Traktorenlexikon: Fendt Farmer 308 Ci

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 308 Ci
Fendt Farmer 308Ci
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 300
Modell: Farmer 308 Ci
Bauweise: Halbrahmen Bauweise
Produktionszeitraum: 2003–2008
Maße
Eigengewicht: 3850 ( A: 4190 ) kg
Länge: 4000 mm
Breite: 2140 mm
Höhe: 2710 mm
Radstand: 2388 ( A: 2280 = mm
Bodenfreiheit: 480 mm
Spurweite:
Wenderadius mit Lenkbremse: 3800 ( A: 3900 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4300 ( A: 4400 ) mm
Standardbereifung: vorne: 11.00-16 8 PR (Allrad: 380/70 R 24)
hinten: 480/70 R 34
Motor
Nennleistung: 72 kW, 98 PS
Nenndrehzahl: 2300/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4038 cm³
Drehmomentanstieg: 58 %
Kraftstoff: Diesel, RME
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 21/6 oder 21/21-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Der Fendt-Mehrzweckschlepper Farmer 308 Ci wurde von 2003 bis 2008 gebaut und auch mit Allradantrieb (Farmer 308 Ci A) angeboten.

Die Qualität der Farmer-300-Ci-Reihe wird noch durch die modernen Deutz-Triebwerke gesteigert. Die Möglichkeit, Rapsmethylester zu tanken, und der Ölwechselzeitraum von 500 Stunden zeigen den hohen Standard der Schlepper.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, Typ: BF4M 2012 C, wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-(Pumpe-Düse)-Direkteinspritz-Dieselmotor mit Druckumlaufschmierung, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Reiheneinspritzpumpe, Mehrloch-Einspritzdüsen, Bi-Metall-Kurbelwellenlager, Dreiringkolben, Ölkühler, thermostatgeregelter Zweikreiskühlung, Abgas-Turbolader und Ladeluftkühlung
  • Bohrung = 101 mm, Hub = 126 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,4:1
  • Drehzahlabfall = 35 %
  • Effektivdruck = 14,8 bar
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 6,3
  • Arbeitsdruck = 9,2 daN/cm²
  • Max. Drehmoment = 428 Nm bei 1500 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 1400 bar
  • Nennleistung = 90 PS ( 65,9 kW )
  • Max. Leistung = 98 PS ( 72 kW )

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Doppelkupplung
  • Vorgelagerte Voith-Strömungskupplung
  • Lamellenkupplung für Front-und Heckzapfwelle

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Overdrive-Vollsynchron-Feinstufengetriebe
  • Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Feinstufengetriebe mit Dreifachsplittung
  • Gruppengetriebe mit schubradgeschalteter Ackergruppe und klauengeschalteter Straßengruppe
  • Drei separate Overdrive-Schnellgänge
  • 21 Vorwärts-und 6 Rückwärtsgänge
  • Optional mit zusätzlichen 9/3-Superkriechgängen ( 370 m/h bis 1,7 km/h.)


  • Wahlweise mit Fendt-Wende-Feinstufengetriebe mit Overdrive
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit drei Gängen
  • Synchronisiertes Feinstufengetriebe mit Dreifachsplittung
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe, in Schildkröte und Hase unterteilt
  • Synchronisiertes Wendegetriebe incl. V/R-Hebel
  • Drei separate Overdrive-Schnellgänge
  • 21 Vorwärts-und 21 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"-6 Keile
  • Dreifach schaltbar, 540/750/1000/min oder wahlweise = 540/1000/Wegzapfwelle
  • 540 U/min. mit 2049 U/min.- Motordrehzahl
  • 750 mit 1569 U/min.- Motordrehzahl
  • 1000 U/min. mit 2080 U/min.- Motordrehzahl

Optional mit lastschaltbarer Frontzapfwelle

  • Wahlweise mit 540 oder 1000 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb mit hydraulisch betätigten Trommelbremsen, auf die Vorderräder wirkend
  • Beide Versionen mit hydraulisch betätigten Vollscheibenbremsen, auf die Hinterräder wirkend
  • Allradantrieb mit Kardanwellenbremse als Sattelscheibenbremse ausgeführt, auf die Vorderräder wirkend
  • Optional mit Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage
  • Auf Wunsch mit Motorbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb mit einzelradgefederter, verstellbarer Fendt-Pendelachse
  • Allradantrieb mit lastschaltbarer ZF-Lenktrieb-Pendelachse mit seitlicher Gelenkwelle und Locomatik
  • Hinterachse in Portalbauweise ausgeführt
  • Druckknopf betätigte Lamellendifferentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung mit integriertem Gleichlaufzylinder und eigenem Ölkreislauf

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Regelhubwerk mit elektrohydraulischer Hubwerksregelung ( EHR ) und integrierter Selbstdiagnose
  • Zwei externe Arbeitszylinder mit einem Durchmesser von 63 mm links und 70 mm rechts
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II, auf Wunsch als Kategorie III
  • Lage-, Zugwiderstands-und stufenlose Mischregelung
  • Schnelleinzug, Schnellaushub, Hubhöhen-und Tiefenregulierung
  • Senkdrossel und integrierte Schwingungstilgung
  • Heckbetätigung und Euronorm-Laststeckdose
  • 1. und 3. Ventil mit stufenloser Mengenregulierung von 15-70 l/min.
  • Konstantstromsystem mit Tandem-Zahnradpumpe und Ölstromsummierung
  • Förderleistung = 66,5 l/min. bei 180 bar und 60,9 l/min. bei 211 bar
  • Max. durchgehende Hubkraft = 4980 kp

Optional mit Hydraulikölkühler


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk, Kat. II
  • Einklappbare Unterlenker mit Pendelausgleich
  • Max. durchgehende Hubkraft = 2945 kp
  • Optional mit Gasdruckdämpfung

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte, über Kreuzhebel betätigt
  • Optional mit bis zu vier Zusatzsteuergeräten

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12V-90 Ah
  • Lichtmaschine 14V-95 A, 1330 W

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4000 mm, mit Frontanbau = 4520 mm
  • Breite = 2140 mm
  • Höhe = 2710 mm, mit Niedrigkabine = 2610 mm
  • Radstand: 2388 mm (Allrad: 2280 mm)
  • Leergewicht: 3850 kg (Allrad: 4190 kg)
  • Zul. Gesamtgewicht = 6000 kg ( Allrad = 7000 kg )

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 11.00-16 ( Allrad = 380/70 R 24 ); hinten = 480/70 R 34
  • Optional vorne = 13.6 R 24; 440/65 R 24; 14.9 R 24; 340/85 R 24; 420/70 R 24; 480/65 R 24 und 425/75 R 20
  • Optional hinten = 16.9 R 34; 540/65 R 38; 18.4 R 34; 13.6 R 38; 16.9 R 38; 420/65 R 34; 540/65 R 34 und 600/65 R 30

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 108 l
  • Motoröl = 8,5 l
  • Hydrauliköl = 33 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 19,8 l/h oder 259 g/kWh mit Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Gummigelagerte, schall-und schwingungsisolierte Komfortkabine 75 dB(A) im Vario-Design mit dreistufen Heizung, getönten Scheiben, Luftfedersitz, höhen-und neigungsverstellbares Lenkrad, analoge-digitale Anzeigen, ausstellbare Seiten-, Front-und Heckscheibe, Innenbeleuchtung, Scheibenwaschanlage und Belüftungsmöglichkeiten
  • Optional, Niedrigkabine, Klimaanlage, Schadstofffilter, H4-Frontbeleuchtung, Zusatzbelüftung im Dach

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Niedrigdach
  • Klimaanlage
  • Frontlader mit Schwingungsdämpfung
  • Druckluftanlage
  • Zusatzbelüftung im Dach
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Gasdruckdämpfung für Fronthubwerk
  • Multikuppler
  • Automatische Anhängekupplung
  • Hydraulikölkühler
  • Wendegetriebe
  • Superkriechgang-Getriebe
  • Wegzapfwelle
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Motorbremse

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Mößmer: Fendt – Das Typenbuch.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“