Traktorenlexikon: Fendt Farmer 260 P

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 260 P/PA
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 200er-Reihe
Modell: Farmer 260 P/PA
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1988–1992
Stückzahl: 157 ( A: 304 )
Maße
Eigengewicht: 2340 ( A: 2590 ) kg
Länge: 3516 mm
Breite: 1533 mm
Höhe: 2221 mm
Radstand: 2050 ( A: 2040 ) mm
Bodenfreiheit: 257 mm
Spurweite: vorne: 1120 ( A: 1156 ) mm
hinten: 1186 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2950 ( A: 3100 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3250 ( A: 3370 ) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ( A: 7.50-18 )
hinten: 13.6 R 28
Motor
Nennleistung: 43,9 kW, 60 PS
Nenndrehzahl: 2400/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3064 cm³
Drehmomentanstieg: 16 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allradantrieb
Getriebe: 21V/6R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Im neuen Design stellt Fendt 1987 die Farmer 200er-Reihe mit Standard-und Spezialtraktoren vor. Die 200er P-Baureihe war durch ihre kompakte Bauweise, niedrige Bauhöhe, Wendigkeit und hohe Zapfwellenleistung, besonders für Obst-und Hopfenbauern geeignet. Von den drei vorgestellten Plantagen-Ausführungen, war nur der Farmer 260 P mit einem Dreizylinder-Motor ausgerüstet.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F3L 913, luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, Druckumlaufschmierung durch Rotorpumpe, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe mit Fliehkraftregler, 4-Loch-Düse, Trockenluftfilter, Ölfeinfilter, Dreiringkolben, Kolbenbodenkühlung, Kaltstarteinrichtung, Motorölkühler, vierfach-gelagerte Kurbelwelle und Axial-Kühlgebläse.
  • Technische Bezeichnung = T 246.010 ( 157 Exemplare )
  • Technische Bezeichnung, Allrad = T 246.210 ( 304 Exemplare )
  • Bohrung = 102 mm, Hub = 125 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 19:1
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,89 bar bei 2400 U/min.
  • Max. Drehmoment = 203 Nm bei 1550 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Zweifachkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DUT 295 L

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Vollsynchron-Gruppen-Overdrive-Getriebe mit Seitenschaltung
  • Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe mit Acker-und Straßengruppe
  • Feinstufenschaltung mit Dreifachsplittung, in den Bereichen: L, M, S
  • Drei Overdrive-Schnellgänge ( 25, 30 und 40 km/h.)
  • 21 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge incl. Overdrive

Optional mit Superkriechgängen

  • 30 Vorwärts-und 9 Rückwärtsgänge


Wahlweise als 30 km/h.-Ausführung

  • 14 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Optional mit Superkriechgängen

  • 20 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Ackergruppe/Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,39 km/h; 2.Gang = 2,22 km/h; 3.Gang = 3,50 km/h; Rückwärtsgang = 2,01 km/h.

Ackergruppe/Feinstufe-M

  • 1.Gang = 1,69 km/h; 2.Gang = 2,71 km/h; 3.Gang = 4,27 km/h; Rückwärtsgang = 2,45 km/h.

Ackergruppe/Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,99 km/h; 2.Gang = 3,19 km/h; 3.Gang = 5,04 km/h; Rückwärtsgang = 2,89 km/h.


Straßengruppe/Feinstufe-L

  • 1.Gang = 5,54 km/h; 2.Gang = 8,87 km/h; 3.Gang = 14,00 km/h; Rückwärtsgang = 8,02 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-M

  • 1.Gang = 6,76 km/h; 2.Gang = 10,82 km/h; 3.Gang = 17,09 km/h; Rückwärtsgang = 9,79 km/h.

Straßengruppe/Feinstufe-S

  • 1.Gang = 7,98 km/h; 2.Gang = 12,76 km/h; 3.Gang = 20,15 km/h; Rückwärtsgang = 11,54 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

  • 1.Gang = 24,04 km/h; 2.Gang = 30,28 km/h; 3.Gang = 37,63 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"-6 Keile
  • Zweifach schaltbar, 540 und 540 E
  • Optional dreifach schaltbar, 540/540 E/1000 U/min. oder 540/ 540 E/ Wegzapfwelle

Optional mit lastschaltbarer Frontzapfwelle, 1000 U/min.

  • Antrieb direkt vom Motor

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch betätigte Trommelbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Sattelscheibenbremse als Kardanwellenbremse auf die Vorderräder wirkend
  • Zusätzlich mit automatischer Allradzuschaltung
  • Mechanische Innenbackenbremse als Feststellbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Einzelradgefederte, verstellbare Fendt-Pendelachse bei Heckantrieb
  • Pendel-Lenktriebachse, Typ: Dana 213 SD 50 mit zentraler Gelenkwelle
  • Lastschaltbare zu-und Abschaltung des Allradantriebs

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung, Typ: OSPC 70 LSR/OLSA 40

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Regelkraftheber in aufgelöster Bauweise mit Dreipunktaufhängung und Schnellkuppler
  • Elektrohydraulische Hubwerksregelung ( EHR ) mit Unterlenkerregelung
  • Zwei Arbeitszylinder mit 55 mm Kolbendurchmesser
  • Kraftheber mit Fernbedienung
  • Zugkraft-, Lage-und Mischregelung, Schnelleinzug, Regelempfindlichkeit, Tiefenregulierung und Schnellaushub
  • Senkdrossel zur Regulierung der Absinkgeschwindigkeit und als Hubhöhenbegrenzer
  • Konstant-Stromsystem mit Zahnradpumpe
  • Fördermenge = 41,0 l/min. bei 180 bar
  • Max. Hubkraft = 1500 kp / Hubweg = 610 mm

Wahlweise mit EHL-System

  • Ohne Zugkraftregelung, Tiefenregulierung und Schnelleinzug

Optional mit integrierter Fronthydraulik, Kat. II

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig mit einem einfachwirkendem Zusatzsteuergerät
  • Optional mit drei einfachwirkenden-und zwei doppeltwirkenden Zusatzsteuergeräten

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12V-88 Ah
  • Lichtmaschine 14V-55 A, 770 W
  • Anlasser 12V-2,7 kW

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3516 mm
  • Breite mit Serienspur = 1533 mm ( Kleinstmögliche Breite = 1380 mm )
  • Höhe mit Sicherheitsrahmen = 2077 mm, mit Kabine = 2221 mm

Gewicht[Bearbeiten]

  • Versandgewicht der Hinterrad-Version = 2205 kg
  • Leergewicht der Hinterrad-Version = 2340 kg
  • Versandgewicht der Allrad-Version = 2455 kg
  • Leergewicht der Allrad-Version = 2590 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung der Hinterrad-Version, vorne = 7.50-16, hinten = 13.6 R 28
  • Serienbereifung der Allrad-Version, vorne = 7.50-18 MPT, hinten = 13.6 R 28

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 60 l
  • Hydraulik = 12 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 216 g/kWh

Kabine[Bearbeiten]

  • Gummigelagerte Fahrerplattform mit Sicherheitsrahmen, Komfortsitz und digitalen Instrumenten
  • Optional, schallisolierte Sicherheitskabine mit ausstellbarer Front-und Heckscheibe, Heizung, dreistufen Lüftungsgebläse und aufklappbare Dachluke

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontzapfwelle, Fronthubwerk, Wegzapfwelle, dreifach Zapfwelle, Schadstofffilter, Klimaanlage, Kabine, EHL-System, 30 km/h.-Ausführung

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterrad-Ausführung 1988 = 51.391,- DM
  • Listenpreis der Allrad-Ausführung 1988 = 61.400,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ), Seite 680
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1979 bis 1999 ( G. Kremer ) Seiten 150-160

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“