Traktorenlexikon: Fendt F 230 GT

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt F 230 GT
Fendt F230GT
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: GT
Modell: F 230 GT
Produktionszeitraum: 1964–1967
Stückzahl: 6455
Maße
Eigengewicht: 1505-1530 kg
Länge: 3658 mm
Breite: 1564-1742 mm
Höhe: 1630 mm
Radstand: 2410 mm
Bodenfreiheit: 380 mm
Spurweite: 1250–1500 mm vorne: 1250–1500 mm
hinten: 1250–1500 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4170 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16
hinten: 8-32, 9-30
Motor
Nennleistung: 22 kW, 30 PS
Nenndrehzahl: 2000/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2233 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8/4-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Im Hinblick darauf, dass die Wettbewerber schon deutlich stärkere Geräteträger auf den Markt brachten, entschloss sich Fendt 1964 den F230GT zu produzieren. Der 30 PS leistende Geräteträger hatte erstmals 3 Zylinder und arbeitet nach dem Gleichdruck-Vorkammer Verfahren.

Es wurden zahlreiche Verbesserungen bzw. Änderungen vorgenommen:

  • Um eine weichere Laufkultur zu erhalten, nahm Fendt keinen Direkteinspritzer mehr, sondern einen Gleichdruck-Vorkammer-Diesel-Motor von MWM.
  • Der Kraftstofftank wurde von 24 auf 41 Liter vergrößert.
  • Um den größeren Ölbadluftfilter unterzubringen, wurde dieser nicht mehr auf dem Kraftstofftank gebaut, sondern links neben dem Motor.
  • Der F230GT besaß serienmäßig eine Vorglühanlage.
  • Um eine bessere Motorölfilterung zu ermöglichen, bekam der F230GT keinen Spaltfilter, sondern einen Multi-Hochleistungsfilter.

Motor[Bearbeiten]

  • Luftgekühlter-Dreizylinder-Viertakt-Reihen-Dieselmotor mit Gleichdruck-Vorkammer-Verbrennungsverfahren von MWM

MWM AKD 210,5 D ; Hubraum 2233 cm³; 30PS

  • Geregelter Drehzahlbereich = 600-2170 U/min.
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 105 mm
  • Verdichtung = 21:1
  • Verdichtungsenddruck ( kalt ) = 30-32 kp/cm²
  • Öldruck bei Nenndrehzahl = 3,0 kp/cm²
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 7,0 m/sec. bei Nenndrehzahl
  • Max. Drehmoment = 11,9 mkp bei 1650 U/min.
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 3 A 65
  • Fördermenge je Pumpeneinheit ohne Ausgleichsweg = 40 cm³
  • Bosch-Einspritzdüsen, Typ: DN 0 SD 126
  • Max. Einspritzdruck = 125+5 kp/cm²

Kupplung[Bearbeiten]

  • Tornado-Duplex-Doppelkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DO 225 Z / 200 K
  • Fahrkupplung mit 225 mm Scheibendurchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 200 mm Scheibendurchmesser

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt-Gruppenschaltgetriebe
  • Drei Gruppen mit je vier Gängen ( Acker-, Straßen-und Rückwärtsgruppe )
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge
  • Kegeltrieb = 32:7 / Stirntrieb = 58:12

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Vorwärts von 1,0 bis 20 km/h
  • Rückwärts von 2,0 bis 9,0 km/h

Ackergruppe:

  • 1.Gang = 0,98 km/h; 2.Gang = 1,78 km/h; 3.Gang = 3,06 km/h; 4.Gang = 4,85 km/h.

Straßengruppe:

  • 5.Gang = 4,0 km/h; 6.Gang = 7,24 km/h; 7.Gang = 12,39 km/h; 8.Gang = 19,70 km/h.

Rückwärtsgruppe:

  • 1.Gang = 1,78 km/h; 2.Gang = 3,21 km/h; 3.Gang = 5,50 km/h; 4.Gang = 8,76 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hintenliegende kupplungsunabhängige Motorzapfwelle mit Normprofil, DIN 9611, als Wegzapfwelle schaltbar ( Leistung = 28,8 PS )
  • Drehzahl der Heckzapfwelle = 552 U/min, als Wegzapfwelle = 2,23 U/m-Fahrweg
  • Vordere kupplungsunabhängige Motorzapfwelle mit Normprofil, DIN 9611, als Wegzapfwelle schaltbar ( Leistung = 7,0 PS )
  • Drehzahl der Frontzapfwelle = 247 U/min, als Wegzapfwelle = 0,95 U/m-Fahrweg
  • Optional mit hintenliegender Riemenscheibe, für Rechts-und Linkslauf, DIN 9630 ( Leistung = 27,5 PS )
  • 170 mm Durchmesser und 95 mm Breite
  • Drehzahl = 1840 U/min. bei Nenndrehzahl ( Riemengeschwindigkeit = 16,36 m/sec. )

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbremse als Trommelbremsen 300x50 Z (511,2 cm²) auf beide Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Handbremse als Duplex-Bremse 180 x 30 D (101,2 cm²), auf Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Fendt-Starrachse mit Zentralrohr, pendelnd aufgehängt
  • Achslast vorne = 900 kg, hinten = 1340-2000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmerlenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Vollhydraulik für drei Anbauräume, hinten mit Dreipunktaufhängung
  • Kupplungsunabhängige Hydraulikpumpe, Antrieb direkt vom Motor aus
  • Vorderer Hubzylinder mit 40 mm Kolbendurchmesser und 415 mm Kolbenweg
  • Hinterer Hubzylinder mit 50 mm Kolbendurchmesser und 300 mm Kolbenweg
  • Bosch-Hydraulik-Brillenpumpe, Typ: HY/ZFR 1/8 AL 104
  • 16,0 l/min. bei 130 bar Arbeitsdruck
  • Arbeitsvermögen vorne und zwischen den Achsen = 1365 mkp
  • Arbeitsvermögen hinten = 765 mkp ( Hubkraft = 1400 kp )
  • Hydraulisch-kippbare Ladepritsche ( 1650x1400x300 mm )
  • Tragfähigkeit ca. 750 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig mit Doppelsteuergerät

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Batterie 66Ah
  • Gleichstromlichtmaschine 90W,
  • Anlasser 1,8PS
  • Glühkerzen, Typ: Beru 119 M

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3658 mm, mit Ladepritsche = 3888 mm
  • Breite bei Spurweite 1250 mm = 1564 mm, bei Spurweite 1500 mm = 1742 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1630 mm, Höhe mit Mähbalken = 2000 mm, Höhe mit Verdeck = 2175 mm
  • Bodenfreiheit = 380 mm, Bauchfreiheit unter Zentralholm = 660 mm
  • Eigengewicht ohne Ladepritsche = 1505 kg, mit Ladepritsche = 1635 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2240 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung: vorne 5,5x16 ASF und hinten 9,5x30 AS
  • Optional hinten = 8-32 und 9-30 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank 41 Liter
  • Hydrauliktank 5,5 Liter mit Kipper 11 Liter
  • Getriebeöl 18 Liter
  • Motoröl 7,25 Liter
  • Luftfilter = 0,6 l
  • Lenkung = 0,3 l

Verbrauch[Bearbeiten]

195g/PSh unter Vollast, was einem Verbrauch von ca. 6,8 Liter/h entspricht.

  • Ölverbrauch = 1,5 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit stufenlos einstellbaren Parallelogrammsitz und linkem Kotflügelsitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Pritsche
  • Mähwerk
  • Frontlader
  • Verdeck
  • u.a.

Literatur[Bearbeiten]

  • Die Fendt Geräteträger Chronik, Verlag: PODSZUN, ISBN: 978-3-86133-418-7
  • Fendt, Typen und Daten (G. Kremer), Seite 732
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966-1978 (G. Kremer), Seite 124

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“