Traktorenlexikon: Fendt F250 GT

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt
Basisdaten
Hersteller: Fendt
Modellreihe: F200 GT
Modell: 250 GT
Motor
Hubraum: 2.550 cm³
Anzahl Zylinder: 3
Leistung: 32,9 kW / 45 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 4.568 mm
Breite: 1.740 mm
Höhe: 2.470 mm
Radstand: 2.887 mm
Spurweite: 1.360 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3.800/4.300
Eigengewicht: 2.585 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1970 bis 1978
Gesamtstückzahl: 4237 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 7.5-15 ASF / 11 - 28 AS

Mit dem Produktionsbeginn des F 250 GT begann ein weiterer Evolutionssprung. Durch den Unterflurmotor von MWM, verschwand der Motor aus dem Blickfeld des Fahrers. Mit der neuen Motoranordnung wurde die Sicht auf die Zwischenachs-und Frontanbaugeräte deutlich verbessert. Zusätzlich wurde die Ausstattung der Farmer S-Reihe angeglichen, wodurch er als Geräteträger über die Technik der Standardschlepper verfügte. Die GTA Reihe von Fendt wird zur Zeit leider nicht mehr gebaut.

Bauart[Bearbeiten]

Geräteträger mit langem Holm ( GT )


Motor[Bearbeiten]

  • MWM-Unterflurmotor, Typ: D 925-L3, liegender-luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, Ölfeinfilter, Ölkühler, Bosch-Verteilerpumpe, Fliehkraftregler, Ölbadluftfilter und Kühlgebläse mit Thermostatsteuerung.
  • Technische Bezeichnung = T 250.100
  • Hubraum = 2.550 cm³
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700-2405 U/min.
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Kompressionsdruck = 26-27 kp/cm²
  • Öldruck = 3,0 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, F 250.200.710.050
  • Mehrloch-Einspritzdüse, F 131.204.710.200
  • Fördermenge bei Vollast = 50-52 mm³
  • Einspritzdruck = 180+5 kp/cm²

Zündreihenfolge vom Schwungrad 4-1-3-2

Kupplung[Bearbeiten]

  • Luftgekühlte Zweifach-Kupplung, Typ: DUT 250/250

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt,Teilsynchronisiertes-Feinstufengetriebe mit Drehmomentwandler, Typ: R 25/100

Schnellgang nicht synchronisiert

  • Zwei Stufen ( L/S ) und drei Gruppen ( Acker-, Straße-und Rückwärts )
  • Der Drehmomentwandler erhöht die Zugkraft um ca. 30%
  • Differentialsperre, Betätigung der Sperrmuffe durch federbelastetem Fußhebel
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge incl. Schnellgang
  • Optional mit zusätzlichen Superkriechgängen, 3 Vorwärts-und 1 Rückwärts

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Ackergruppe/Stufe-L

  • 1.Gang = 1,3 km/h; 2.Gang = 2,1 km/h; 3.Gang = 3,7 km/h; 1.Rückwärtsgang = 2,1 km/h.

Ackergruppe/Stufe-S

  • 4.Gang = 5,3 km/h; 5.Gang = 8,8 km/h; 6.Gang = 15,3 km/h; 2.Rückwärtsgang = 8,5 km/h.

Straßengruppe/Stufe-L

  • 7.Gang = 1,6 km/h; 8.Gang = 2,6 km/h; 9.Gang = 4,6 km/h; 3.Rückwärtsgang = 2,5 km/h.

Straßengruppe/Stufe-S

  • 10.Gang = 6,6 km/h; 11.Gang = 10,8 km/h; 12.Gang = 19,0 km/h; 4.Rückwärtsgang = 10,6 km/h.
  • Schnellgang = 28,0 km/h.

Superkriechgänge/ Stufe-L

  • 1.Gang = 0,32 km/h; 2.Gang = 0,52 km/h; 3.Gang = 0,92 km/h; Rückwärtsgang = 0,51 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hintenliegende kupplungsunabhängige Motorzapfwelle, 1 3/8"
  • Zweifach schaltbar, 540/1000 U/min.
  • Drehzahl = 593 U/min. bei Nenndrehzahl und 1148 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Max. Drehmoment bei 540 U/min. = 120 mkp, bei 1000 U/min. = 60 mkp
  • Vordere kupplungsunabhängige Motorzapfwelle, 540 U/min. als Wegzapfwelle umschaltbar
  • Unabhängig schaltbar von der Heckzapfwelle
  • Drehzahl = 564 U/min. bei Nenndrehzahl,( Max. Drehmoment = 120 mkp )
  • Oder als Wegzapfwelle, 1,05 Umdrehungen je Fahrmeter ( Max. Drehmoment = 60 mkp )
  • Mähantrieb für Fingerbalken mit 1820 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Mähantrieb für Doppelmesser-Schneidwerk mit 2260 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Optional mit Riemenscheibe, 225 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1484 U/min. bei Nenndrehzahl ( Riemengeschwindigkeit = 17,47 m/sec. )

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte-hydraulische Trommel-Servobremse 350x60, als Lenkbremse ausgeführt
  • Wirksame Bremsfläche = 798,9 cm²
  • Unabhängige-feststellbare Handbremse, Typ: 4"x2" GMPD als Vollscheibenbremse auf Getriebe wirkend
  • Wirksame Bremsfläche = 177,2 cm²

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als ausziehbare Pendelachse mit Zentralgelenk
  • Optional mit Verstellfelgen, Spurweite 1280, 1380 und 1480 mm
  • Achslast vorne = 1240 kg, hinten = 2500 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Automatische Fendt-Regelhydraulik hinten, Kat. II mit Dreipunktaufhängung und Schnellkupplern
  • Hubzylinder mit 86 mm Kolbendurchmesser und 138 mm Kolbenweg
  • Hubbegrenzung und Seitenstabilisierung
  • Sechs Steuerfunktionen und stufenlose Mischregelung
  • Fördermenge der Hydraulikpumpe = 36,8 l/min. bei 175 kp/cm² Arbeitsdruck
  • Arbeitsvermögen = 1402 mkp / Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 1800 bis 2050 kg
  • Zwischenachs-und Fronthydraulik, Kat. I ( Optional mit Einphasen-Schnellkuppler )
  • Hubzylinder mit 45 mm Kolbendurchmesser und 500 mm Kolbenweg
  • Arbeitsvermögen = 2783 mkp
  • Hydraulisch-kippbare Ladepritsche mit 1200 kg Nutzlast

Steuergeräte[Bearbeiten]

Einfachwirkend

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

12 V ; Batterie 88 Ah ; Anlasser 2,5 PS ; Lima 14V 16A


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge .................. 4568 mm mit Pritsche, ohne Pritsche = 4394 mm
     Breite: ................bei Spurweite 1360 mm = 1740 mm / bei Spurweite 1500 mm = 1852 mm
     Höhe: .................. 2470 mm mit Verdeck oder Sicherheitsrahmen
     Spurweite: ............. 1360/1500 mm
     Radstand: .............. 2887 mm
     Bodenfreiheit: ......... ca. 400 mm
     Bauchfreiheit unter Zentralrohr......ca. 720 mm
     Kleinster Wenderadius:
            mit Lenkbremse .. 3800 mm
            ohne Lenkbremse . 4300 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Eigengewicht ohne Ladepritsche und Grundrahmen = 2365 kg
  • Eigengewicht mit Ladepritsche und Grundrahmen = 2551 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 7.50-16 ASF, hinten = 12.4/11-32 AS
  • Optional hinten = 12.4/11-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Motor HD SAE 20 ~ 6,5Liter
  • Ölbadfilter HD SAE 20 ~ 0,6Liter
  • Getriebe SAE 80 ~ 44Liter
  • Hydraulik HD SAE 20 ~ 10,5Liter, mit Mähwerk oder Kipper = 13,5 l
  • Hubwerk SAE 80 - 2Liter
  • Tankinhalt ~ 60Liter
  • Hydraulische Bremse ~ 0,25Liter
  • Riemenscheibenantrieb = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 170 g/PSh bei max. Drehmoment
  • Ölverbrauch = 1,5 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Sicherheitsrahmen, gefederter Komfortsitz, Traktormeter und linkem Kotflügelsitz
  • Optional, Peko Allwetterverdeck,
  • Oder Edscha Halbkabine offenes Heck bzw. Verdeck

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis 1970 = 20.850 DM

Erster Fendt GT mit Unterflurmotor

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Fronthubwerk, Superkriechgang, Verdeck, Zusatzgewichte, Riemenscheibe, Schnellkuppler, Aufbockvorrichtung, Reifenfüllanlage, Suchscheinwerfer, Gitterräder, Zwillingsreifen

Literatur[Bearbeiten]

Fendt Typenkompass - Die Fendt Geräteträgerchronik

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ), Seite 41
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ), Seite 738
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966-1978 ( G. Kremer ), Seite 138

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“

11