Traktorenlexikon: Deutz D 25 S

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“
Deutz D 25 S
Wuestenrot-Finsterrot Festzug 20110710 160.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz
Modellreihe: FL 712
Modell: D 25 S
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1959
Maße
Eigengewicht: 1.320 kg
Länge: 2.940 mm
Breite: 1.590 mm
Höhe: 1.520 mm
Radstand: 1.780 mm
Bodenfreiheit: 360 mm
Spurweite: vorne: 1.290 oder 1.435 mm
hinten: 1.285 oder 1.465 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.650 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.200 mm
Standardbereifung: vorne: 5.00-16 ASF
hinten: 10-28 AS
Motor
Nennleistung: 18,3 kW, 25 PS
Nenndrehzahl: 2.250/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.700 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 10V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Beim Deutz D 25 S verhält es sich wie bei seinem kleinen Bruder dem D 25. Auch der F2L 612/5 wurde bereits 1958 als D 25 S angeboten. Auf den Typenschildern änderte sich die Bezeichnung aber erst im Jahre 1959. Dabei wurden auch die gelben Zierlinien gegen die messigfarbenen Zierleisten getauscht. Warum die Kölner kurz vor der Fertigungseinstellung des F2L 612/5 die Typenbezeichnung änderten ist nicht bekannt.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F2L 712, stehender-luftgekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Saugmotor mit L'Orange-Wirbelkammerverfahren, Deutz-Fliehkraftregler, Öl-Spaltfilter, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Deutz-Einzel-Einspritzpumpe, zahnradgetriebene Nockenwelle, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, Bosch-Einloch-Zapfen-Düse, Bosch-Düsenhalter, Ölbadluftfilter, hängende Ventile, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Leichtmetall-Kolben und Radial-Schwungrad-Gebläse.


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 20:1
  • Max. Drehmoment = 8,8 mkg mit 1.700 U/min.
  • Drehmoment = 7,96 mkg
  • Mittlerer Effektivdruck = 5,88 kg/cm²
  • Kompressionsdruck = 20 bis 28 atü
  • Leerlaufdrehzahl = 600 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 125 atü


  • Bosch-Zapfen-Düse, Typ: DN O SD 211
  • Förderleistung der Ölpumpe = 597 l/h mit 3.150 U/min.- Pumpendrehzahl
  • Einspritzmenge = 2,3 bis 2,5 cm³ für 50 Hübe

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockne Einscheibenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K-12 KZ

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Deutz-Schubradgetriebe, Typ: F2L 612 mit Mittelschaltung
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Gruppenschaltung in schnell und langsam unterteilt
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 10 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge


  • Gesamtübersetzung der Normal-Ausführung mit Bereifung 10-28 oder 8-32 AS:

Gruppe-L

  • 1.Gang = 396,1:1
  • 2.Gang = 239,1:1
  • 3.Gang = 140,9:1
  • 4.Gang = 78,52:1
  • 5.Gang = 51,22:1
  • Rückwärtsgang = 396,1:1

Gruppe-H

  • 1.Gang = 188,6:1
  • 2.Gang = 113,8:1
  • 3.Gang = 67,10:1
  • 4.Gang = 37,39:1
  • 5.Gang = 24,39:1
  • Rückwärtsgang = 188,6:1


  • Gesamtübersetzung der Universal-Ausführung mit Bereifung 9-32, 8-36 und 9-36 AS:

Gruppe-L

  • 1.Gang = 453,0:1
  • 2.Gang = 273,4:1
  • 3.Gang = 161,2:1
  • 4.Gang = 89,79:1
  • 5.Gang = 58,57:1
  • Rückwärtsgang = 453,0:1

Gruppe-H

  • 1.Gang = 215,7:1
  • 2.Gang = 130,2:1
  • 3.Gang = 76,72:1
  • 4.Gang = 42,75:1
  • 5.Gang = 27,89:1
  • Rückwärtsgang = 215,7:1

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Geschwindigkeiten mit Bereifung 10-28 oder 8-32 AS

Gruppe-L

  • 1.Gang = 1,2 km/h
  • 2.Gang = 2,1 km/h
  • 3.Gang = 3,5 km/h
  • 4.Gang = 6,3 km/h
  • 5.Gang = 9,7 km/h
  • Rückwärtsgang = 1,2 km/h

Gruppe-H

  • 1.Gang = 2,6 km/h
  • 2.Gang = 4,3 km/h
  • 3.Gang = 7,4 km/h
  • 4.Gang = 13,2 km/h
  • 5.Gang = 20,0 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,6 km/h


  • Geschwindigkeiten mit Bereifung 8-36 AS

Gruppe-L

  • 1.Gang = 1,2 km/h
  • 2.Gang = 2,0 km/h
  • 3.Gang = 3,3 km/h
  • 4.Gang = 6,0 km/h
  • 5.Gang = 9,2 km/h
  • Rückwärtsgang = 1,2 km/h

Gruppe-H

  • 1.Gang = 2,5 km/h
  • 2.Gang = 4,1 km/h
  • 3.Gang = 7,0 km/h
  • 4.Gang = 12,6 km/h
  • 5.Gang = 19,3 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,5 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige Getriebe-Zapfwelle mit zwei Geschwindigkeiten
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm (Form-A)
  • Übersetzungsverhältnis = 8,751:1 und 4,167:1
  • Drehzahlen = 257 und 540 U/min.

Mit Zapfwellengetriebe:

  • Übersetzungsverhältnis = 4,086:1 und 1,946:1
  • Drehzahlen = 550 und 1.156 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 23,75 PS


  • Optional auf die Zapfwelle aussteckbare Riemenscheibe mit zwei Geschwindigkeiten
  • 225 mm Durchmesser und 100 mm Breite
  • Übersetzungsverhältnis = 4,086:1 und 1.946:1
  • Drehzahlen = 550 und 1.156 U/min.
  • Riemengeschwindigkeiten = 6,47 und 13,61 m/sec.
  • Übertragbare Leistung = 23 PS


  • Optional Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung und zwei Geschwindigkeiten
  • Übersetzungsverhältnis = 4,463:1 und 2.125:1
  • Drehzahlen = 504 und 1.059 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innen-Backenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden
  • Feststellbare Handbremse als Bandbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Doppelfeder-Vorderachse mit zwei Spurweiten
  • Spurweiten = 1.290 oder 1.435 mm
  • Optional als Teleskop-Vorderachse mit vierfacher Spurverstellung
  • Spurweiten = 1.286, 1.474, 1.662 und 1.850 mm


  • Hinterachse mit zwei Steckachsen und Ausgleichsgetriebe mit Stirnradübersetzung
  • Zwei Spurweiten = 1.285 oder 1.465 mm und 1.250 oder 1.500 mm


  • Kegelrad-Übersetzung mit Bereifung 8-32 oder 10-28 AS = 8:29
  • Kegelrad-Übersetzung mit Bereifung 9-32, 8-36 und 9.36 AS = 7:29
  • Endübersetzung = 13:63
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre


  • Optional Hinterachse mit stufenloser Spurverstellung nur für Bereifung 10-28 AS
  • Spurweiten = 1.248 bis 1.618 mm
  • Optional Hinterachse mit vierfacher Spurverstellung nur für Bereifung 9-36 AS
  • Spurweiten = 1.226, 1.624, 1.651 und 1.926 mm


  • Vorderachslast = 520 kg

Zul. Vorderachslast = 700 kg

  • Hinterachslast = 850 kg

Zul. Hinterachslast = 1.600 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Fingerlenkung


  • Wendekreis mit Einzelrad-Bremse = 5.300 mm
  • Wendekreis ohne Einzelrad-Bremse = 6.400 mm

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Bosch-Kraftheber, Typ: HY/BH 1/42 in Blockbauart ausgeführt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I
  • Hubzylinder, Typ: B 53 mit 75 mm Kolbendurchmesser und 120 mm Kolbenhub
  • Druckleitung mit 13 mm Durchmesser und Saugleitung mit 20 mm Durchmesser
  • Bosch-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZFR-16 mit 16 l/min. bei 120 atü-Betriebsdruck und 2.340 U/min.- Pumpendrehzahl


  • Max. Hubkraft in der Mittellage der unteren Lenker = 1.000 kg
  • Hubkraft bei Richtmaßhöhe = 1.500 kg
  • Hubzeit = 2,25 sec. mit Nenndrehzahl

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V-84 Ah


  • Bosch-Anlasser, Typ: EJD 1.8/12 R 73
  • Anlasserritzel mit 11 Zähnen


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/GEH 90/12/2400 R 7
  • Regler, Typ: RS/TB 75...90/12/1

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.940 mm
  • Breite mit Normalspur = 1.590 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.520 mm
  • Radstand = 1.780 mm


  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 360 mm
  • Bodenfreiheit unter der Teleskop-Vorderachse = 415 mm
  • Bodenfreiheit je nach Bereifung unter der Hinterachse = 515, 565, 540 und 590 mm
  • Bodenfreiheit je nach Bereifung unter dem Rumpf = 385, 395, 410 und 420 mm


  • Leergewicht = 1.370 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2.200 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Bereifung der Normal-Ausführung

  • Vorne = 5.00-16 AS Front
  • Hinten = 10-28 oder 8-32 AS


Bereifung der Universal-Ausführung

  • Vorne = 5.00-16 AS Front
  • Hinten = 8-36 oder 9-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 30 l
  • Motoröl = 6 l
  • Kraftheber = 5 l
  • Frontlader = 7 l
  • Getriebe = 12 l
  • Riemenscheibenantrieb = 0,75 l
  • Lenkung = 0,25 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muschelsitz, Glühvorrichtung, Kontrolleuchten und linkem Beifahrersitz
  • Optional mit Betriebsstundenzähler, rechtem Beifahrersitz und Fritzmeier-Verdeck, Typ: M-210

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Fahrgestell-Nr. 7467/0001 bis 7469/0001

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader
  • Zusatzgewichte
  • Fritzmeier-Verdeck
  • Mähantrieb und S&S-Mähwerk
  • Riemenscheibe
  • Betriebsstundenzähler
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Seilwinde
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Teleskop-Vorderachse
  • Spurverstellung für Hinterachse

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]


  • Vom MTH bis zur 07-Serie ( Karel Vermoesen / Michael Bruse) Seite 288
  • Deutz-Schlepper-Werkstatt-Daten (H 1099-4)


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“