings mit einem neuen Schlepperkonzept. Die Kölner reagierten mit diesem Modell auf den zunehmenden Einsatz des hydraulischen Krafthebers. Um genügend Gegengewicht für die schweren Anbaugeräten zu erreichen, setzte Deutz den Motor weiter nach vorn. Dabei ergab sich zusätzlich die Möglichkeit des seitlichen Fronteinstiegs. Beim Motor und Getriebe blieb dagegen alles wie beim Vorgänger-Modell. Als Neuheit stellte Deutz die unabhängige Getriebe-Handbremse ins Programm. In den Prospekten wurde der D 25.1 weiterhin als D 25 angeboten.


Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F2L 712, stehender, luftgekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Dieselmotor mit L'Orange-Wirbelkammerverfahren, Deutz-Einzel-Einspritzpumpe, Bosch-Einloch-Zapfen-Düse, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, hängenden Ventile, dreifach gelagerter Kurbelwelle, Öl-Spaltfilter, Deutz-Fliehkraftregler, Leichtmetall-Kolben, auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, Bosch-Düsen-Halter, zahnradgetriebener Nockenwelle, Ölbadluftfilter und Radial-Schwungrad-Gebläse.


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 20:1
  • Mittlerer Effektivdruck = 5,88 kg/cm²
  • Kompressionsdruck = 20 bis 28 atü
  • Max. Drehmoment = 8,7 mkg bei 1.500 U/min.
  • Drehmoment = 7,96 mkg
  • Leerlaufdrehzahl = 600 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 125 atü


  • Bosch-Zapfen-Düse, Typ: DN O SD 211
  • Förderleistung der Ölpumpe = 477 l/h bei 2.520 U/min.- Pumpenumdrehzahl
  • Einspritzmenge = 2 bis 2,2 cm³ für 50 Hübe

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte, trockene Einscheibenkupplung im Schwungrad von Fichtel & Sachs, Typ: K 200 KZ

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Deutz-Schubradgetriebe, Typ: F2L 612 mit Mittelschaltung
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang


Gesamtübersetzung:

  • 1. Gang = 155,3:1
  • 2. Gang = 93,73:1
  • 3. Gang = 55,24:1
  • 4. Gang = 30,78:1
  • 5. Gang = 20,08:1
  • Rückwärtsgang = 155,3:1

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Mit Bereifung 8-32 oder 10-28 AS

  • 1. Gang = 2,5 km/h
  • 2. Gang = 4,2 km/h
  • 3. Gang = 7,2 km/h
  • 4. Gang = 12,9 km/h
  • 5. Gang = 19,7 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,5 km/h


Mit Bereifung 9-32 AS

  • 1. Gang = 2,7 km/h
  • 2. Gang = 4,4 km/h
  • 3. Gang = 7,5 km/h
  • 4. Gang = 13,4 km/h
  • 5. Gang = 20,0 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,7 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige Getriebezapfwelle
  • Stummel = 1 3/8 Zoll x 75 mm
  • Übersetzungsverhältnis = 3,0:1
  • Drehzahl = 600 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 19 PS


  • Optional Schnellwechsel-Riemenscheibe mit 225 Durchmesser und 100 mm Breite
  • Übersetzungsverhältnis = 1,401:1
  • Drehzahl = 1.285 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 15,13 m/sec.
  • Übertragbare Leistung = 18,4 PS


  • Unabhängiger Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung
  • Übersetzungsverhältnis = 1,530:1
  • Drehzahl = 1.177 U/min. bei Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte Trommelbremse mit automatischem Bremsausgleich, als Fahr- und Lenkbremse zu verwenden
  • Feststellbare Handbremse, als Bandbremse ausgebildet, auf Hinterachse wirkend
  • Optional mit unabhängiger Getriebe-Handbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Vorderachse mit Einzelradfederung und zwei Spurweiten
  • Spurweiten = 1.290 oder 1.450 mm
  • Optional als Teleskop-Vorderachse mit Einzelradfederung und zwölffacher Spurweite
  • Spurweiten = 1.155-1.252-1.349 und 1.446-1.543-1.640 mm
  • Zusätzlich durch Radumschlag = 1.311-1.408-1.505 und 1.602-1.699-1.796 mm


  • Hinterachse mit spiralverzahnten Antriebskegelrädern und Stirnrad-Endantrieb
  • Spurweiten mit Bereifung 8-32 und 9-32 AS = 1.250 oder 1.500 mm
  • Spurweiten mit Bereifung 10-28 AS = 1.285 oder 1.465 mm
  • Kegelrad-Übersetzung = 7:29
  • Endübersetzung = 13:63
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre mit automatischer Ausrückung


  • Optional Hinterachse mit fünffacher Spurweite bei Bereifung 10-28 AS
  • Spurweiten = 1.326, 1.426, 1.526, 1.626 oder 1.728 mm
  • Optional Hinterachse mit sechsfacher Spurweite bei Bereifung 8-32 und 9-32 AS
  • Spurweiten von 1.226 bis 1.726 mm


  • Vorderachslast = 520 kg

Zul. Vorderachslast = 700 kg

  • Hinterachslast = 805 kg

Zul. Hinterachslast = 1.600 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Finger-Lenkung


  • Wendekreis mit Einzelrad-Bremse = 5.200 mm
  • Wendekreis ohne Einzelrad-Bremse = 6.500 mm

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit hydraulischem Bosch-Kraftheber, Typ: HY/BH-1/42 in Blockbauart ausgebildet
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I
  • Hubzylinder, Typ: B 53 mit 75 mm Kolbendurchmesser und 120 mm Kolbenhub
  • Druckleitung mit 13 mm Durchmesser und Saugleitung mit 20 mm Durchmesser


  • Bosch-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZFR-Zz 16 mit 14 l/min. bei 150 atü Betriebsdruck und 2.170 U/min. Pumpendrehzahl


  • Max. Hubkraft in der Mittellage der unteren Lenker = 1.250 kg
  • Hubkraft bei Richtmaßhöhe = 1.900 kg
  • Hubzeit = 2,5 sec. bei Nenndrehzahl

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V 84 Ah


  • Bosch-Anlasser, Typ: FJD 1.8/12 R 73
  • Anlasserritzel mit 11 Zähnen


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/GEH 90/12/2400 R 7
  • Bosch-Regler, Typ: RS/TBA 75...90/12/2


  • Signalhorn, zwei Frontscheinwerfer mit Fern-, Abblend- und Standlicht, zwei Schlusslichter mit Brems- und Kennzeichenlicht und Steckdose für Anhängerbeleuchtung

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.940 mm
  • Breite bei Normalspur = 1.590 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.520 mm
  • Radstand = 1.900 mm


  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 430 mm
  • Bodenfreiheit unter der Hinterachse mit Bereifung 10-28 und 8-32 AS = 515 mm
  • Bodenfreiheit unter der Hinterachse bei Bereifung 9-32 AS = 540 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Rumpf mit Bereifung 10-28 und 8-32 AS = 440 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Rumpf mit Bereifung 9-32 AS = 445 mm


  • Eigengewicht = 1.325 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2.300 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serienbereifung

  • Vorne = 5.00-16 AS Front
  • Hinten = 10-28, 8-32 oder 9-32 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank = 30 l
  • Motoröl = 6 l
  • Getriebe = 12 l
  • Riemenscheibenantrieb = 0,75 l
  • Kraftheber = 5 l
  • Frontlader = 7 l
  • Lenkung = 0,25 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • ca. 1 Liter/Stunde

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muldensitz incl. Rückenlehne und Auflage, Glühvorrichtung, Ölkontrollampe und linkem Beifahersitz
  • Optional Fritzmeier-Verdeck mit Panorama-Frontscheibe und Seitenumhängen, Heizung, Traktormeter, Sitzkissen für Beifahersitze und rechtem Beifahrersitz

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Fahrgestell-Nr. von 7472/0001 und 7474/9999

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Ackerschiene mit Plattform
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Kurze oder lange Dreipunkt-Anhängeschiene
  • Stockey & Schmitz-Mähbalken 4,5' oder 5'
  • Fritzmeier-Verdeck
  • Heizung
  • Getriebe-Handbremse
  • Riemenscheibe
  • Traktormeter
  • Vorabscheider für Ölbadluftfilter
  • Teleskop-Vorderachse
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Baas-Frontlader Gr. II
  • Zusatzgewichte
  • Verstellräder

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“