Traktorenlexikon: Fendt Farmer 309

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 309
Fendt Farmer 309
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 300
Modell: Farmer 309
Bauweise: Halbrahmen
Produktionszeitraum: 1993–2001
Stückzahl: 2127
Maße
Eigengewicht: 4350 kg
Länge: 4040 mm
Breite: 2140 mm
Höhe: 2670 mm
Radstand: 2268 mm
Bodenfreiheit: 490 mm
Spurweite: vorne: 1685 oder 1700 mm
hinten: 1660 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4000 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4500 mm
Standardbereifung: vorne: 380/70 R 24
hinten: 480/70 R 34
Motor
Nennleistung: 70 kW, 95 PS
Nenndrehzahl: 2350/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4156 cm³
Drehmomentanstieg: 33 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 21/21
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Beim Farmer 309 wurde auch das neue Vollsynchron-Splittgetriebe (EHS) verwendet, mit dem erstmals die Feinstufenschaltung elektrohydraulisch vorgewählt werden konnte.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: TD 226. B-4, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, Motorölkühler, Trockenluftfilter, Verteilereinspritzpumpe, Mehrloch-Einspritzdüsen, Druckumlaufschmierung, Abgas-Turbolader, Viscolüfter und thermostatgeregelte Zweikreiskühlung.
  • Technische Bezeichnung = T 309.210
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Arbeitsdruck = 8,6 daN/cm²
  • Anfahrdrehmoment = 106 % bei 1000 U/min.
  • Drehzahlabfall = 36 %
  • Max. Drehmoment = 357 NM bei 1500 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: GTF 330 N
  • Vorgelagerte Voith-Strömungskupplung, Typ: 360 TD-F3
  • Lamellenkupplung zur Zapfwellenschaltung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Fendt, Vollsynchron-EHS-Wende-Feinstufengetriebe mit Overdrive und elektro-hydraulischer Vorwahl
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit drei Gängen
  • Synchronisiertes Feinstufengetriebe mit Dreifachsplittung und Vorwahlfunktion
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit zwei Gruppen
  • Synchronisiertes Wendegetriebe mit Vorwahlfunktion
  • Drei separate, synchronisierte Overdrive-Schnellgänge
  • 21 Vorwärts-und 21 Rückwärtsgänge
  • Zapfwellengänge mit Geschwindigkeiten von 1,3-4,9 km/h.
  • Hauptarbeitsgänge mit Geschwindigkeiten von 5,5-20,4 km/h.

Optional als Superkriechgang-Getriebe

  • 9/3-Superkriechgänge mit 21/6-Ganggetriebe

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Schildkröte/Feinstufe-L

  • Vorwärts: 1.Gang = 1,30 km/h; 2.Gang = 2,10 km/h; 3.Gang = 3,40 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 1,20 km/h; 2.Gang = 1,90 km/h; 3.Gang = 3,00 km/h.

Schildkröte/Feinstufe-M

  • Vorwärts: 1.Gang = 1,60 km/h; 2.Gang = 2,60 km/h; 3.Gang = 4,10 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 1,40 km/h; 2.Gang = 2,30 km/h; 3.Gang = 3,60 km/h.

Schildkröte/Feinstufe-S

  • Vorwärts: 1.Gang = 1,90 km/h; 2.Gang = 3,10 km/h; 3.Gang = 4,90 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 1,70 km/h; 2.Gang = 2,70 km/h; 3.Gang = 4,30 km/h.


Hase/Feinstufe-L

  • Vorwärts: 1.Gang = 5,50 km/h; 2.Gang = 8,80 km/h; 3.Gang = 14,10 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 4,80 km/h; 2.Gang = 7,70 km/h; 3.Gang = 12,40 km/h.

Hase/Feinstufe-M

  • Vorwärts: 1.Gang = 6,60 km/h; 2.Gang = 10,80 km/h; 3.Gang = 17,10 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 5,80 km/h; 2.Gang = 9,30 km/h; 3.Gang = 15,00 km/h.

Hase/Feinstufe-S

  • Vorwärts: 1.Gang = 7,90 km/h; 2.Gang = 12,60 km/h; 3.Gang = 20,40 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 6,90 km/h; 2.Gang = 11,10 km/h; 3.Gang = 17,80 km/h.

Overdrive-Schnellgänge

  • Vorwärts: 1.Gang = 25,00 km/h; 2.Gang = 30,00 km/h; 3.Gang = 40,00 km/h.
  • Rückwärts: 1.Gang = 22,00 km/h; 2.Gang = 26,40 km/h; 3.Gang = 35,20 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch aktivierbare Motorzapfwelle mit Anlaufsteuerung
  • Fernbedienung am Heckkotflügel
  • Dreifach schaltbar, 540/750/1000 U/min.
  • 540 U/min mit 2189 U/min.- Motordrehzahl
  • 750 U/min. mit 1676 U/min.- Motordrehzahl
  • 1000 U/min. mit 2222 U/min.- Motordrehzahl

Optional mit integrierter Frontzapfwelle

  • 1000 U/min. bei 2033 U/min.- Motordrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch betätigte Vollscheibenbremse, auf die Hinterräder wirkend
  • Kardanwellenbremse als Doppelsattelbremse ausgeführt, auf die Vorderräder wirkend
  • Mechanische Feststellbremse als Innenbackenbremse ausgeführt
  • Optional mit Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch schaltbare ZF-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: APL-700 F4 oder APL 2000-F4
  • Seitliche Gelenkwelle und Lamellen-Selbstsperrdifferential "Locomatik"
  • Hinterachse als Portalachse ausgeführt
  • Elektrohydraulisch zuschaltbare Lamellendifferentialsperre
  • Achslast vorne = 2900 kg, hinten = 5450 kg

Lenkung[Bearbeiten]

hydrostatische Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Elektronische Regelhydraulik ( EHR )-D mit Unterlenkerregelung
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II, auf Wunsch mit Schnellkuppler
  • Zwei Arbeitszylinder mit 70 mm Durchmesser
  • Zugwiderstands-, Lage-und stufenlose Mischregelung
  • Senkdrossel, Schwimmstellung und elektrohydraulische Schwimgungstilgung
  • Konstantstromsystem mit Tandem-Zahnradpumpe mit 65 l/min bei 187 bar und 75,5 l/min. bei 160 bar
  • Max. Hubkraft = 4957 kp ( Hubweg = 650 mm )

Optional mit integrierter Fronthydraulik, Kat. II

  • Einklappbare Unterlenker
  • Max. Hubkraft = 2945 kp ( Hubweg = 620 mm )

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig mit einem einfach-und einem doppeltwirkenden Steuergerät mit Kreuzhebelbetätigung
  • Optional bis zu vier doppeltwirkende Steuergeräte

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12V-110 Ah
  • Lichtmaschine 14V-65 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4040 mm
  • Breite = 2140 mm
  • Höhe = 2670 mm
  • Radstand = 2268 mm
  • Bodenfreiheit = 490 mm
  • Spurweite vorne mit ZF-Achse APL-700 F4 = 1700 mm, mit ZF-Achse APL 2000-F4 = 1685 mm
  • Spurweite hinten = 1660 mm
  • Eigengewicht = 4350 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 8000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 380/70 R 24; hinten = 480/70 R 34
  • Optional vorne = 460/70 R 24; hinten = 540/70 R 34

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 107 l
  • Hydraulik = 25 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 252 g/kWh oder 19,8 l/h bei Nennleistung

Kabine[Bearbeiten]

  • Gummigelagerte, wärme-, schall-und schwingungsisolierte Komfortkabine mit Luftfedersitz, Digitalinstrumente, ausstellbare Seiten-, Front-und Heckscheibe, getönte Scheiben, aufstellbare Dachluke, kombinierte Heizungs-und Lüftungsanlage, Scheibenwaschanlage, verstellbares Lenkrad, Innenbeleuchtung und Heck-Arbeitsscheinwerfer
  • Optional mit Klimaanlage, Schadstofffilter, Front-Arbeitsscheinwerfer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader, Fronthubwerk, Frontzapfwelle, Front-Arbeitsscheinwerfer, Zusatzgewichte, Druckluftbremsanlage, Kriechganggetriebe, Schnellkuppler, Klimaanlage, Schadstofffilter

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis 1999 = 124.380,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 85
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 448

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“