Traktorenlexikon: Fendt Favorit 612 LS

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 612 LSA
Fendt Favorit 612 LS
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: 600 Baureihe
Modell: Favorit 612 LSA
Bauweise: Rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1983–1987
Stückzahl: 1448
Maße
Eigengewicht: 6225 kg
Länge: 4800 mm
Breite: 2204 mm
Höhe: 2860 mm
Radstand: 2715 mm
Bodenfreiheit: 500 mm
Spurweite: vorne: 1840/1960 mm
hinten: 1840/1700 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5700 mm
Standardbereifung: vorne: 16.9 R 28
hinten: 20.8 R 38
Motor
Nennleistung: 98,8 kW, 135 PS
Nenndrehzahl: 2400/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6234 cm³
Drehmomentanstieg: 24 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 20V/9R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Im Jahr 1983 kam es zu einer weiteren Überarbeitung in der Favorit 600 LS-Reihe. Durch Einsatz eines Abgas-Turboladers wurde beim Favorit 612 LSA die Motorleistung auf 135 PS angehoben. Dabei verzichtete Fendt auf Designänderungen. Mit optimiertem Einspritzverfahren, EHR und Turbomatik-E legte Fendt mehr Wert auf funktionelle Technik.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: D 226.6 (ab Bj.'83: TD 226.6.2), wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-(Turbo)motor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Reihen-Einspritzpumpe mit Regler, Mehrloch-Düse, (Viscolüfter), Trockenluftfilter mit Vorabscheider, (Kolbenbodenkühlung), (Abgas-Turbolader mit Stoßaufladung und thermostatgeregelter Zweikreiskühlung).
  • Technische Bezeichnung = T 383.210


  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Kompressionsdruck = 26-27 bar
  • Einspritzdruck = 180-185 bar
  • Max. Drehmoment = 490 Nm bei 1500 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung, Typ: Fichtel & Sachs GMFZ 360
  • Ölhydraulische Turbokupplung, Typ: Voith 422 TDF


Getriebe[Bearbeiten]

  • Schrägverzahntes ZF-Synchron-Feinstufengetriebe, Typ: T 3450 mit Seitenschaltung, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Wahlweise in der 30 km/h.- Ausführung
  • Gruppengetriebe mit sechs Gängen
  • Feinstufengetriebe mit drei Stufen ( L/S/R )
  • In der Rückwärtsstufe ist der sechste Gang gesperrt
  • 1. und 2.Gang mit Bolzenschaltung
  • 3. bis 6.Gang sind synchronisiert
  • Wahlweise entweder Kriech- oder Superkriechgänge
  • Schubradgeschaltete Kriechgänge
  • 20 Vorwärts-und 9 Rückwärtsgänge incl. 8/4-Kriech-oder Superkriechgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 40 km/h.-Getriebe

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 3,11 km/h; 2.Gang = 4,90 km/h; 3.Gang = 7,65 km/h; 4.Gang = 11,65 km/h; 5.Gang = 18,09 km/h; 6.Gang = 30,78 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 3,85 km/h; 2.Gang = 6,07 km/h; 3.Gang = 9,48 km/h; 4.Gang = 14,43 km/h; 5.Gang = 22,42 km/h; 6.Gang = 38,14 km/h.

Feinstufe-R

  • 1.Gang = 5,04 km/h; 2.Gang = 7,95 km/h; 3.Gang = 12,42 km/h; 4.Gang = 18,90 km/h; 5.Gang = 29,36 km/h.


  • Kriechgänge

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 1,57 km/h; 2.Gang = 2,48 km/h; 3.Gang = 3,87 km/h; 4.Gang = 5,89 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 1,95 km/h; 2.Gang = 3,07 km/h; 3.Gang = 4,80 km/h; 4.Gang = 7,30 km/h.

Feinstufe-R

  • 1.Gang = 2,55 km/h; 2.Gang = 4,02 km/h; 3.Gang = 6,28 km/h; 4.Gang = 9,56 km/h.


  • Superkriechgänge

Feinstufe-L

  • 1.Gang = 0,46 km/h; 2.Gang = 0,72 km/h; 3.Gang = 1,12 km/h; 4.Gang = 1,71 km/h.

Feinstufe-S

  • 1.Gang = 0,56 km/h; 2.Gang = 0,89 km/h; 3.Gang = 1,39 km/h; 4.Gang = 2,11 km/h.

Feinstufe-R

  • 1.Gang = 0,74 km/h; 2.Gang = 1,16 km/h; 3.Gang = 1,82 km/h; 4.Gang = 2,77 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige, lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"
  • Zweifach schaltbar, 750/1000 U/min.
  • Wahlweise als 540/1000 U/min.
  • Optional mit lastschaltbarer Frontzapfwelle mit Direktantrieb
  • 1000 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulische Vollscheibenbremse, Typ: 270 x 80 auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse verwendbar
  • Vorderrad-Scheibenbremse auf den Allradantrieb wirkend
  • Bei Betätigung der Einzelradbremse wird die Vorderradbremse automatisch abgeschaltet


  • Mechanische Feststellbremse, Typ: 250 x 30 als Innenbackenbremse ausgebildet
  • Ein-und Zweikreis-Druckluftbremsanlage


  • Optional mit Motorbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Mechanisch Lastschaltbare Lenktrieb-Planeten-Pendelachse mit seitlicher Gelenkwelle, Typ: ZF xxx
  • Selbstsperrdifferential "Lokomatik"
  • Hinterachse als Planetenachse ausgebildet
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre


  • Zul. Vorderachslast = 4000 kg
  • Zul. Hinterachslast = 6000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8493
  • Separate Zahnrad-Buchsenpumpe mit 40 l/min. Förderleistung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Regelhubwerk mit mechanischer Hubwerksregelung ( MHR )und Hubwerk-Heckbetätigung; Dreipunktaufhängung der Kategorie III mit Schnellkuppler
  • Unterlenkerregelung durch Kraftmeßbolzen und automatische Mittenzentrierung
  • Oberlenker mit Schnellkuppler
  • mechanische Zugwiderstands-, Lage-und stufenlose Mischregelung
  • Senkdrossel, Transportsicherung, Tiefenregulierung, Hubhöhenbegrenzer
  • Pumpe mit 54 l/min. bei 180 bar
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 64,4 kn/6570 kp


  • Optional, Frontkraftheber mit Dreipunktaufhängung, Kat.II
  • Max. Hubkraft = 3940 kp

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig, ein einfach-und ein doppeltwirkendes Ventil mit Einhebelbedienung
  • Durch Umschalten des 3-Wege-Ventils auch zu Heben und Drücken des Krafthebers verwendbar (erst ab 84?)
  • Optional bis zu drei DW Ventile

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V-143 AH
  • Lichtmaschine 14 V- 33 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4800 mm
  • Radstand = 2715 mm
  • Breite = 2204 mm
  • Höhe mit Kabine = 2860 mm

Gewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht = 5875 kg + Frontballast
  • Versandgewicht = 5915 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 7500 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 14.9/13-26 AS, hinten = 18.4/15 R 38 AS
  • Optional vorne = 16.9/14-26 AS, 12.4/11-28, 12.8/12-28; Hinten = 20.8 R 38, 16.9/14 R 38, 18.4/15 R 36

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 222 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Verbrauch bei max. Leistung = 233 g/kWh/ 171g/PSh
  • Verbrauch bei opt. Leistung = 207 g/kWh/ 152g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Gummigelagerte, schwingungs-und schallisolierte (81,5 dB ) Sicherheitskabine mit 4,7 m²-Glasfläche, zwei Türen, ausstellbare Front-und Heckscheibe, dreistufen Belüftungsgebläse, Dachluke, zweistufen Heizungsgebläse, Luftfedersitz, getönte Scheiben, Digitaltraktormeter, Radioeinbausatz inkl. zwei Lautsprechern, Sonnenblende, Innenbeleuchtung, höhenverstellbares Lenkrad, Blinkerrückführung, zwei Heck-Arbeitsscheinwerfer, Scheibenwaschanlage, Scheibenwischer-Intervallschaltung, Kleiderhaken, Zigarettenanzünder und Aschenbecher
  • Optional, Klimaanlage, Zeituhr, Heck-Scheibenwischer, zwei Front-Arbeitsscheinwerfer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader, Frontzapfwelle, Fronthubwerk, Zusatzgewichte, Zwillingsbereifung, Verstellfelgen, Zugpendel, Motorbremse, Rückfahreinrichtung, Front-Arbeitsscheinwerfer, Kotflügelverbreiterungen, Heck-Scheibenwischer, Zeituhr, Klimaanlage, automatische Anhängekupplung, Zusatzventile

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis 1986 = 142.671,- DM

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 544
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1978 bis 1999 ( G. Kremer ) Seite 38
  • Originalbroschüre Druck B/80/50


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“