Traktorenlexikon: Fendt Farmer 203 P/PA

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Farmer 203 P/PA
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke:
Modellreihe: Farmer 200
Modell: Farmer 203 P/PA
Produktionszeitraum: 1974–1982
Stückzahl: 2361
Maße
Eigengewicht: 1770/1970 (A: 2185) kg
Länge: 3370 mm
Breite: 1295/1229 mm
Höhe: 1340 mm
Radstand: 1968 (A: 1923) mm
Bodenfreiheit: 400/310 mm
Spurweite: vorne: 1120-1360 (A: 1162) mm
hinten: 980-1360 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3000 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3400 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16 (A: 7.50-15)
hinten: 12.4/11-28 (A: 13.6 R 24)
Motor
Nennleistung: 37 kW, 50 PS
Nenndrehzahl: 2300/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2827 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allradantrieb
Getriebe: 14V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 25 oder 30 km/h

1974 stellt Fendt auf Basis der 200er-Reihe ein Konzept für Schmalspur-Schlepper auf die Beine, nach dem noch heute produziert wird. Anfangs wurde der Farmer 203 P nur mit Hinterradantrieb angeboten. Allerdings legten die Kunden ihre Präferenzen immer mehr auf den Allradantrieb. Dadurch wurde bereits nach drei Jahren mit dem Farmer 203 PA eine Allrad-Variante angeboten. Zusätzlich konnte ab 1977 zwischen einer schmalen-und einer breiten Ausführung gewählt werden.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F3L 912, luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung, hängende Ventile, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe mit Fliehkraftregler, Mehrloch-Düse, Trockenluftfilter, Dreiring-Kolben, Kolbenbodenkühlung und Axial-Kühlgebläse.


  • 1974-1977, Technische Bezeichnung der Hinterradantrieb-Ausführung = T 156.030 (568 Exemplare)
  • 1977-1982, Technische Bezeichnung der Hinterradantrieb-Ausführung = T 156.031 (407 Exemplare)
  • 1977-1982, Technische Bezeichnung der Allrad-Ausführung = T 156.230 (519 Exemplare)
  • 1977-1982, Technische Bezeichnung der BR breit-Ausführung = T 156.040 (867 Exemplare)


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Drehzahlbereich = 650-2435 U/min.
  • Max. Drehmoment = 172 Nm bei 1600 U/min.
  • Kompressionsdruck = 20-28 bar
  • Max. Einspritzdruck = 175+8 bar

Kupplung[Bearbeiten]

  • Luftgekühlte Zweifach-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DUT 250 l

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Vollsynchron Gruppen-Feinstufengetriebe, Typ: R 18.6 mit Schnellgang bzw. Overdrive
  • Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Feinstufengetriebe mit Zweifachsplittung und den Bereichen: L/S
  • Gruppen-Getriebe mit Zapfwellen-und Hauptarbeitsgruppe
  • 1974-1977, Optional mit 25 km/h.- Schnellgang
  • 1977-1982, Zusätzlich optional mit 30 km/h.- Schnellgang


1974-1977

  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge
  • Optional mit Kriechgängen = 16 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge


1977-1982

  • 14 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Optional mit Superkriechganggetriebe in der 25 km/h. Ausführung ohne Overdrive

  • 16 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

1974-1977

  • Zapfwellen-Gruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,21 km/h; 2.Gang = 2,01 km/h; 3.Gang = 3,52 km/h.
  • Rückwärtsgang = 2,09 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,53 km/h; 2.Gang = 2,53 km/h; 3.Gang = 4,43 km/h.
  • Rückwärtsgang = 2,63 km/h.


  • Hauptarbeitsgruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 5,02 km/h; 2.Gang = 8,30 km/h; 3.Gang = 14,56 km/h.
  • Rückwärtsgang = 8,64 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 6,31 km/h; 2.Gang = 10,44 km/h; 3.Gang = 18,31 km/h.
  • Rückwärtsgang = 10,87 km/h.
  • Optionaler Schnellgang = 22,55 km/h.


1974-1977, Superkriechganggetriebe


  • Kriechgruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 0,26 km/h; 2.Gang = 0,43 km/h; 3.Gang = 0,75 km/h.
  • Rückwärtsgang = 0,45 km/h.


  • Zapfwellen-Gruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,03 km/h; 2.Gang = 1,71 km/h; 3.Gang = 3,00 km/h.
  • Rückwärtsgang = 1,78 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,28 km/h; 2.Gang = 2,12 km/h; 3.Gang = 3,71 km/h.
  • Rückwärtsgang = 2,81 km/h.


  • Hauptarbeitsgruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 4,28 km/h; 2.Gang = 7,07 km/h; 3.Gang = 12,40 km/h.
  • Rückwärtsgang = 7,36 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 5,29 km/h; 2.Gang = 8,73 km/h; 3.Gang = 15,35 km/h.
  • Rückwärtsgang = 9,12 km/h.
  • Optionaler Schnellgänge = 22,55 km/h.


1977-1982

  • Zapfwellen-Gruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,16 km/h; 2.Gang = 1,91 km/h; 3.Gang = 3,35 km/h.
  • Rückwärtsgang = 1,99 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,45 km/h; 2.Gang = 2,40 km/h; 3.Gang = 4,21 km/h.
  • Rückwärtsgang = 2,50 km/h.


  • Hauptarbeitsgruppe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 4,78 km/h; 2.Gang = 7,89 km/h; 3.Gang = 13,85 km/h.
  • Rückwärtsgang = 8,22 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 6,01 km/h; 2.Gang = 9,93 km/h; 3.Gang = 17,42 km/h.
  • Rückwärtsgang = 10,34 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

  • 1.Gang = 23,90 km/h; 2.Gang = 30,06 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle, 1 3/8"-6 Keile
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1000 U/min.
  • Ab 1977, Dreifach schaltbar, 540/750/1000 U/min. oder 540/750/Wegzapfwelle
  • Wegzapfwelle mit 5,97 Radumdrehungen pro Fahrmeter


  • Ab 1977 optional mit Front-Zapfwelle direkt vom Motor angetrieben
  • 1000 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

1974-1977

  • Mechanisch betätigte Innenbacken-Nockenbremse, als Lenkbremse zu verwenden
  • Mechanisch betätigte Außenbandbremse als Handbremse


1977-1982

  • Hydraulisch betätigte Vollscheiben-Bremse auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Mechanische Festellbremse als Innenbackenbremse ausgebildet
  • Allrad-Vorderachse mit Kardanwellen-Bremse

Achsen[Bearbeiten]

  • 1974-1977 = Fendt-Pendelachse als Vorderachse
  • 1977-1982 = Einzelrad-gefederte Teleskop-Pendelachse als Vorderachse
  • Allradantrieb mit Lenktrieb-Pendelachse, Typ: Hurth 953/2
  • Hinterachse als Außenportalachse ausgeführt
  • Mechanische Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

1974-1977

  • Mechanische Gemmerlenkung, Typ: 7328

1977-1982

  • Hydrostatische Lenkung, Typ: ZF 8490.955.109

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Regelhydraulik mit versetzt eingehängten Hubstreben
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I
  • Kettenlose Seitenstabilisierung
  • Sechs Steuerfunktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugkraft-, Lage-und Mischregelung
  • Unabhängiger hydraulischer Pumpenantrieb
  • Max. Förderleistung der Zahnrad-Buchsenpumpe = 39 l/min. bei 175 bar ( ab 1977 = 180 bar )
  • Max. Hubkraft = 2100 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional mit vier Zusatz-Steuerventilen oder drei Zusatz-Steuerventilen plus ein Stromregler
  • Durch Stromregelventil Zweistrom-oder Dreistromanlage möglich
  • Freier Rücklauf
  • Steuerventile einfach-oder doppeltwirkend

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach STVZO
  • Batterie 12 V-88 Ah
  • Lichtmaschine 14 V-33 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

1974-1977

  • Länge = 3370 mm
  • Breite = 1295 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1340 mm
  • Radstand = 1968 mm
  • Bodenfreiheit = 400 mm
  • Wenderadius ohne Bremse = 3400 mm, mit Bremse = 3000 mm
  • Spurweite = 1360 mm
  • Leergewicht = 1770 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 3000 kg


1977-1982

  • Länge = 3370 mm
  • Breite = 1229 mm
  • Höhe mit Kabine = 2235 mm
  • Radstand = 1968 mm ( Allrad = 1923 mm )
  • Bodenfreiheit = 310 mm
  • Wenderadius ohne Bremse = 3400 mm, mit Bremse = 3000 mm
  • Spurweite vorne = 1120-1360 mm
  • Spurweite Allrad vorne = 1162 mm ( Optional = 1250/1360 mm )
  • Spurweite hinten = 980-1360 mm
  • Leergewicht = 1970 kg ( Allrad = 2185 kg )
  • Zul. Gesamtgewicht = 3000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

1974-1977

  • Vorne = 6.00-16, hinten = 12.4/11-28
  • Optional vorne = 7.50-16, hinten = 13.6/12-28 und 12.4/11-28


1977-1982

  • Vorne = 7.50-16, hinten = 13.6 R 24
  • Optional vorne = 7.50 R 18, hinten = 14.9/13-24 und 13.6/12-24

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 37 l ( Optional 60 l )
  • Hydraulik = 12 l
  • Getriebe = 23,5 l
  • Motoröl = 8 l
  • Vorderachs-Differential = 7,5 l
  • Vorderachs-Naben = 0,3 l
  • Hinterachse = 2x 1,25 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 224 g/kWh mit Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Sitz, klappbarem Sicherheitsbügel und analogen Anzeigen
  • Optional Komfort-Kabine mit ausstellbarer Front-und Heckscheibe und Warmwasserheizung

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Superkriechgänge; Allradantrieb; breite Ausführung; Front-Zapfwelle; Zusatzgewichte; Frontlader Gr.II; Wegzapfwelle; Auspuff oben; Astabweiser, hydraulisches Mähwerk; Zusatz-Steuergeräte

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterradantrieb-Ausführung 1976 = 22.200,- DM
  • Listenpreis der Hinterradantrieb-Ausführung 1980 = 30.687,- DM
  • Listenpreis der breiten Hinterradantrieb-Ausführung 1980 = 30.736,- DM
  • Listenpreis der breiten Allrad-Ausführung 1980 = 38.092,- DM

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]


  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seiten 668-671
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978 ( G. Gremer ) Seiten 153-160
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“