Traktorenlexikon: Eicher Unisuper G 400

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Eicher“
Eicher Unisuper G 400
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Eicher
Modellreihe: Unisuper G
Modell: Unisuper G 400
Bauweise: Halbrahmenbauweise
Produktionszeitraum: 1966–1968/69
Stückzahl: 209
Maße
Eigengewicht: 2020 kg
Länge: 3980 mm
Breite: 1640 mm
Höhe: 1700 mm
Radstand: 2940 mm
Bodenfreiheit: 430 mm
Spurweite: 1276/1954 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3600 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16
hinten: 9-36
Motor
Nennleistung: 29,3 kW, 40 PS
Nenndrehzahl: 2000/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2944 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8/4-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 19,9 km/h

Der 40 PS starke Unisuper G 400 ist ein Geräteträger, der in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre von Eicher in Zweiholmbauweise (Halbrahmenbauweise) gefertigt wurde. Das Modell Unisuper G-400 verkaufte sich viel besser als seine Brüder, trotzdem machte es die Krise bei Eicher nötig, sich vollständig von der Sparte der Geräteträger zu trennen. Damit war der letzte Hersteller von Geräteträgern mit Zweiholmsystem ausgeschieden.

Da Deutz damals auch einen Geräteträger anbieten wollte und man nicht selbst einen komplett entwickeln wollte, gab es den Unisuper G 400 auch als Deutz Unisuper. Der Deutz Unisuper hatte allerdings einen Deutzmotor.

Motor[Bearbeiten]

  • Eicher, Typ: EDK 3-2, luftgekühlter Dreizylinder-Viertakt-Reihendieselmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung, Ölbadluftfilter, Öl-Hochleistungsfilter und radialen Einzelgebläsekühlungen.
  • Bohrung = 100 mm, Hub = 125 mm
  • Kolbengeschwindigkeit = 8,3 m/sek.
  • Max. Drehmoment = 16 mkp bei 1685 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Doppelkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Leichtschaltgetriebe mit Stiftschaltung,Typ:A210
  • Wechselgetriebe mit Gruppeneinteilung und voll belastbaren Kriechgang
  • Drei Gruppen mit je vier Gängen ( Acker, Straße, Rückwärts )
  • 8 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge, 1.Gang als Kriechgang ausgelegt

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 1,21 km/h; 2.Gang = 1,94 km/h; 3.Gang = 3,41 km/h; 4.Gang = 5,53 km/h
  • 5.Gang = 4,38 km/h; 6.Gang = 6,97 km/h; 7.Gang = 12,3 km/h; 8.Gang = 19,9 km/h.
  • 1.R-Gang = 2,18 km/h; 2.R-Gang = 3,49 km/h; 3.R-Gang = 6,13 km/h; 4.R-Gang = 9,9 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle incl. Wegzapfwelle, 1 3/8"
  • Drehzahl = 558 U/min. bei Nenndrehzahl ( Übersetung Wegzapfwelle = 23,5:1 )
  • Motorabhängige Frontzapfwelle incl. Wegzapfwelle, 613 U/min. bei Nenndrehzahl ( wegabhängig 6,28 U/min.)

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbackenbremse, als Lenkbremse zu verwenden
  • Mechanische Feststellhandbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Pendelachse mit vierfacher Spurverstellung
  • Hinterachse in Flachbauweise mit verstellbarer Spurweite
  • Achsdruck vorne = 420 kg, hinten = 1600 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Optional mit Hanglenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Wahlweise als Freigang-oder Regelhydraulik mit direkt vom Getriebe angetriebener Zahnrad-Hydraulikpumpe und zwei Steuerkreisen
  • Förderleistung der Zahnradpumpe = 16 l/min. bei 175 atü und 2520 U/min.
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 1100 kg
  • Nutzlast der Ladebrücke = 1200 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional bis zu drei Steuergeräte

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Anlage, Batterie 12V-105 Ah, Lichtmaschine 12V-160 Watt, Anlasser 12V-3,0 PS, Beleuchtung nach STVZO

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3980 mm, breite je nach Spurweite = 1640-2200 mm, höhe = 1700 mm bis Lenkrad und 2300 mm mit Verdeck
  • Spurweite normal = 1276 mm, zusätzlich = 1554 mm, 1676 mm, 1880 mm und 1954 mm
  • Leergewicht = 2240 kg, zul. Gesamtgewicht = 3500 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 6,00-16, hinten = 9-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Motoröl = 10 l
  • Hydraulik = 10 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Verbrauch bei Nenndrehzahl = 169 g/PSh

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Verdeck, Freigang-oder Regelhydraulik, drittes Steuergerät

Literatur[Bearbeiten]

  • Albert Mößmer: Traktoren. Der Bildatlas der Superlative. GeraMond Verlag, München, 1. Auflage, 2010. ISBN 978-3-7654-7786-7. S. 298.
  • Eicher-Das Typenbuch ( A. Mößmer )
  • Eicher-Schlepper-Prospekt-Unisuper

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Eicher“