Traktorenlexikon: Fendt Favorit 1

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 1
Balje 2019 -3. Treckertreffen- by-RaBoe 308.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Favorit
Modell: Favorit 1
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1958–1962
Stückzahl: 2759
Maße
Eigengewicht: 2330 kg
Länge: 3500 mm
Breite: 1800 mm
Höhe: 1630 mm
Radstand: 2168 mm
Bodenfreiheit: ca. 380 mm
Spurweite: 1500 mm vorne: 1250-1870 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4000 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 9-36 AS
Motor
Nennleistung: 29,3 kW, 40 PS
Nenndrehzahl: 2100/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3120 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 9/2-Fendt-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Der Favorit 1 ist ein Traktor von Fendt, der zwischen 1958 und 1962 produziert wurde. Er trug die interne Typenbezeichnung FW140. Er war eine Weiterentwicklung des Dieselross F 40 U. Trotz des neuartigen Dreizylinder-Motors und der vielen Extras, war der Favorit 1 um 2085,- DM billiger als sein Vorgänger. Damit hatte Fendt das richtige Modell gegen die Absatzkrise.

Motor[Bearbeiten]

  • Wassergekühlter Dreizylinder-Viertakt-Dieselmotor mit Gleichdruck-Vorkammerverfahren, Druckumlaufschmierung, mech. Fliehkraftregler, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, hängende Ventile, Ölbadluftfilter, Bosch-Einspritzpumpe und Zweikreisthermostat.
  • Technische Bezeichnung = FW 140


  • Hersteller : MWM Typ KD 412 D
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 20:1
  • Geregelter Drehzahlbereich = 800-2260 U/min.
  • Bosch-Düse = DNO SD 126
  • Einspritzdruck = 150 atü
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/DF 5/103 oder FJ/DF 5 W 5/103

wie heeft er gegevens van deze motor zo als de kleppen stellen waar de inlaat van de klep op staat en de uit gang van de klep op staat en het aan haalmoment van de kop bouten

Kupplung[Bearbeiten]

  • Tornado-Duplexkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DO 280/250 K ( 30/22 K )


Zweikreiskupplung DO 30/22 K

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Halbsynchron-Gruppengetriebe, Typ: A-16
  • Wahlweise mit Superkriechgang oder Feinstufenschaltung

Kriechganggetriebe

  • Zwei Gruppen, Straßengruppe mit fünf Vorwärts-und einem Rückwärtsgang, Kriechgruppe mit vier Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • 9 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge

Feinstufenschaltung

  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 10 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge

Optional als Schnellgang-Ausführung

  • Eine langsame-und eine schnelle Gruppe mit fünf Vorwärts-und zwei Rückwärtsgängen
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 10 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Kriechganggetriebe 9/2

  • Straßengruppe
  • 1.Gang = 3,2 km/h; 2.Gang = 5,0 km/h; 3.Gang = 7,0 km/h; 4.Gang = 12,0 km/h; 5.Gang = 20,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 4,6 km/h.

Superkriechganggruppe

  • 1.Gang = 0,4-0,8 km/h; 2.Gang = 1,2 km/h; 3.Gang = 1,7 km/h; 4.Gang = 3,0 km/h.
  • 2.Rückwärtsgang = 1,0 km/h.


Feinstufenausführung 10/2

  • 1.Gang = 1,3-2,5 km/h; 2.Gang = 3,2 km/h; 3.Gang = 4,0 km/h; 4.Gang = 5,0 km/h; 5.Gang = 5,5 km/h.
  • 6.Gang = 7,0 km/h; 7.Gang = 9,8 km/h; 8.Gang = 12,2 km/h; 9.Gang = 16,2 km/h; 10.Gang = 20,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 3,7 km/h; 2.Rückwärtsgang = 4,6 km/h.


Schnellganggetriebe 10/2

  • Ackergruppe
  • 1.Gang = 1,0-1,9 km/h; 2.Gang = 2,7 km/h; 3.Gang = 4,1 km/h; 4.Gang = 7,3 km/h; 5.Gang = 12,0 km/h.
  • Rückwärtsgang = 4,9 m/h.
  • Straßengruppe
  • 1.Gang = 4,5 km/h; 2.Gang = 6,3 km/h; 3.Gang = 9,5 km/h; 4.Gang = 16,7 km/h; 5.Gang = 27,6 km/h.
  • Rückwärtsgang = 11,3 km/h.

Die tatsächliche Geschw. in jedem Gang ist abhängig vom Abrollumgang der gewählten Reifung: Der hier ist ziemlich "breit" mit 12.4-28;12.4-32; 12.4-36; 9.5-36; da geht dann auch 14.9-30 und 16.9-28! Die Reifung ist einzutragen, es gehen in der BRD bei Zugmachinen/Geräteträgern 2 parallele Eintragungen.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsunabhängige Motorzapfwelle mit Normprofil
  • 545 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Zapfwellenleistung = 38,4 PS / max. zul. Drehmoment = 120 mkg
  • Fahrabhängige Wegzapfwelle 3,1 U/m


  • Optional mit Riemenscheibe
  • 170 mm Durchmesser und 250 mm Breite
  • 1214 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 15,9 m/sec.
  • Riemenscheibenleistung = 36,8 PS


  • Optional, Mähantrieb mit fahrkupplungsunabhängigen Direktantrieb

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte Zweibackenbremse, Typ: 250x40/152 K-F auf die Hinterräder wirkend
  • Einzelrad-Lenkbremse durch geteiltes Bremspedal
  • Feststellbremse: Handhebelbetätigte, feststellbare Innenbackenbremse, Typ: 250x40/152 KF auf das Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Gefederte, verstellbare Fendt-Pendelachse
  • Hinterachse als Portalachse ausgeführt
  • Fußbetätigte Differentialsperre über Stiftkupplung betätigt
  • Achslast vorne = 1875 kg, hinten = 3000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmerlenkung
  • Optional mit hydraulischer Lenkeinrichtung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Schlauchlose Fendt-Blockhydraulik, Typ: 86.304 mit Fendt-Hydro-Drucksystem
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II
  • Arbeitszylinder mit 86 mm Kolbendurchmesser und 140 mm Kolbenhub
  • Im Ölbehälter eingebaute Bosch-Zahnradpumpe mit 16 l/min. bei 120 atü-Arbeitsdruck
  • Max. Arbeitsvermögen = 975 mkp

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Fendt-Steuergerät, Typ: NE ( mit Frontlader, Typ: N ) mit automatischer Überdruckabschaltung
  • Optional mit Umschalteinrichtung für Kraftheber, Frontlader und Kippanhänger

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

12V-Anlage mit Anlasser, Batterie, Lichtmaschine, Vorglühanlage, Horn, 2 Scheinwerfer mit Biluxabblendung, Bremsleuchte, Positionsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung, Steckdose für Anhängerbeleuchtung

  • Anlasser 12V-4,0 PS
  • Lichtmaschine 12V-90 A
  • Glühkerze, Typ: Beru 170 M oder Beru 111 M und Bosch KE/GSA 10/8

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3500 mm
  • Breite mit Normalspur = 1800 mm
  • Höhe je nach Bereifung = 1540-1725 mm
  • Radstand = 2168 mm
  • Bodenfreiheit = 380 mm ( je nach Bereifung höhere Bodenfreiheit )
  • Verstellbare Spurweite = 1250-1876 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht = 2330 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = wie bei allen Oldtimern bis ca. 1980 war das eingetragene GG abhängig von der Bereifung und der jew. Karkassen- Festigkeit. Max. war 4.000kg; bei kleinen Reifen mit z.B. 6PR konnten es u.U. nur 2750 kg sein. Für (fast) alle XaverFendt-Modelle gab es hohe Reifen für Hackfrüchte und kleine Reifen für niedrigen Schwerpunkt. Tip: 9.5-36 gibt´s auch mit 10PR,genau wie 14.9-30 und 12.4-36 mit 8PR.

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 5.50-16 ASF, hinten = 9-36 AS
  • Optional vorne = 6.00-16; 6.50-16 und 6.00-20 ASF
  • Optional hinten = 11-28; 11-32 und 11-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 60 l
  • Motoröl = 13 l
  • Hydrauliköl = 12,5 l, mit Mähwerk = 14,1 l
  • Wechselgetriebe mit Achsantrieb = 36 l
  • Kühlsystem = 13 l
  • Hubwerksschmierung = 1,4 l
  • Riemenantrieb = 1,5 l
  • Lenkung = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch: 3,2 kg/h
  • Schmierölverbrauch: 2-3 g/Psh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefederten, einstellbaren Fahrersitz und linkem Kotflügelsitz
  • Optional, Allwetterverdeck mit Beinschutz, Seiten-und Rückwandverkleidung, Betriebsstundenzähler und Tachometer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähbalken 6'; Frontlader Gr.3; Riementrieb; Tachometer; Betriebsstundenzähler; Zugpendel; Allwetterverdeck; Zusatzgewichte; Seilwinde, Startostop und asymmetrisches Abblendlicht

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis 1959 = 14.170,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 98
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1930 bis 1966 ( G. Kremer ) Seiten 112 und 141-146
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 228

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“