Traktorenlexikon: Deutz F2L 514/50

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“
Deutz F2L 514/50
Deutz F2L514/50 (Baujahr 1953)
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz
Modellreihe: 514
Modell: F2L 514/50
Bauweise: Rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1950–1953
Maße
Eigengewicht: 1.700/1.750 kg
Länge: 2.840 mm
Breite: 1.620 mm
Höhe: 1.700 mm
Radstand: 1.745 mm
Bodenfreiheit: 400 mm
Spurweite: vorne: 1.280 oder 1.424 mm
hinten: 1.250 oder 1.502 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.200 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.600 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 11.25 - 24 AS / 10-28 AS / 11.2-28 AS /
Motor
Nennleistung: 20,5 (ab 1951: 22) kW, 28 (ab 1952: 30) PS
Nenndrehzahl: 1.550/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 2.661 cm³
Drehmomentanstieg: 2,9 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: ZF A-15 5/1-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 23,6 km/h der 28er Version, teilweise durch Drehzahlregulierung auf 20 km/h reduziert km/h

Der F2L 514/50 ist ein Anfang der 1950er Jahre produzierter Deutz-Schlepper mit 28 PS, ein sogenannter Halbkonfektions-Schlepper. Der Motor stammte von Deutz, das Triebwerk (Kupplungsgehäuse, Pedalerie, Getriebe) kam von ZF. Der anfangs mit 28 PS vorgestellte F2L 514/50 hatte die Hinterradbereifung 11.25-24 AS mit kleineren Kotflügeln als die späteren 30 PS Maschinen. Bereits ein Jahr später brachte Deutz noch eine Hochrad-Ausführung mit der Bezeichnung F2L 514/51 ins Programm. Ab 1952 wurde die Leistung beider Ausführungen auf 30 PS gesteigert. Abgesehen von den Hinterrad-Kotflügeln (für 28 Zoll Bereifung) und der Vorderachse, unterschied sich die Hochrad-Ausführung zusätzlich durch eine angepasste Getriebeübersetzung.

Motor[Bearbeiten]

KHD, Typ: F2L 514, stehender luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Reihen-Saugdieselmotor mit L'Orange-Wirbelkammer-Verfahren, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch Einloch-Zapfendüse, Öl-Spaltfilter, dreifach gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, Deutz Einspritzpumpe, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Deutz Fliehkraftregler, Ölbadluftfilter, Leichtmetallkolben und Axial-Gebläse mit Luftleitblechen.

Bohrung: 110 mm
Hub: 140 mm
Max. Drehmoment: 14,5 mkg bei 1.300 U/min
Drehmoment: 13,88 mkg
Verdichtung: 17,8:1 mit Zylinderkopf 75 R, 19,2:1 mit Zylinderkopf 84 R
Kompressionsdruck: 22-28 atü mit Zylinderkopf 75 R, 25-31 atü mit Zylinderkopf 84 R
Motoröldruck: 3-4 bar
Mittlerer Effektivdruck: 6,55 kg/cm²
Leerlaufdrehzahl: 500 U/min
Förderleistung der Schmierölpumpe: 598 l/h
Förderleistung der Einspritzpumpe: 3,5 cm³
Max. Einspritzdruck: 125 bar
Einspritzdüse: Bosch Zapfendüse, Typ: DN 0 SD 211
Max. Zugkraft am Haken: 17 t
Anhängelast: 2.250 kg

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte, trockene Einscheibenkupplung, Typ: Fichtel & Sachs, G 22 Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF Schubradgetriebe, Typ: A-15 mit Mittelschaltung
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang

Gesamtübersetzung[Bearbeiten]

1. Gang: 93,2:1
2. Gang: 71,5:1
3. Gang: 57,8:1
4. Gang: 27,8:1
5. Gang: 16,3:1
Rückwärtsgang: 74,7:1

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Ausführung 28 PS Universalschlepper
bis Getriebe Nr. 1236
Bereifung 11.25-24 AS
30 PS Universalschlepper
mit Bereifung 11.2-28 AS
Hochrad-Ausführung
Bereifung 9.5-42 AS
1. Gang 4,1 km/h 3,5 km/h 3,8 km/h
2. Gang 6,7 km/h 4,7 km/h 6,2 km/h
3. Gang 9,6 km/h 5,8 km/h 8,6 km/h
4. Gang 13,9 km/h 12,0 km/h 13,3 km/h
5. Gang 23,6 km/h 20,0 km/h 21,6 km/h
Rückwärtsgang 5,0 km/h 4,5 km/h 4,8 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Riemenscheibe mit 220 mm Durchmesser und 130 mm Breite
  • Übersetzungsverhältnis: 1,02:1
  • Drehzahl: 1.520 U/min bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit: 17,5 m/s
  • Übertragbare Leistung: 28,2 PS


  • Kupplungsabhängige Getriebezapfwelle
  • Stummel: 1 3/8 Zoll x 75 mm (Form A)
  • Übersetzungsverhältnis: 2,78:1
  • Drehzahl: 558 U/min bei Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung: 28,5 PS


  • Mähantrieb mit Rutschkupplung
  • Übersetzungsverhältnis: 1,55:1
  • Drehzahl: 1.050 U/min bei Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte Servo-Trommelbremse, auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Feststellbare Duplex-Handbremse, als Bandbremse ausgebildet, auf die Zwischenwelle wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Portalachse mit Doppelfederung
  • Zweifach verstellbare Spurweite durch Radumschlag


  • Hinterachse mit zwei Steckachsen und Ausgleichsgetriebe
  • Zweifach verstellbare Spurweite durch Radumschlag
  • Übersetzung des Kegeltriebs: 29:6
  • Übersetzung des Stirntriebs: 51:13
  • Differentialsperre mit Fußbetätigung


  • Vorderachslast der Normal-Variante: 590 kg
  • Zul. Vorderachslast: 900 kg
  • Hinterachslast der Normal-Variante: 1.110 kg
  • Zul. Hinterachslast = 1.850 kg


  • Vorderachslast der Hochrad-Variante: 610 kg
  • Zul. Vorderachslast: 900 kg
  • Hinterachslast der Hochrad-Variante: 1.140 kg
  • Zul. Hinterachslast: 1.850 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanisch betätigte ZF-Rosslenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Bosch Blockkraftheber, Typ: B 68 mit Dreipunktkupplung
  • Kategorie I
  • Hubzylinder mit 80 mm Kolbendurchmesser und 135 mm Kolbenhub
  • Zahnradpumpe, Typ: Z 16 mit 17 l/min bei 120 atü und 2.400 U/min
  • Max. Hubkraft in der Mittellage der unteren Lenker: 1.140 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Bosch Steuergerät

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt Einrichtung nach StVZO
  • Zwei Batterien, je 6 V 112 AH
  • Bosch Anlasser, Typ: BNG 4/12 CR 167
  • Bosch Lichtmaschine, Typ: LJ/GJJ 130/12/1.500 R 6
  • Bosch Regler, Typ: RS/UA 130/12/26
  • Bosch Glühkerze, Typ: 80 KR 2.520
  • Zwei Frontscheinwerfer mit Fern-, Abblend- und Standlicht, zwei Schlusslichter mit Bremslicht und Kennzeichenbeleuchtung, Signalhorn, Handlampe, Steckdose für Anhängerbeleuchtung und Fernthermometer mit akustischer Warnvorrichtung

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Ausführung Normal-Ausführung Hochrad-Ausführung
Länge 2.840 mm 2.970 mm
Breite 1.620 mm 1.535 mm
Höhe über Lenkrad 1.700 mm 1.835 mm
Radstand 1.745 mm 1.745 mm
Bodenfreiheit 400 mm 460 mm
Leergewicht 1.800 kg 1.800 kg
Zul. Gesamtgewicht 2.700 kg 2.700 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Normal-Ausführung:

  • Vorn: 5.50-16 ASF
  • Hinten: 11.25-24 AS (28 PS Version), später 10-28 AS oder 11-28 AS


Hochrad-Ausführung:

  • Vorn: 5.50-16 ASF
  • Hinten: 9-42 AS, 9-40 AS oder 11-38 AS (Speichenrad), 13-30 AS (Scheibenrad)

Füllmengen[Bearbeiten]

Tankinhalt: 37 l
Motoröl: 5 l
Getriebeöl: 30 l
Mähantrieb: 1,5 l
Riemenscheibenantrieb: 1,1 l
Lenkung: 0,5 l
Kraftheber: 5 l
Frontlader: 7,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch: 194 g/PSh
  • Kraftstoff: 1,9 - 2,2 l/h
  • Motoröl: 0,07 kg/h

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muschelsitz, Glühvorrichtung, Kontrolllampen
  • Optional mit Fritzmeier-Verdeck und Beifahrersitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Stockey & Schmitz Mähbalken 5 Fuß
  • Automatische Anhängevorrichtung
  • Klinkwerk für Wechselpflüge
  • Schwingrahmen
  • Zusatzgewichte
  • Seilwinde

Literatur[Bearbeiten]

  • Deutz - Das Typenbuch (A. Mößmer)
  • Vom MTH bis zur 07-Serie (Karel Vermoesen / Michael Bruse), Seiten 228 und 230
  • Deutz-Prospekte von 1927 bis 1967 (Karel Vermoesen), Seite 48
  • Deutz-Schlepper Werkstattdaten (H 1099-4)
  • Deutz BA/ET: H 1053-4 28 PS
  • Deutz BA/ET: H 1053-16 30 PS

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz“