Traktorenlexikon: Fendt Farmer 106 S/SA

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 106 S/SA
Fendt Farmer 106SA Turbomatik
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 100er-Reihe
Modell: Farmer 106 S/SA
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1972–1980
Stückzahl: 5808 ( A: 3586 )
Maße
Eigengewicht: 2955-3395 kg
Länge: 3821-3822 mm
Breite: 1980-2009 mm
Höhe: 2498-2511 mm
Radstand: 2247-2190 mm
Bodenfreiheit: 370-430 mm
Spurweite: 1500-1640 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3740 ( A: 4000 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3960 ( A: 4520 ) mm
Standardbereifung: vorne: 6.50-20 ( A: 11.2/10-24 )
hinten: 13.6/12-38
Motor
Nennleistung: 47,6 kW, 65 PS
Nenndrehzahl: 2400/2175/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3400/4154 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allradantrieb
Getriebe: 13V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Der Farmer 106 S/SA wurde pünktlich zur DLG-Ausstellung 1972 seiner Kundschaft präsentiert. Von Anfang an wurde dieses Modell in der weitaus umfangreicheren S-Ausstattung angeboten. Unter dem Motto "50 Jahre Fendt-Agrartechnik", stellte Fendt auf der DLG-Ausstellung 1978 den Farmer 106 S/SA mit überarbeiteten Motor vor. Bei diesem Motor wurde der Hubraum angehoben, allerdings wurde die Motorleistung beibehalten.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: D 225-4, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung, Ölfeinfilter, hängende Ventile, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe mit Kraftstoffpumpe, Mehrloch-Einspritzdüsen, gegenläufiger Massenausgleich, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, Ölbadluftfilter, mech. Fliehkraftregler, Gefrierschutzpfropfen, Zweikreisthermostat und Fachrippenkühler.
  • Technische Bezeichnung = T 268.011 (2456 Exemplare)
  • Technische Bezeichnung, Allrad = T 268.211 (1778 Exemplare)
  • Hubraum = 3400 cm³
  • Nenndrehzahl = 2400 U/min.
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Min. Öldruck = 3,0 bar bei Nenndrehzahl
  • Einspritzdruck = 180+5 bar


Ab 1975, MWM, Typ: D 226-4

  • Technische Bezeichnung = T 268.012 (3352 Exemplare)
  • Technische Bezeichnung, Allrad = T 268.212 (1808 Exemplare)
  • Hubraum = 4154 cm³
  • Nenndrehzahl = 2175 U/min.
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18:1
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2350 U/min.
  • Kompressionsdruck = 26-27 bar
  • Min. Öldruck = 2,0 bar bei Nenndrehzahl
  • Einspritzdruck = 180+5 bar

Kupplung[Bearbeiten]

  • Doppelt-gefederte Tornado-Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: G 250 K
  • Vorgelagerte, hydraulische Voith-Strömungskupplung, Typ: 358 TD-36 (ab 1975 = 358 TD-F 5)
  • Doppelt-gefederte Lamellen-Trockenkupplung zur Zapfwellenschaltung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Vollsynchron-Feinstufen-Gruppengetriebe, Typ: R 25/R 106 (Allrad = R 25/R 107)
  • Ab 1975, Typ: R 25/R 108 (Allrad = R 25/R 109)
  • Sechs Vorwärts-und zwei Rückwärtsgänge in je einer langsamen und einer schnellen Wandlerstufe
  • Zusätzlich mit übergeordneten Schnellgang, auf Wunsch sperrbar
  • Drehmomentwandler erhöht die Zugkraft um ca. 30 %
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge incl. Schnellgang
  • Optional mit vier Superkriechgängen
  • 16 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge

Optional mit Wendegetriebe

  • Alle Gänge können ohne zu schalten unter Last vor-und rückwärts gefahren werden
  • 13 Vorwärts- und 13 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Wandlerstufe-L

  • 1.Gang = 1,37 km/h; 2.Gang = 2,27 km/h; 3.Gang = 3,99 km/h; 4.Gang = 5,68 km/h; 5.Gang = 9,90 km/h; 6.Gang = 16,48 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 2,3 km/h; 2.Rückwärtsgang = 9,5 km/h.

Wandlerstufe-S

  • 1.Gang = 1,70 km/h; 2.Gang = 2,81 km/h; 3.Gang = 4,94 km/h; 4.Gang = 7,04 km/h; 5.Gang = 11,63 km/h; 6.Gang = 20,31 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 2,9 km/h; 2.Rückwärtsgang = 11,8 km/h.
  • Schnellgang = 29,1 km/h. ( ab 1975 = 29,97 km/h.)

Superkriechgänge

  • 1.Gang = 0,34 km/h; 2.Gang = 0,57 km/h; 3.Gang = 0,97 km/h.
  • Rückwärtsgang = 0,58 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle mit Normprofil, 1 3/8"-6 Keile (Form-A)
  • Zweifach schaltbar, 540/1000 U/min., auf Wunsch als Wegzapfwelle schaltbar
  • 540 U/min. bei 1925 U/min.- Motordrehzahl oder 610 U/min. bei Nenndrehzahl (Leistung = 59 PS)
  • 1000 U/min. bei 2003 U/min.- Motordrehzahl oder 1086 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Drehzahl der Wegzapfwelle bei der Hinterrad-Version = 6,8 Umdrehungen je Fahrmeter (ab 1975 = 6,7 Umdrehungen je Fahrmeter)
  • Drehzahl der Wegzapfwelle bei der Allrad-Version = 6,1 Umdrehungen je Fahrmeter (ab 1975 = 6,0 Umdrehungen je Fahrmeter)

Optional mit Frontzapfwelle mit Normprofil

  • 1000 U/min. bei 2033 U/min.- Motordrehzahl oder 1090 U/min. bei Nenndrehzahl

Optional mit Mähantrieb

  • Drehzahl mit Fingerbalken = 2029 U/min. (mit hydr. Lenkung = 2056 U/min.)
  • Drehzahl mit Doppelmesserschneidwerk = 2103 U/min. (mit hydr. Lenkung = 2144 U/min.)

Optional, Riementrieb mit Schnellverschluß (Leistung = 40 PS)

  • 225 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1411 U/min. bei Nenndrehzahl (ab 1975 = 1486 U/min. bei Nenndrehzahl)
  • Riemengeschwindigkeit = 16,6 m/s (ab 1975 = 17,5 m/s)

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Vollscheibenbremse, Typ: GMPD MK II/A, auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Wirksame Bremsfläche = 1120 cm²
  • Unabhängige Feststellbremse als Außenbandbremse ausgeführt, Typ: 205x30
  • Wirksame Bremsfläche = 276 cm²

Achsen[Bearbeiten]

  • Fendt-Vorderachse als einzelradgefederte Pendelachse ausgeführt (Radeinschlag = 47 Grad)
  • Zwei Spurweiten durch Radumschlag, 1500 und 1640 mm
  • Optional mit Pendel-Lenktriebachse, Typ: BPW TTLAN 3/3608 der Bergischen Achsenfabrik (Radeinschlag = 36 Grad)
  • Hinterachse in Portalbauweise ausgeführt
  • Achslast vorne = 1620-2010 kg (Allrad = 1800-2200 kg), hinten = 3320-4200 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Gemmerlenkung, Typ: 7340
  • Optional mit hydraulischer ZF-Spindellenkung, Typ: Hydro-Spindel 7409 (Serie bei Allrad)

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Automatische Fendt-Regelhydraulik mit Oberlenkerregelung und Dreipunktaufhängung
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II, auf Wunsch mit Schnellkuppler (optional mit Kategorie I)
  • Hubzylinder mit 86 mm Kolbendurchmesser und 138 mm Kolbenhub
  • Optional mit Zusatzzylinder, 45 mm Kolbendurchmesser und 180 mm Kolbenhub
  • Sechs Steuerfunktionen: Heben, Senken, Zugkraft-, Lage- und Mischregelung sowie Schwimmstellung
  • Stufenlose Mischregelung und automatische Hubbegrenzung
  • Regelbereich des Impulsgebers für Zug bis 2300 kp, für Druck bis 2500 kp
  • Unabhängige Förderpumpe mit 36,98 l/min. bei 175 bar (mit hydr. Lenkung = 43,91 l/min.)
  • Max. Hubkraft an der Ackerschine = 2580 kp (mit Zusatzzylinder = 3200 kg)

Optional mit Fronthubwerk, Kat. II

  • 28 mm (63 mm) Kolbendurchmesser und 162 mm Kolbenhub
  • Hubkraft = 24,6 Nm

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12V-110 Ah
  • Bosch-Anlasser 12V-3 kW
  • Bosch-Lichtmaschine 14V-33 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3821 mm (ab 1975 = 3822 mm)
  • Breite mit Spurweite 1500 mm = 1980 mm, mit Spurweite 1640 mm = 2092 mm (ab 1975 = 2009 mm)
  • Höhe mit Mähwerk = 2550 mm, mit Verdeckkabine = 2511 mm (ab 1975 mit Verdeckkabine = 2498 mm)
  • Radstand = 2247 mm (ab 1975 = 2246 mm), Allrad = 2190 mm (ab 1975 = 2224 mm)
  • Bodenfreiheit = 430 mm (ab 1975 = 410 mm), Allrad = 370 mm

Gewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht der Hinterrad-Version = 2955 kg (ab 1975 = 2970 kg)
  • Leergewicht der Allrad-Version = 3330 kg (ab 1975 = 3395 kg)
  • Zul. Gesamtgewicht = 5000 kg (Hinterrad-Version ab 1975 = 4770 kg)

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung der Hinterrad-Variante, vorne = 6.50-20 ASF, hinten = 13.6/12-38 AS
  • Optional vorne = 7.50-18 und 7.50-20 ASF, hinten = 16.9/14-34 und 18.4/15-30 AS
  • Standardbereifung der Allrad-Variante, vorne = 11.2/10-24 MPT, hinten = 13.6/12-38 AS
  • Optional vorne = 9.5/9-24 und 12.5-20 MPT, hinten = 18.4/15-30

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 83 l (ab 1975 = 88 l)
  • Getriebe = 25,75 l (Allrad = 29,75 l)
  • Verteilergetriebe = 5,7 l
  • Seitenvorgelege je 3 l
  • Turbokupplung = 5,6 l
  • Motoröl = 9,5 l
  • Kühlwasser = 13 l
  • Kraftheber = 10,4 l, mit Frontlader = 15,4 l, mit hydr. Kipper = 23,4 l
  • Mech. Lenkung = 0,5 l
  • Riementrieb = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 228 g/kWh bei Nennleistung

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Sicherheitsrahmen, gefedertem Komfortsitz, Traktormeter und Sitzmöglichkeiten auf beiden Kotflügeln
  • Optional Sicherheits-Verdeckkabine mit Fronteinstieg und Seitenverglasung, Warmwasserheizung, Zigarettenanzünder und Suchscheinwerfer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Allradantrieb, Frontlader-Gr.3, Mähwerk-5'oder 6', Frontzapfwelle, Wegzapfwelle, Fronthubwerk, Auspuff oben, Verdeckkabine, Suchscheinwerfer, Kabinenheizung, Zigarettenanzünder, Zusatzgewichte, einfach oder doppelt wirkender Kipperanschluß, Reifenfüllanlage, Zugpendel, Spindellenkung, Riementrieb, Schnellkuppler, Superkriechgänge, Wendegetriebe

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterradausführung 1972 = 23.390,- DM
  • Listenpreis der Allradausführung 1972 = 29.900,- DM
  • Listenpreis der Hinterradausführung 1975 = 29.090,- DM
  • Listenpreis der Allradausführung 1975 = 37.200,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch (A. Mößmer), Seite 66
  • Fendt, Typen und Daten (G. Kremer), Seiten 316-319
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978 (G. Kremer), Seite 74

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“