Traktorenlexikon: Fendt Farmer 102

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 102
Fendt Farmer 102
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 100
Modell: Farmer 102
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1972–1974
Stückzahl: 730
Maße
Eigengewicht: 2290 kg
Länge: 3625 mm
Breite: 1706 mm
Höhe: 2354 mm
Radstand: 2083 mm
Bodenfreiheit: 385 mm
Spurweite: vorne: 1360 mm
hinten: 1360/1500 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3650 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4000 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 9.5/9-36 AS
Motor
Nennleistung: 29,3 kW, 40 PS
Nenndrehzahl: 2175/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2550 cm³
Drehmomentanstieg: 15 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 13V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 25,8 km/h

Nach den schlechten Absatzjahren 1969 bis 1972, stellte Fendt die preisgünstige Farmer 100er-Reihe vor. Damit wurde die legendäre ff-Reihe endgültig abgelöst. Dem Farmer 102 fehlte die sogenannte S-Ausrüstung, wie Turbomatik, Vollsynchrongetriebe und lastschaltbare Zapfwelle. Außerdem konnte auch keine Allradausführung geordert werden. Allerdings konnte Fendt mit dieser Strategie nur wenige Kunden überzeugen. Darum wurde die Produktion des Farmer 102 nach nur 730 Exemplaren, im Jahr 1974 eingestellt.

Bauart[Bearbeiten]

Motor[Bearbeiten]

3 Zylinder MWM-Motor, Typ: D 325-3 mit 40 PS nach DIN 70020. Drehzahl 2175 U/min. Direkteinspritzverfahren, dadurch geringer Kraftstoff verbrauch, ausgezeichnete Laufruhe und große Leistung. Zweikreisthermostat. Vierfach gelagerte Kurbelwelle. Bosch - Reihen - Einspritzpumpe mit Regler. Mehrloch-Einspritzdüsen. Kraftstoffförderpumpe. Gefrierschutzpfropfen. Ölfeinstfilter im Hauptstrom. Kupfer Flachrippenkühler. Geräuscharmer Kunststofflüfter. Trockenluftfilter mit Vorabscheider. Sicherheitspatrone auf Wunsch.

  • Technische Bezeichnung = T 135.310
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Kompressionsdruck = 24-26 kp/cm²
  • Öldruck = 3,0 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2300 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 180+5 kp/cm²
  • Leistungsgewicht = 57 kg/PS

Kupplung[Bearbeiten]

Doppelt gefederte Tornado - Einscheiben - Trockenkupplung für normalen Fahrbetrieb. Doppelt gefederte Lamellenkupplung für Zapfwellenschaltung. Beiden luftgekühlten Kupplungen ist serienmäßig eine verschleißfreie Turbokupplung vorgelagert. Das bedeutet günstigen Einsatz der Zapfwelle und des Wendegetriebes. Weiches, elastisches und ruckfreies Anfahren, auch mit schweren Lasten, ohne zu kuppeln. Kein Freilauf.

  • Tornado-Duplexkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DOT 250 L
  • Betätigt durch Zweistufenpedal

Getriebe[Bearbeiten]

Vorteilhafte, robuste Konstruktion mit relativ wenig Wellen und Zahnrädern, deshalb besonders günstiger Wirkungsgrad. synchron Feinstufengetriebe. 12 Vorwärts - und 4 Rückwärtsgänge. Zusätzlicher, übergeordneter Schnellgang mit 25 km/h. Keine Geschwindigkeitsüberlappungen. Differentialsperre.

  • Fendt, Teilsynchronisiertes Wechsel-Gruppengetriebe mit Feinstufenschaltung, Typ: R 18
  • Eine langsame und eine schnelle Stufe mit je sechs Vorwärts-und zwei Rückwärtsgängen
  • Mit zusätzlichem Schnellgang in der schnellen Stufe, der die Normalgänge nicht beeinflußt
  • Fußbetätigte Differentialsperre über Stiftkupplung
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge incl. Schnellgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Stufe-L

  • 1.Gang = 1,5 km/h; 2.Gang = 2,4 km/h; 3.Gang = 4,3 km/h; 4.Gang = 6,1 km/h; 5.Gang = 10,1 km/h; 6.Gang = 17,7 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 2,5 km/h; 2.Rückwärtsgang = 10,5 km/h.

Stufe-S

  • 1.Gang = 1,8 km/h; 2.Gang = 2,9 km/h; 3.Gang = 5,1 km/h; 4.Gang = 7,2 km/h; 5.Gang = 12,0 km/h; 6.Gang = 21,0 km/h.
  • Schnellgang = 25,8 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 3,0 km/h; 2.Rückwärtsgang = 12,5 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsunabhängige Motorzapfwelle mit Normprofil, 1 3/8"-6 Keile ( Form-A )
  • Drehzahl = 559 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Max. zul. Drehmoment = 120 mkp
  • Mähantrieb mit Fingerbalken
  • Drehzahl = 1590 U/min. bei Nenndrehzahl, mit optionaler Spindellenkung = 1720 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Mähantrieb mit Doppelmesserschneidwerk
  • Drehzahl = 1940 U/min. bei Nenndrehzahl, mit optionaler Spindellenkung = 2030 U/min. bei Nenndrehzahl


  • Optional mit Riemenscheibe, 225 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1403 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 38 PS )
  • Riemengeschwindigkeit = 16,52 m/s

Bremsen[Bearbeiten]

Durch Fußhebel betätigte innenbacken-Nockenbremse mechanisch auf Hinterräder wirkend. Bei nicht veriegelten Pedalen ist die Betriebsbremse als Lenkbremse verwendbar.

  • Fußbetätigte Zweibackenbremse, Typ: 180x60/18-567
  • Wirksame Bremsfläche = 398 cm²

Feststellbremse[Bearbeiten]

Durch Handhebel betätigte Außenbandbremse mechanisch auf Getriebe wirkend.

  • Unabhängige Feststellbremse als Außenbandbremse ausgeführt, Typ: 205x30
  • Wirksame Bremsfläche = 267 cm²

Achsen[Bearbeiten]

  • Fendt-Vorderachse als Profilpendelachse
  • Hinterachse in Portalbauweise, auf Wunsch mit 1500 mm Spurweite
  • Fußbetätigtes Kegelraddifferential mit Sperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Leichtgängige Gemmerlenkung, Typ 7340.
  • Auf Wunsch: hydraulische Spindellenkung Typ: ZF-Hydro-Spindel 7409, Großer Radeinschlag ermöglicht kleinen Spurkreisdurchmesser.

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Automatische FENDT-Regelhydraulik mit mechanischer Hubwerksregelung und Dreipunktaufhängung
  • Kategorie I, optional bei Spurweite 1500 mm = Kategorie II
  • Optional mit Schnellkuppler
  • Einfach wirkender Hubzylinder, 86 mm Kolbendurchmesser und 138 mm Kolbenhub
  • Sechs Steuerfunktionen: Heben, Senken, Zugkraft-, Lage-und Mischregelung, sowie Schwimmstellung
  • Stufenlose Mischregelung und automatische Hubbegrenzung
  • Unabhängige Förderpumpe mit 30,45 l/min. bei 175 kp/cm² und Nenndrehzahl
  • Förderleistung mit optionaler Spindellenkung = 34,8 l/min. bei 175 kp/cm² und Nenndrehzahl
  • Arbeitsvermögen: 1400 mkp
  • Hubkraft an der Anhängerschiene: 2000 kp

Steuergräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Spannung der Gesamtanlage: 12V

Batterie: 88 Ah

Anlasser: 2,5Ps

Lichtmachine: 14V, 11 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3625 mm
  • Breite bei Spurweite 1360 mm = 1706 mm, mit Spurweite 1500 mm = 1790 mm
  • Höhe mit Sicherheitsrahmen = 2354 mm, mit Mähwerk = 2080 mm
  • Radstand = 2083 mm
  • Spurweite vorne = 1360 mm, hinten = 1360 mm ( Optional = 1500 mm )
  • Bodenfreiheit = 385 mm
  • Kleinster Spurkreisradius = ohne Lenkbremse 4000 mm, mit Lenkbremse = 3650 mm


Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht = 2290 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 3825 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Vorderräder: 6,50-20ASF (6PR)....7,50-18ASF (6PR)

Hinterräder: 12,4/11-36AS (6PR),

             13,6/12-38AS (6PR), 
             14,9/13-20AS (6PR),
             16,9/14-30AS (6PR),
             11,2/10-36AS (6PR)

Bei Zwillingsbreifung zu 13-30AS

             12,4/11-36AS (6PR)
             mit Verstellfelgen und Zusatzteilen für Spur 1280

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstoff = 65 l
  • Motoröl = 7,75 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l
  • Getriebe = 24 l
  • Verteilergetriebe = 3,15 l
  • Seitenvorgelege je 2,5 l
  • Mechanische Lenkung = 0,5 l
  • Hubwerksschmierung = 2 l
  • Kraftheber = 7,5 l
  • Mit Frontlader = 9 l
  • Mit Außenzylinder und hydr. Mähwerkaufzug zusätzlich je 6 l
  • Riemenscheibe = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 170 g/PSh bei max. Drehmoment
  • Schmierölverbrauch = 1,5 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Sicherheitsrahmen, gepolsterter und einstellbarer Sitz, Traktormeter, Kraftstoffanzeige und linkem Kotflügelsitz
  • Optional, Sicherheitskabine mit Fronteinstieg und facettenförmigen Scheiben, Zigarettenanzünder und rechten Kotflügelsitz

Mauser, Fritzmeier Typ M 611, Peko, Dieteg,

Sonstiges[Bearbeiten]

Fendt - Mähwerk : 5`Mähbalken mit Schnellverschluss. Auf Wunsch 6`bei Spur 1500. Antrieb mechanisch oder a.W. hydraulisch. Hydraulischer Geräteheber. Doppelmesserschneidwerk mit 5`und 6`- Mähbalken. Das Mähwerk ist während der Fahrt ein - und ausschaltbar und unabhängig von der Fahrkupplung. Eigener Schalthebel am Lenkrad. Frontlader: Organisch und sehr stabil am Schlepper angebaut. Größe 2, Hubkraft ca. 800 kg. Losreißkraft ca. 1270 kg.


  • Listenpreis 1972 = 15.950,- DM

Sonderausstattung[Bearbeiten]

Sicherheitskabine mit Fronteinstieg und Seitenverglasung. Auspuff nach oben, Belastungsgewichte, doppelwirkender Hydraulikanschluss mit Schwimmstellung, einfachwirkender Hydraulikanschluss, Kühlerschutzdecke, hydraulische Spindellenkung, Riementrieb mit Schnellverschluss, Schnellkuppler, Suchscheinwerfer, Zigarrenanzünder, Zugpendel, Heizung, Verstellfelgen

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A.Mößmer ), Seite 62
  • Fendt, Typen und Daten ( G.Kremer ), Seite 284
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978 ( G.Kremer ), Seite 28

Weblinks[Bearbeiten]


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“