Traktorenlexikon: Fendt Favorit 620 LS

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 620 LS (FWA291)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Favorit 600
Modell: Favorit 620 LS (FWA291)
Produktionszeitraum: 1978
Stückzahl: 1
Maße
Eigengewicht: 9400 kg
Länge: 5700 mm
Breite: 2470 mm
Höhe: 3070 mm
Radstand: 2750 mm
Bodenfreiheit: 500 mm
Spurweite: vorne: 1914 mm
hinten: 1900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5900 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 7000 mm
Standardbereifung:
Motor
Nennleistung: 135,7 kW, 185 PS
Nenndrehzahl:
Zylinderanzahl: 5
Hubraum: 9510 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 16 / 16 synchron.Wendegetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 38,3 km/h

Der Fendt-Großtraktor Favorit 620 LS ist eine vielseitig verwendbare, schlagkräftige Mehrzweckmaschine, die z.B. für schwere Großflächen-Bodenbearbeitung, für vielschariges Pflügen mit Anbau- oder Aufsattelpflügen, für mehrreihiges Maishäckseln oder mehrreihiges Rübenernteverfahren oder schnelle Transportarbeiten eingesetzt werden kann.

Die aufgelöste Transaxle-Bauweise des 620 LS führt zu einer günstigen Gewichtsverteilung von 52% auf die Vorderachse und 48% auf die Hinterachse. Entsprechend großdimensionierte Reifen mit Multipass-Effekt gestatten es, ein Höchstmaß an Zugkraft am Boden abzustützen.

Der Favorit 620 LS wurde nur 1 mal als Prototyp produziert. Prototyp und Testmaschine bekannt als einziger FAVORIT 620 LS.

Damit diente er wohl als Vorlage für die Favorit 622 LS und 626 LS, die bis auf den Motor und teilweise dem Getriebe praktisch baugleich sind.

Motor[Bearbeiten]

  • 5-Zylinder MAN Saugmotor ( Typ : D 2565 ME - Nr.: 38922 )
  • hubraumstarker Viertakt Dieselmotor mit 9510 ccm
  • einzeln aufgesetzte Zylinderköpfe
  • Trockenluftfilter mit Vorabscheider und Sicherheitspatrone
  • Motor ist schwingungsfrei auf Gummielementen gelagert und befindet sich vor der Vorderachse (in einem stabilen Plattenrahmen aufgehängt). Diese Anordnung gewährleistet einen günstigen Radstand und einen Wendekreisradius, der mit Lenkbremse unter 7 m liegt.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Turbomatik
  • Fahrkupplung
  • separate Zapfwellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF (ZP), Typ T 6636
  • Vollsynchron Feinstufenwendegetriebe
  • Wendegetriebe
  • 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge
  • Schrägverzahnte Zahnräder
  • Molybdänbeschichtete Synchronringe
  • Lastschaltbare Differentialsperre (elektrohydraulisch) hinten
  • Allrad
  • Overdrive

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts in km/h[Bearbeiten]

  • Gang - Langsamgang / Schnellgang (vorwärts wie rückwärts)
  1. ................... 1,0 / 1,5
  2. ................... 2,1 / 3,2
  3. ................... 3,8 / 4,7
  4. ................... 5,9 / 7,3
  5. ................... 8,2 / 10,1
  6. ................. 12,2 / 15,1
  7. ................. 19,4 / 24,0
  8. ................. 30,9 / 38,3

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Vollkommen unabhängige 1000er Zapfwelle
  • elektr. hydr. lastschaltbar über eine Lamellenkupplung
  • 1 3/4 Zoll Evolventenprofil

Bremsen[Bearbeiten]

  • Scheibenbremse hinten: hydraulisch, selbstnachstellend, mit 2 Zylindern
  • Scheibenbremsanlage vorn, am Allradantrieb
  • Druckluftbeschaffungsanlage: kombinierte Ein- und Zweileitungsanlage
  • Feststellbremse: Zweileitungsanlage, Federspeicher

Achsen[Bearbeiten]

Vorderachse:

  • ZF APL 5051
  • robuste Allradachse mit Doppel-Planetenantrieb
  • elektrohydraulisch lastschaltbar
  • Selbstsperrdifferential „Lokomatic“

Hinterachse :

  • Lochkreis der Hinterräder bei FENDT 425 mm / 12 Schrauben

Lenkung[Bearbeiten]

  • vollhydrostatische, gestängelose Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • elektronischer Fendt-Regelkraftheber
  • Zugwiderstands-, Lage- und stufenlose Mischregelung. Impulsgebung über Unterlenker.
  • Hubkraft 81kN (8100 kp)

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • zul.Gesamtgewicht : 12000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • schall-, wärme- und schwingungsgedämmt (Gummi- und Stoßdämpfer)
  • Klimaanlage
  • ausstellbare Front- und Heckscheibe
  • Komfortfahrersitz mit Armlehnen
  • höhenverstellbares Lenkrad

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Radio

Sonstiges[Bearbeiten]

Favorit 600 LS/LSA Baureihe (FWA291 - FWA292)

  • Das "L" wie "Luxus" steht für die, in den Mitte der Siebziger eingeführte, Vollglaskabine mit ihren Zusätzen (verbesserter Sattelsitz, Heizung, usw.).
  • Das "S" steht für den 1968 eingeführten neuen „Standard“ bei Fendt. Wesentlichstes Merkmal war die Turbokupplung.
  • Das "A" steht für Allrad (ab 1984 eingeführt)
  • LSA = Luxus Standard Allrad
   * 620 ( 1 x gebaut)  : MAN D 2565 ME ; Fünfzylinder-Saugmotor  ; 9510 cm3; 185 PS
   * 622 (15 x gebaut) : MAN D 2566 ME ; Sechszylinder-Saugmotor ; 11413 cm3; 211 PS
   * 626 (66 x gebaut) : MAN D 2566 MTE; Sechszylinder-Turbomotor; 11413 cm3; 252 PS
  • Insgesamt wurden 82 Nasenbären gebaut.

Literatur[Bearbeiten]

Quellen & Weblinks[Bearbeiten]

  • oeni
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“