Traktorenlexikon: Fendt Favorit 610 S

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 610 S
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Favorit 600
Modell: Favorit 610 S
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1972–1976
Stückzahl: 1580
Maße
Eigengewicht: 3855 ( A: 4185 ) kg
Länge: 4382 mm
Breite: 2154 mm
Höhe: 2565 mm
Radstand: 2696 mm
Bodenfreiheit: 460 ( A: 390 ) mm
Spurweite: vorne: 1700 und 1840 mm
hinten: 1700 und 1840 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4210 ( A: 4560 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4620 ( A: 5150 ) mm
Standardbereifung: vorne: 7,50-20 ( A: 10-24 )
hinten: 14-34
Motor
Nennleistung: 62,2 kW, 85 PS
Nenndrehzahl: 2300/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5100 cm³
Drehmomentanstieg: 15 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/6R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Für die Königsklasse im Schlepper-Sortiment stellte Fendt 1972 den Favorit 610 S vor. Der leistungsstarke wassergekühlte Großschlepper brachte es auf 85 PS Leistung. Damit hatte er 5 PS mehr als sein Vorgänger, der Favorit 10 S. Zusätzlich konnte der Favorit 610 S auch als Allrad-Ausführung geordert werden.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: D 225-6, wassergekühlter Sechszylinder-Viertakt-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Ölfeinfilter, Bosch-Reiheneinspritzpumpe mit Regler, Mehrloch-Düsen, Trockenluftfilter, thermostatgeregelte Zweikreiskühlung und Flachrippenkühler.
  • Technische Bezeichnung = T 181.011 ( 422 Exemplare )
  • Technische Bezeichnung, Allrad = T 181.211 ( 1158 Exemplare )


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Kompressionsdruck = 26-27 kp/cm²
  • Öldruck = 3 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2483 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 180+5 kp/cm²

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: G 310 K
  • Vorgelagerte ölhydraulische Voith-Strömungskupplung, Typ: 422 TD-F
  • Trockene Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung bei der Hinterradantrieb-Version
  • Nasse Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung bei der Allrad-Version

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Synchron-Feinstufen-Wandlergetriebe, Typ: T 335 II mit Mittelschaltung
  • Gruppengetriebe mit sechs Gängen
  • Feinstufenschaltung mit den Bereichen: L/S/R
  • 1.und 2.Gang sind Bolzengeschaltet
  • 3. bis 6.Gang sind synchronisiert, auch bei Rückwärtsfahrt
  • Drehmomentwandler erhöht die Zugkraft bis zu 30 %
  • Feinstufenschaltung kombiniert mit Schaltung für Wendebetrieb
  • 12 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge (6.Gang Rückwärts gesperrt)


  • Optional mit 4/2-Kriechgängen
  • Kriechgänge sind schubradgeschaltet
  • 16 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional mit 8/4-Superkriechgängen
  • 20 Vorwärts-und 10 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Getriebe 12/6

Feinstufe-Langsam

  • 1.Gang = 2,2 km/h; 2.Gang = 3,5 km/h; 3.Gang = 5,5 km/h; 4.Gang = 8,4 km/h; 5.Gang = 13,5 km/h; 6.Gang = 21,3 km/h.

Feinstufe-Schnell

  • 1.Gang = 2,9 km/h; 2.Gang = 4,6 km/h; 3.Gang = 7,1 km/h; 4.Gang = 10,9 km/h; 5.Gang = 17,4 km/h; 6.Gang = 27,6 km/h.

Feinstufe-Rückwärts

  • 1.Gang = 2,9 km/h; 2.Gang = 4,6 km/h; 3.Gang = 7,0 km/h; 4.Gang = 10,8 km/h; 5.Gang = 17,3 km/h; 6.Gang = 27,4 km/h.


  • Kriechgänge 4/2

Feinstufe-Langsam

  • 1.Gang = 0,92 km/h; 2.Gang = 1,44 km/h.

Feinstufe-Schnell

  • 1.Gang = 1,18 km/h; 2.Gang = 1,86 km/h.

Feinstufe-Rückwärts

  • 1.Gang = 1,17 km/h; 2.Gang = 1,84 km/h.


  • Superkriechgänge 8/4

Feinstufe-Langsam

  • 1.Gang = 0,28 km/h; 2.Gang = 0,44 km/h; 3.Gang = 0,68 km/h; 4.Gang = 1,05 km/h.

Feinstufe-Schnell

  • 1.Gang = 0,36 km/h; 2.Gang = 0,57 km/h; 3.Gang = 0,88 km/h; 4.Gang = 1,35 km/h.

Feinstufe-Rückwärts

  • 1.Gang = 0,36 km/h; 2.Gang = 0,56 km/h; 3.Gang = 0,87 km/h; 4.Gang = 1,34 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige, lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"-6 Keile ( wahlweise = 1 3/4" )
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1000 U/min.
  • 587 U/min. mit Nenndrehzahl / max. zul. Drehmoment = 200 mkp
  • 1022 U/min. mit Nenndrehzahl / max. zul. Drehmoment = 115 mkp

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulische Servobremse auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Typ: 250 x 60/392 K/1-447 / Wirksame Bremsfläche = 572 cm²
  • Mechanische Feststellbremse als Innenbackenbremse ausgeführt
  • Typ: 250 x 40/392 K/1-447 / Wirksame Bremsfläche = 406 cm²
  • Optional mit Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb mit einzelradgefederten Fendt-Pendelachse
  • Allradantrieb mit Lenktrieb-Planeten-Pendelachse mit seitlicher Gelenkwelle, Typ: BPW-TTLAN 3/3608
  • Lenkwinkel = 40 Grad
  • Differentialsperre im Vorgelege

Lenkung[Bearbeiten]

  • Gestängelose, hydrostatische Lenkung, Typ: 181.400.091
  • Bleibt auch bei stillstehendem Motor funktionsfähig

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Automatische ZF-Regelhydraulik, Typ: KR 25 mit mechanischer Hubwerksregelung
  • Dreipunktgestänge der Kategorie II, auf Wunsch mit Schnellkuppler
  • Arbeitszylinder mit 120 mm Durchmesser und 126 mm Kolbenhub
  • Optional, Zusatz-Arbeitszylinder mit 45 mm Durchmesser und 185 mm Kolbenhub
  • Sechs Steuerfunktionen: Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugkraft-, Lage-und stufenlose Mischregelung
  • Konstantstromsystem mit 36,8 l/min. bei 175 bar
  • Arbeitsvermögen = 2500 mkp ( mit Zusatzzylinder = 3000 mkp )
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 3000 kp ( mit Zusatzzylinder = 3600 kp )

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Anlasser 12V-4 PS
  • Zwei Batterien je 66 Ah
  • Lichtmaschine 14V-18 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4382 mm
  • Breite mit Spurweite 1700 mm = 2154 mm und mit Spurweite 1840 mm = 2334 mm
  • Höhe mit Verdeckkabine = 2565 mm
  • Radstand = 2696 mm
  • Bodenfreiheit = 460 mm ( Allrad = 390 mm )
  • Eigengewicht = 3855 kg ( Allrad = 4185 kg )
  • Zul. Gesamtgewicht = 6500 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serienbereifung der Hinterradantrieb-Ausführung

  • Vorne = 7.50-20 ASF, hinten = 16.9/14-34 AS
  • Optional hinten = 16.9/14-38; 18.4/15-34 und 18.4/15-30 AS

Serienbereifung der Allrad-Ausführung

  • Vorne = 10-24 AS, hinten = 16.9/14-34 AS
  • Optional vorne = 11-24 AS, hinten = 18.4/15-34 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 130 l
  • Motoröl = 11,5 l
  • Turbokupplung = 9 l
  • Getriebe = 36 l ( Allrad = 42 l )
  • Kühlsystem = 19 l
  • Allrad-Vorderachse = 5 l
  • Vorderachs-Naben je 0,3 l
  • Lenkung = 4 l
  • Planetengetriebe je 6,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 170 g/PSh
  • Schmierölverbrauch = 1,0 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Sicherheitsrahmen, gefedertem Sattelsitz, Kotflügelsitze an beiden Seiten und wettergeschütztem Armaturenbrett mit Traktormeteranlage
  • Optional, Vorglühanlage, Sicherheitskabine, Suchscheinwerfer, Handlampe und Zigarettenanzünder

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Allrad, Frontlader, Unterlenkerschnellkuppler Fendt, Kriechgänge, Superkriechgänge, Druckluftbeschaffungsanlage, Zugpendel, Zusatz-Arbeitszylinder, Zigarettenanzünder, Suchscheinwerfer, Handlampe, Sicherheitskabine, Vorglühanlage, Reifenfüllanlage, Kipperanschluß einfach oder doppelt wirkend, Kabinenheizung, Zapfwellenstummel 1 3/4", Auspuff oben, Zusatzgewichte, Fronthydraulik und Frontzapfwelle, Rückfahrautomatik.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterradantrieb-Ausführung 1972 = 35.430,- DM
  • Listenpreis der Allrad-Ausführung 1972 = 42.080,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 112
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 520
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978 ( G. Kremer ) Seite 96

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“