Traktorenlexikon: Fendt Farmer 102 LS/LSA

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 102 LS/LSA
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 100er-Reihe
Modell: Farmer 102 LS/LSA
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1981–1982
Stückzahl: 106 ( A: 21 )
Maße
Eigengewicht: 2415 ( A: 2725 ) kg
Länge: 3670 mm
Breite: 1726 mm
Höhe: 2320 mm
Radstand: 2078 ( A: 2113 ) mm
Bodenfreiheit: 380 ( A: 300 ) mm
Spurweite: vorne: 1368 ( A: 1376 ) mm
hinten: 1362 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3400 ( A: 4220 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3800 ( A: 4620 ) mm
Standardbereifung: vorne: 5.00-16 ( A: 10.5-20 )
hinten: 9-30 ( A: 12.4/11-36 )
Motor
Nennleistung: 35,1 kW, 48 PS
Nenndrehzahl: 2175/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3117 cm³
Drehmomentanstieg: 15 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allrad
Getriebe: 13V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Mit dem Farmer 102 LS/LSA brachte Fendt 1981 eine Luxus-Ausführung auf den Markt. Dieses Modell hatte serienmäßig eine integrierte Sicherheitskabine mit ausstellbarer Front-und Heckscheibe, sowie Warmwasserheizung und Luxus-Komfortsitz. Zusätzlich konnte eine Fronthydraulik und eine Frontzapfwelle bestellt werden. Allerdings erwies sich diese Ausführung für Fendt als Fehlschlag. Bereits nach einem Jahr wurde die Produktion wieder eingestellt.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: D 325-3, wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihenmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung durch Zahnradpumpe, hängende Ventile, Bosch-Reiheneinspritzpumpe, Mehrloch-Einspritzdüsen, Ölbadluftfilter, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, mech. Fliehkraftregler, auswechselbare-nasse Zylinderbuchsen, Gefrierschutzpfropfen und Flachrippenkühler mit Zweikreisthermostat.
  • Technische Bezeichnung = T 135.010 ( Allrad = T 135.210 )
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 18:1
  • Kompressionsdruck = 30 kp/cm²
  • Max. Drehmoment = 183 Nm bei 1450 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2280 U/min.
  • Min. Öldruck = 3,0 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Einspritzdruck = 180+5 kp/cm²
  • Leistungsgewicht = 55 kg/PS

Kupplung[Bearbeiten]

  • Tornado-Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: G 250 K
  • Mit vorgelagerter Voith-Strömungskupplung, Typ: 358 TD-F
  • Doppelt gefederte Zapfwellen-Lamellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Vollsynchron-Gruppengetriebe, Typ: R 25/R 100 mit Feinstufenschaltung und Overdrive
  • Zwei Gruppen mit je drei Vorwärts-und zwei Rückwärtsgängen und den beiden Feinstufen L und S
  • Zusätzlich mit 30 km/h.-Overdrive ( Optional mit 25 km/h.-Overdrive )
  • Der Drehmomentwandler erhöht die Zugkraft um ca. 30 %
  • Fußbetätigte Differentialsperre über Stiftkupplung schaltbar
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge incl. Overdrive

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Langsame Gruppe/Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,32 km/h; 2.Gang = 2,19 km/h; 3.Gang = 3,84 km/h; Rückwärtsgang = 2,28 km/h.

Langsame Gruppe/Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,69 km/h; 2.Gang = 2,79 km/h; 3.Gang = 4,89 km/h; Rückwärtsgang = 2,90 km/h.


Schnelle Gruppe/Feinstufe-L

  • 1.Gang = 5,47 km/h; 2.Gang = 9,04 km/h; 3.Gang = 15,86 km/h; Rückwärtsgang = 9,41 km/h.

Schnelle Gruppe/Feinstufe-S

  • 1.Gang = 6,97 km/h; 2.Gang = 11,52 km/h; 3.Gang = 20,21 km/h; Rückwärtsgang = 12,00 km/h.
  • Overdrive = 29,50 km/h. ( Optional = 25,28 km/h.)

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsunabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle mit Normprofil, 1 3/8"-6 Keile ( Form-A )
  • Dreifach schaltbar, 540, 750 und 1000 U/min.
  • Optional mit kupplungsunabhängiger-lastschaltbarer Frontzapfwelle
  • Drehzahl = 1000 U/min.


  • Optional, aufsteckbarer Riemenscheibe mit Schnellverschluß
  • 225 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1479 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 40 PS )
  • Riemengeschwindigkeit = 17,4 m/s

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbacken-Servobremse, Typ: 300x50 Z, auf beide Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Unabhängige Duplex-Handbremse, Typ: 180x30 D, auf das Getriebe wirkend
  • Optional mit hydraulischer Vierradbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Fendt-Vorderachse als gefederte Schwingachse
  • Optional mit ZF-Lenk-Triebachse, Typ: APL-1251 ( Radeinschlag = 59 Grad )
  • Hinterachse als Portalachse
  • Fußbetätigtes Kegelraddifferential mit Sperre
  • Achslast vorne = 1440 kg ( Allrad = 1430 kg ), hinten = 2860 kg ( Allrad = 2880 kg )

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Schneckenlenkung
  • Optional mit hydraulischer ZF-Spindellenkung, Typ: Hydro-Spindel 7409 ( Serie bei Allrad )

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt, Automatische Regelhydraulik mit Oberlenkerregelung und Dreipunktaufhängung, auf Wunsch mit Schnellkuppler
  • Dreipunktgestänge der Kategorie I ( Optional Kategorie II )
  • Einfach wirkender Hubzylinder, 86 mm Kolbendurchmesser und 138 mm Kolbenhub
  • Optional als doppeltwirkend
  • Sechs Steuerfunktionen: Heben, Senken, Zugkraft-, Lage-und Mischregelung, sowie Schwimmstellung
  • Stufenlose Mischregelung und automatiche Hubbegrenzung
  • Regelbereich des Impulsgebers für Zug-und Druck = 2300 kg
  • Unabhängige Förderpumpe mit 32,3 l/min. bei 175 kp/cm²-Arbeitsdruck ( Mit Spindellenkung = 37,0 l/min.)
  • Hubkraft an der Ackerschiene = 2020 kg / Arbeitsvermögen = 1428 mkp
  • Optional mit Fronthydraulik mit Dreipunktaufhängung, Kat. I

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Bosch-Anlasser 12V-2,4 kW; Bosch-Lichtmaschine 14V-28 A; Batterie 12V-88 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3670 mm; Breite = 1726 mm; Höhe mit Kabine = 2320 mm

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 5.00-16 ASF, hinten = 9-30 AS
  • Optional vorne = 5.50-16, 6.00-16 und 7.50-116, hinten = 10-28, 12.4/11-32, 11.2/10-36 und 14.9/13-28 AS
  • Standardbereifung Allrad vorne = 10,5-20 MPT, hinten = 12.4/11-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 73 l
  • Kühlwasser = 10 l
  • Getriebe = 25,75 l
  • Verteilergetriebe = 5,7 l
  • Turbokupplung = 4,1 l
  • Motoröl = 7,75 l
  • Seitenvorgelege je 2,9 l
  • Allradachse = 6 l
  • Kraftheber = 6,5 l, mit Frontlader = 11,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 165 g/PSh bei max. Drehmoment

Kabine[Bearbeiten]

  • Integrierte, gummigelagerte Sicherheitskabine mit zwei arretierbaren Türen, ausstellbarer Front-und Heckscheibe, Warmwasserheizung, Luxus-Komfortsitz, Traktormeter und Zigarettenanzünder

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Allradantrieb; Frontzapfwelle; Fronthubwerk; hydr. Vierradbremse; Verstellfelgen; Zusatzgewichte; Schnellkuppler, doppeltwirkende hydr. Anschlüsse, Frontlader Gr. II; hydr. Spindellenkung

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterradausführung 1982 = 38.262,- DM
  • Listenpreis der Allradausführung 1982 = 48.901,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A.Mößmer ), Seite 63
  • Fendt, Typen und Daten ( G.Kremer ), Seite 288

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“