Traktorenlexikon: Fendt Dieselross F20

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Logo Hersteller Foto Foto
Logo fehlt Fendt Dieselross F20G
Basisdaten
Hersteller: Xaver Fendt & Co.
Modellreihe: F20-Reihe
Modell: F20G F20 GH
Motor
Hubraum: 1480 cm³
Anzahl Zylinder: 1
Leistung: 14,6 kW / 20 PS
Drehmomentanstieg: - %
Maße und Abmessungen
Länge: 2435 mm 2600 mm
Breite: 1500 mm 1500 mm
Höhe: 1520 mm 1645 mm
Radstand: 1593 mm 1593 mm
Spurweite: 1250-1500 mm 1250-1500 mm
Wenderadius (innen): 550 mm 850 mm
Eigengewicht: 1355 kg 1382 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1951 bis 1957
Gesamtstückzahl: 6345 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: ca. 20 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 5.0-16 AS / 8-24 AS 5.0-16 AS / 8-32 AS

1951 kamen drei weitere Modelle, die die Mittelklasse abdecken sollten. Der F 20 war in den gleichen Ausführungen wie der F 15 zu haben. Die Version G, die Hackfruchtversion GH, sowie die Version H 6 standen zur Auswahl.

Der Schlepper hatte als Serienausführung folgende Ausstattung:

8-Gang-Getriebe: mit Geschwindikeitsbereich von 0,8 - 20 km/h

Pendelnde Schwingachsfederung: wobei jedes Rad trotz der stabilen Achskörper einzeln federt. Dadurch werden beste Straßenlage und Fahreigenschaften erreicht.

Hartverchromte auswechselbare Zylinderlaufbüchse: die weitgehend unempfindlich gegen Korrosion und Schwefelsäure ist.

Bauart[Bearbeiten]

  • Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: KDW 615 E, Stehender Einzylinder-Viertakt-Dieselmotor mit Wirbelkammer-Verfahren, 20 PS, hartverchromte, auswechselbare Zylinderlaufbüchsen, die weitgehenend unempfindlich sind gegen Korrosion und Schwefelsäure, welche bei den manchmal mangelhaften Kraftstoffqualitäten erzeugt wird. Ölumlaufschmierung (Zahnradpumpe), Öldruckwarnlampe, automatisch reinigender Schmierölfilter, wodurch der Motor nur vom Schmutz gereinigtes Öl in das Treibwerk erhält, automatische Schmierung der Ventile und Kipphebel, besonders großer Kraftstoff-Filter, Wasserumlaufkühlung, Kühler mit Thermostat und angeschlossenem Fernthermometer. Drehzahl 550 - 1600 U/min.
  • Kraftstoffverbrauch ca. 1,25 Ltr./Std. bei leichten Arbeiten.
  • Bohrung = 112 mm, Hub = 150 mm
  • Verdichtung = 18:1
  • Öldruck = 1,2-1,8 atü bei Nenndrehzahl
  • Bosch-Einspritzpumpe mit 125 atü
  • Pumpenleistung = 4,75 cm³ bei 50 Hüben
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 8 S 2
  • Kraftstofffilter, Typ: Bosch FJ/AF 5/3 oder Typ: Knecht FB 402

Der exakt gleiche Schlepper ist von 1952-´56 auch mit 18PS (als Dieselross F18G, F18H, F18H6) gebaut worden. Dieser ist der Nachfolger des ´46er F18 (mit liegendem Motor); 1957 kam der F17 heraus, da wurde er nicht mehr gebraucht.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K 12 V

Vorderachse[Bearbeiten]

Pendelnde Schwingachsfederung, wobei jedes Rad trotz der stabilen Achskörper einzelnd federt und dadurch beste Straßenlage und Fahreigenschaften erreicht werden. Robuste und Verschleißfeste Lagerung im Vorderachsblock, geländegängig. Radnaben gekapselt, Kugellager staubdicht.hallo

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt-Gruppenschaltgetriebe ( kombiniertes Zahnrad-und Klauenschaltgetriebe )
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 8-Ganggetriebe mit Geschwindigkeitsbereich von 0,8 - 20 km/h, nach Drehzahl und Getriebegang beliebig erreichbare Geschwindigkeitshöhe. Zahnräder und Wellen aus hochwertig-legiertem Einsatzstahl mit glasharter Oberfläche und zähem Kern. Paßstellen und Wellen höchstwertig geschliffen, sämtliche Teile mit höchster Präzision hergestellt. Fußbetätigte Fünfklauen-Differentialsperre.
  • Oder 6 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge bei Ausführung H 6 (mit der großen Bereifung waren bis zu 25km/h drin!)

Bereifung[Bearbeiten]

Type vorn hinten
F20 G 5.00-16 AS-Front 8-24 AS
F20 GH 5.00-16 AS-Front 8-32 AS
  • Die Vorderreifen können wahlweise als Spur- oder Normalreifen geliefert werden.
  • Type F20 GH wird als Hackfruchtschlepper mit hohen Rädern (Bereifung 8-32 AS bzw. 10-28 AS) geliefert.
  • Spurweite verstellbar von 1250 auf 1500 mm.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Getriebezapfwelle mit Keilwellenprofil nach DIN9611
  • Drehzahl = 570 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 19,5 PS )
  • Optional mit Riemenscheibe, 226 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1428 U/min. bei Nenndrehzahl ( Riemengeschwindigkeit = 16,9 m/sec. ), Leistung = 18,5 PS
  • Bei Ausführung F 20 G 6 mit aufsteckbarer Riemenscheibe

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbremse als Innenbacken-Servo-Bremse auf beide Hinterräder wirkend, einstellbare Feststellbremse. ( 300x50 S )
  • Feststellbare Handbremse als Außenbandbremse aufs Getriebe wirkend ( 195x50 )

Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit Fendt-Blockhydraulik, Typ: 80.3 mit Dreipunktaufhängung
  • Oberlenker mit Tiefgangverstellung
  • Hubzylinder mit 80 mm Kolbendurchmesser und 102 mm Kolbenhub
  • Bosch-Hydraulikpumpe mit 16 l/min. bei 120 bar
  • Arbeitsvermögen = 615 mkp
  • Oder bei Ausführung F 20 H 6 mit Vierpunkthydraulik ( Schwingrahmen )

Steuerung[Bearbeiten]

Kräftige Schneckenlenkung in Öl laufend mit gehärteten Kugelgelenken, die sich automatisch spielfrei einstellen, Spurstange nachstellbar, Übersetzung besonders groß, deshalb mit einer Hand leicht lenkbar, bei starkem Einschlag und kleinstem Wendekreis.

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12V Anlasseranlage, 2 Scheinwerfer, 2 Schlußleuchten, 2 Rückstrahler;
  • 1 Horn, 1 Batterie, 1 Lichtmaschine, 1 komplette Vorglühanlage;
  • neuartige Öldruckwarnlampe die rot aufleuchtet, sobald der Motor ohne Öl läuft;
  • Bosch-Anlasser 12V-1,8 PS; Bosch-Lichtmaschine 12V-75 W; Bosch-Batterie 12V-70 Ah
  • Glühkerzen, Typ: Bosch KE/GA 2/1 oder Beru 294 GK

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Maße und Gewichte F20 G F20 GH F20 G 6 F 20 H 6
Länge ca. 2435 mm 2600 mm 2580 mm 2650 mm
Breite ca. 1500 mm 1500 mm 1510 mm 1510 mm
Höhe ca. 1520 mm 1645 mm 1630 mm 1720 mm
Höhe (mit Mähbalken) ca. 1770 mm 2020 mm 1850 mm 1950 mm
Radstand ca. 1593 mm 1593 mm 1600 mm 1600 mm
Bodenfreiheit ca. 350 mm 470 mm 310 mm 410 mm
Wenderadius ca. 550 mm 850 mm 2500 mm 2500 mm
Eigengewicht ca. 1355 kg 1382 kg 1300 kg 1390 kg
Gewicht m. Mähwerk 1495 kg 1522 kg

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gefederter Sitzschale und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Allwetterverdeck mit Scheibenwischer, Blinkeranlage, Rückspiegel, Seitenwände, Rückenwand, Fußabdeckung, Sitzkissen, Kraftstoffanzeige, Handlampe und rechtem Kotflügelsitz

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch bei max. Drehmoment = 195 g/PSh
  • Ölverbrauch bei Nennleistung = 2-3 g/PSh

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 20 l
  • Getriebeöl = 6,5 l
  • Kühlwasser = 8 l
  • Hydraulik = ca. 4 l
  • Lenkung = 0,25 l
  • Riemenscheibe = 0,25 l
  • Achsantrieb = ca. 8 l

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Kaufpreis 1956 des F 20 G 6 = 7750 DM
  • Kaufpreis 1956 des F 20 H 6 = 7950 DM

Mähwerk[Bearbeiten]

Komplett mit 4 1/2'-Balken bei F20 G bzw. 5'-Balken bei Type F20 GH mit Bereifung 8-32 AS (Eng-, Mittel- oder Breitschnitt), automatische Rutschkupplung. Der Antrieb erfolgt direkt vom Motor aus mit Sonderkupplung und arbeitet unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit des Schleppers; außerdem kann der Vorschub verschieden gewählt werden, so daß auch bei schlecht stehendem Gras unbedingt sauberes Mähen gewährleistet ist.

Riemenscheibe mit Zapfwelle[Bearbeiten]

Winkelantrieb 220 mm Durchmesser, 150 mm breit, 270 - 1420 U/min, Riemengeschwindigkeit max. 16,0 m/sec. Aufsteckriemenscheibe für leichtere Arbeiten bei F20 G.

Ferner[Bearbeiten]

- Seilwinde mit Sicherheitskupplung und 50 m Stahldrahtseil 11 mm stark
- Seilwinde in Spezial-Weinbergausführung mit seitlichem Seilzug
- Handablage zum Getreidemähen
- Allwetterverdeck
- Scheibenwischer
- Blinklichtanlage
- Rückspiegel
- Kotflügelsitzbank
- Fendt-Spezial-Klappgreifer
- Kraftheber für Anbaugeräte
- Reifenfüllanlage
- verlängerte Ackerschiene
- Steckdose für Anhängerbeleuchtung
- Stopplicht
- Suchscheinwerfer
- Sitzkissen
- geteilte, leicht demontierbare Gußfelge
- gefederte, drehbare Anhängevorrichtung
- Felgenbelastungsgewichte
- Hülle-Aufsteckraupe

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ), Seite 27
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ), Seite 168
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1930-1966 ( G. Kremer ), Seite 58

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“