Traktorenlexikon: Eicher EM 200/2 Tiger

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Eicher“
Eicher EM 200/2 Tiger
Eicher EM 200/2 Tiger
Basisdaten
Hersteller/Marke: Eicher
Modellreihe: Raubtiere
Modell: EM 200/2 Tiger
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1962–1968
Stückzahl: 3.018
Maße
Eigengewicht: 1.555 kg
Länge: 2.990 mm
Breite: 1.530 mm
Höhe: 1.420 mm
Radstand: 1.959 mm
Bodenfreiheit: 340 mm
Spurweite: 1.250 / 1.500 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.350 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16, 6.00-16
hinten: 9-32, 11-28, 10-28
Motor
Nennleistung: 20,5 kW, 28 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.963 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8/4-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 19,8 km/h, mit Schnellgang 28,1 km/h

Der EM 200/2 Tiger ist ein 28-PS-Schlepper aus der Raubtier-Reihe von Eicher, der 1962 den EM 200 Tiger ablöste.

Motor[Bearbeiten]

  • Eicher EDK 2, spezialluftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzung
  • Bohrung = 100 mm, Hub = 125 mm
  • Max. Drehmoment = 110 Nm bei 1.550 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Doppelkupplung mit stufenloser Verstellung des Kupplungspedals

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Leichtschalt-Getriebe mit Stiftschaltung, Typ: A-208
  • Drei Gruppen mit je vier Gängen ( Gelände, Straße, Rückwärtsfahrt )
  • Alle Zahnräder im Dauereingriff
  • 8 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge
  • 1.Gang als Kriechgang ausgelegt
  • Optional mit Schnellganggetriebe ( 28 km/h.)

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit: 19,8 km/h, mit Schnellgang 28,1 km/h
  • 1.Gang = 1,2 km/h.; 2.Gang = 2,0 km/h.; 3.Gang = 3,4 km/h.; 4.Gang = 5,5 km/h.; 5.Gang = 4,4 km/h.; 6.Gang = 7,5 km/h.; 7.Gang = 12,4 km/h.
  • 8.Gang = 20,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 2,2 km/h.; 2.Rückwärtsgang = 3,7 km/h.; 3.Rückwärtsgang = 6,2 km/h.; 4.Rückwärtsgang = 10,0 km/h.
  • 1. Gang mit reduzierter Drehzahl = 550 m/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Heckzapfwelle als Motorzapfwelle mit 558 U/min und 1.116 U/min bei 2.000 U/min Motordrehzahl ( Optional mit Wegzapfwelle )
  • Aufsteckbare Riemenscheibe, 220 mm Durchmesser / Drehzahl 1.495 U/min.
  • Kupplungsunabhängiger Mähantrieb, 1.080 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbackenbremse, als Lenkbremse ausgebildet
  • Feststellbare Getriebehandbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als doppeltgefederte Pendelachse mit verstellbarer Spurweite
  • Hinterachse in Flachbauweise mit Planetenuntersetzung
  • Hand-oder Fußbetätigte Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmer-Lenkung
  • Kleinster Wenderadius = 3.350 mm

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit schlauchloser Blockhydraulik mit eingebautem Druckzylinder
  • Fahrunabhängigem, abschaltbarem Antrieb der Hydraulikpumpe vom Getriebe aus
  • Verstellbare automatische Endausschaltung des Bedienungshebels in beiden Richtungen
  • Raddruckverstärker für die Arbeit mit Dreipunkt-Geräten
  • Dreipunktgestänge der Größe I
  • Hubleistung = 750 mkp / Hubkraft = 850 kg an der Ackerschiene
  • Ein Nebenanschluß für Frontlader, Mähaufzug, usw.

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein unabhängiges Doppelsteuergerät

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.990 mm
  • Breite = 1.530 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1.420 mm, Höhe bis Motorhaube = 1.250 mm, Höhe bis Fahrerhaus = 2.250 mm
  • Eigengewicht = 1.525 kg / zul. Gesamtgewicht = 2.500 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 5,50-16 AS, hinten = 10-28 AS
  • Optional vorne = 6,00-16 AS, hinten = 11-28 oder 9-32 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 38 Liter
  • Getriebeöl = 14 Liter
  • Hinterachs-Planetengetriebe je 1,5 Liter

Verbrauch[Bearbeiten]

1 – 4 Liter pro Stunde

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gefedertem Fahrersitz, Kotflügelsitz, Betriebsstundenzähler, Fernthermometer, Zeituhr, Steckdose für Handlampe und Zigarettenanzünder
  • Optional mit Fritzmeier-Verdeck mit Seitenteilen, zweitem Kotflügelsitz

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Verdeck
  • Messerbalken
  • Baas-Frontlader Gr. II
  • u.a.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eicher-Das Typenbuch ( A. Mößmer )
  • Eicher-Schlepper-Prospekte von 1950 – 1970 ( Häfner/Karle )

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Eicher“