Traktorenlexikon: Fendt Farmer 411 Vario

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 411 Vario
Fendt Farmer 411 Vario mit Roelama-Kipper
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 400 Vario
Modell: Farmer 411 Vario
Bauweise: Halbrahmen
Produktionszeitraum: 1999–2006
Maße
Eigengewicht: 5000/5240 kg
Länge: 4174/4190 mm
Breite: 2395 mm
Höhe: 2820/2845 mm
Radstand: 2417 mm
Bodenfreiheit: 550/510 mm
Spurweite: 1820/1800 mm vorne: 1620-1820 mm
hinten: 1800 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4400 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4900 mm
Standardbereifung: vorne: 480/65R24
hinten: 540/65R38
Motor
Nennleistung: 81 kW, 110 PS
Nenndrehzahl: 2100/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3802/4038 cm³
Drehmomentanstieg: 35 %
Kraftstoff: Diesel/RME
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: stufenlos
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Der Farmer 411 Vario ist ein ab 1999 gebauter 110-PS-Allradschlepper von Fendt. Der ab 2003 mit einem hubraumstärkeren Deutz-Motor bestückt wurde. Dabei stand der Fahrkomfort der 400er Farmer-Reihe, der 900er Favoriten-Reihe, in nichts nach.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, Typ: BF4M 2013 C, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, Vierventiltechnik, Druckumlaufschmierung, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, Dreistoff-Kurbelwellenlager, nasse Zylinderlaufbuchsen, Trockenluftfilter, Dreiringkolben, Kolbenkühlung, Ölkühler, mech. Fliehkraftregler, Einzel-Einspritzpumpen, Mehrloch-Düsen, thermostatgeregelte Zweikreiskühlung, Abgas-Turbolader und Ladeluftkühlung.
  • 1999-2003, Technische Bezeichnung = T 411.211 ( 2275 Exemplare )


  • Bohrung = 98 mm, Hub = 126 mm
  • Anfahr-Drehmoment = 110 %
  • Drehzahlabfall = 41 %
  • Hubraum = 3802 cm³
  • Nennleistung = 110 PS ( 81 kW ) bei 2100 U/min.
  • Max. Leistung = 118 PS ( 85 kW ) bei 1900 U/min.
  • Max. Drehmoment = 497 Nm bei 1450 U/min.
  • Arbeitsdruck = 12,2 daN/cm²
  • Max. Einspritzdruck = 1400 bar


Ab 2003:

  • Bohrung = 101 mm, Hub = 126 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Hubraum = 4038 cm³
  • Max. Drehmoment = 515 Nm bei 1550 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Nasse Lamellenkupplung für Zapfwellenbetrieb

Getriebe[Bearbeiten]

  • Stufenloses, leistungsverzweigtes Fendt-Vario-Getriebe, Typ: ML 90 in der 50 km/h.- Ausführung
  • Zwei vorwählbare Bereiche für Vorwärts-und Rückwärtsfahrt
  • Der Kraftfluss wird in einen mechanischen-und einen hydraulischen Zweig aufgeteilt
  • Der mechanische Teil läuft über Zahnradverbindungen und die Fahrstufenschaltung zur Summierungswelle
  • Der hydraulische Teil besteht aus einer Hydropumpe und einem verstellbaren Hydromotor
  • Nur der hydraulische Teil wird gesteuert und sein Kraftfluss der Summierungswelle zugeführt
  • Die Vario-Automatik sorgt dafür das der Schlepper automatisch die vorhandene Leistung maximal ausnutzt
  • Mit Tempomat und Grenzlastregelung wird der Schlepper automatisch in den vorgegebenen Lastgrenzen gefahren

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Feld-Fahrbereich

  • Vorwärts = 0,02-24,0 km/h
  • Rückwärts = 0,02-17,0 km/h

Straßen-Fahrbereich

  • Vorwärts = 0,02-50 km/h.
  • Rückwärts = 0,02-40 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare, elektro-hydraulisch aktivierbare Motorzapfwelle mit Anlaufsteuerung
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"- 21 teilig
  • Dreifach schaltbar, 540/540E/1000
  • 540 U/min. bei 1933 U/min.- Motordrehzahl
  • 540E bei 1503 U/min.- Motordrehzahl
  • 1000 U/min. bei 1938 U/min.- Motordrehzahl
  • Ab 2003 mit Zapfwellenautomatik
  • Optional mit lastschaltbarer, elektro-hydraulisch aktivierbarer Frontzapfwelle mit Direktantrieb
  • Wahlweise mit 540 oder 1000 U/min.
  • 1000 U/min. bei 1939 U/min.- Motordrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hinterachse mit hydraulisch betätigter nasse Vollscheibenbremse, auf die Hinterräder wirkend
  • Vorderachse mit hydraulisch betätigter Vollscheibenbremse, auf den Allradantrieb wirkend
  • Mechanisch betätigte Feststellbremse
  • Max. mittlere Verzögerung = 5,2 m/s² bei 33 daN-Pedalkraft


  • Optional mit Motorbremse
  • Optional mit Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare, hydropneumatisch gefederte ZF-Pendelplaneten-Lenkachse mit Niveauregulierung, Typ: APL-2000 F4
  • Zentrale Gelenkwelle und elektro-hydraulisch schaltbare Lamellendifferentialsperre
  • Drei Funktionen zur Wahl: permanent Allrad; Allrad-Automatik und Differentialsperren-Automatik
  • Je nach gewählter Stufe wird Allrad und Differentialsperre, abhängig von Lenkwinkel oder Geschwindigkeit, automatisch zu-und abgeschaltet
  • Hinterachse als Portalachse ausgeführt
  • Druckknopf betätigte Lamellendifferentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung, Typ: OSPC 125 LSR mit integrierten Gleichlaufzylinder

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Regelhubwerk mit elektro-hydraulischer Hubwerksregelung, EHR-C
  • Unterlenkerregelung und integrierte Selbstdiagnose
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II/III mit Schnellkuppler und automatischer Mittenzentrierung
  • Zwei externe Arbeitszylinder mit 90 mm Durchmesser
  • Zugwiderstands-, Lage-und stufenlose Mischregelung
  • Schnellaushub, Schnelleinzug, Hubhöhen-und Tiefenregulierung
  • Senkdrossel und integrierte Schwingungstilgung
  • Heckbetätigung des Hubwerks und Euronorm-Laststeckdose
  • Mengenregulierung bei allen Ventilen von 15-75 l/min. ( Optional von 16-110 l/min. )
  • Load-Sensing-System mit Axialkolbenpumpe
  • Förderleistung = 64,1 l/min. bei 172 bar und max. 75,5 l/min. bei 202 bar ( Optional mit max. 110 l/min. )
  • Max. durchgehende Hubkraft = 4320 daN / Hubweg = 695 mm


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk, Kat. II
  • Einklappbare Unterlenker mit Pendelausgleich
  • Max. durchgehende Hubkraft = 1935 daN / Hubweg = 640 mm

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Vier doppeltwirkende Steuergeräte über Kreuzhebel betätigt, können auch als einfachwirkend betrieben werden

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Lichtmaschine 14V-143 A, 2002 W
  • Anlasser 12V-3,1 kW
  • Batterie 12V-90 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

1999-2003

  • Länge = 4174 mm
  • Breite = 2395 mm
  • Höhe = 2820 mm
  • Radstand = 2417 mm
  • Bodenfreiheit = 550 mm
  • Eigengewicht = 5000 kg / zul. Gesamtgewicht = 9000 kg


2003-2006

  • Länge = 4190 mm
  • Breite = 2395 mm
  • Höhe = 2845 mm
  • Radstand = 2417 mm
  • Bodenfreiheit = 510 mm
  • Eigengewicht = 5240 kg / zul. Gesamtgewicht = 9000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 480/65 R 24; hinten = 540/65 R 38
  • Optional vorne = 11.2 R 32; 16.9 R 24; 480/70 R 24; 540/65 R 24 und 420/70 R 24
  • Optional hinten = 11.2 R 48; 12.4 R 46; 520/70 R 38; 600/65 R 38; 480/70 R 38; 520/70 R 34 und 600/65 R 34

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 165 l
  • Getriebeöl = 38 l
  • Hydraulik = 42 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 238 g/kWh oder 21,5 l/h mit 75,3 kW und 2100 U/min.
  • Ab 2003 = 204 g/kWh

Kabine[Bearbeiten]

  • Integrierte, kippbare, gummigelagerte, schall-und schwingungsisolierte Komfortkabine mit getönten Scheiben, ausstellbare Seiten-, Front-und Heckscheibe, Luftfedersitz, höhen-und neigungsverstellbares Lenkrad, Heizung mit Dreistufengebläse, Innenbeleuchtung, Scheibenwaschanlage, Leistungsmonitor, analoge-digitale Anzeigen, aufstellbare Dachluke und Heck-Arbeitsscheinwerfer
  • Optional mit Klimaanlage, Front-Arbeitsscheinwerfer und Scheibenwaschanlage hinten

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Druckluftbremsanlage; Motorbremse; Motorwärmer; Zugpendel, Radar-Antischlupfregelung, automatische Anhängekupplung; Hitch; Frontgewichte; Frontlader; Frontzapfwelle; Fronthydraulik; Klimaanlage; Front-Arbeitsscheinwerfer, Scheibenwaschanlage hinten

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis 2001 = 74.342,- €

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 172
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 484
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1979 bis 1999 ( G. Kremer ) Seiten 107-114

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“