Traktorenlexikon: Fendt Favorit 712 Vario

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 712 Vario
Fendt Favorit 712 Vario
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Favorit 700 Vario
Modell: Favorit 712 Vario
Bauweise: Halbrahmen
Produktionszeitraum: 1999–2003/2006
Stückzahl: 3160
Maße
Eigengewicht: 5700/6170 kg
Länge: 4640/4615 mm
Breite: 2390/2429 mm
Höhe: 2802/2859 mm
Radstand: 2700 mm
Bodenfreiheit: 528 mm
Spurweite: vorne: 1880 mm
hinten: 1860 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4900 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5500 mm
Standardbereifung: vorne: 420/70 R 28
hinten: 520/70 R 38
Motor
Nennleistung: 91,5 kW, 125 PS
Nenndrehzahl: 2100/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5702 cm³
Drehmomentanstieg: 35 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: stufenlos
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Ein Jahr nach dem Start der Favorit-700er-Reihe erweitert Fendt mit dem Favorit 712 Vario die Baureihe nach unten. Aber schon 2003 brachte Fendt die zweite Generation der 700er-Reihe auf den Markt. Diesmal ohne die Bezeichnung "Favorit". Zusätzlich wurde die Motorhaube dem Design der 800er-Reihe angepasst.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, Typ: BF6M 2013 C, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mit Drehzirkulationspumpe, Kraftstoff-Drehkolbenpumpe, hängende Ventile, Vierventiltechnik, Pumpe-Leitung-Düse-Verfahren, 6-Loch-Düse, EMR-Motorregelung, Trockenluftfilter mit Vorabscheider, Dreiringkolben, Ölkühler, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Viskokupplung, Turbolader, Ladeluftkühlung und thermostatgeregelte Zweikreiskühlung.


  • 1999-2003, Technische Bezeichnung = T 712.210


  • Bohrung = 98 mm, Hub = 126 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,5:1
  • Mitteldruck = 16 bar ( max. Mitteldruck = 20,8 bar )
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,5 m/s
  • Einspritzdruck = 1400 bar
  • Max. Drehmoment = 565 Nm bei 1400 U/min. ( ab 2003 = 597 Nm bei 1450 U/min. )
  • Arbeitsdruck = 9,2 daN/cm²
  • Anfahrdrehmoment = 120 % ( ab 2003 = 125 % )

Kupplung[Bearbeiten]

  • Lamellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Stufenloses Fendt-Vario-Getriebe, Typ: ML 110 mit Joystickschaltung
  • Zwei Fahrbereiche für je Vorwärts-und Rückwärtsfahrt
  • Der Kraftfluss wird in einem Planetensatz in einen mechanischen-und einen hydrostatischen Zweig geteilt
  • Gesteuert wird nur der hydrostatische Zweig
  • Beide Kraftflüsse kommen an der Summierungswelle zusammen
  • Der mechanische Zweig läuft über Zahnradverbindungen zur Summierungswelle
  • Je höher die Geschwindigkeit umso mehr verschiebt sich der Kraftfluss stufenlos zum mechanischen Zweig

Ab 2003

  • Zusätzlich mit Tempomat incl. Vorwahlfunktion
  • Stop-and-go-Funktion mit aktiver Haltefunktion
  • Optional mit Vario-TMS ( Traktor-Management-System )
  • TMS steuert Motor und Getriebe lastabhängig
  • Fahren durch Joystick oder Fahrpedal

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Fahrbereiche:

  • Feld vorwärts = 0,02-28,0 km/h; rückwärts = 0,02-16,0 km/h.
  • Straße vorwärts = 0,02-50,0 km/h; rückwärts = 0,02-37,0 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare Motorzapfwelle mit Anlaufautomatik
  • Komfortschaltung mit Vorwahlfunktion
  • Zapfwellen-Heckbetätigung
  • Dreifach schaltbar, 540/750/1000 U/min.
  • 540 U/min. bei 1932 U/min.- Motordrehzahl
  • 750 U/min. bei 1488 U/min.- Motordrehzahl
  • 1000 U/min. bei 1903 U/min.- Motordrehzahl


  • Optional mit integrierter Frontzapfwelle
  • Wahlweise 540 oder 1000 U/min.
  • Optional mit Zapfwellen-Frontbetätigung

Bremsen[Bearbeiten]

Vierradbremse

  • Integrierte, nasse Lamellenbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Max. mittlere Verzögerung = 5,5 m/s² bei 55 daN-Pedalkraft
  • Nasse Kardanbremse auf die Vorderräder wirkend
  • Feststellbremse als Federspeicherhandbremse ausgeführt
  • Druckluftbremse


  • Optional mit Motorbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare ZF-Lenktrieb-Pendelplanetenachse, Typ: APL- 2000 F6 mit zentraler Gelenkwelle und Niveauregulierung
  • Sperrbare, hydropneumatisch, durch Stickstoffmembranspeicher gefederte Vorderachse
  • Lenkwinkel = 50 Grad
  • Lamellendifferentialsperre, vorne und hinten
  • Allrad-und Differentialsperre werden abhängig von Lenkwinkel und Geschwindigkeit automatisch zu und wieder abgeschaltet

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung, Typ: OSPC 125 LSR
  • Ab 2003, optional mit vollautomatischem Lenkungssystem "Auto-Guide"

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Regelhubwerk mit elektrohydraulischer Hubwerksregelung (EHR)-C mit Schwingungstilgung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie III mit Schnellkuppler
  • Unterlenkerregelung durch Kraftmeßbolzen
  • Oberlenker mit Schnellkuppler
  • Zwei doppeltwirkende Arbeitszylinder mit 90 mm Durchmesser
  • Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Lage-und stufenlose Mischregelung
  • Hubhöhen-und Tiefenregulierung, Schnellaushub, Senkdrossel
  • Verstellpumpe mit Druckmengensteuerung
  • Load Sensing-System mit Axialkolbenpumpe
  • Fördermenge = 78,5 l/min. bei 170 bar und 77,4 l/min. bei 204 bar
  • Ab 2003 = 107,3 l/min. bei 200 bar und 93,8 l/min. bei 217 bar
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 7464 kp ( ab 2003 = 7268 kp )


Ab 2003

  • Zusätzlich mit Variotronic-TI
  • Speicherbare Traktoreinstellungen in Kombination mit Vorgewende-Management-System
  • Per Joystick sind bis zu 13 gespeicherte Funktionen abrufbar
  • Für 4 Geräte sind 16 Sequenzen mit bis zu 13 Funktionen speicherbar
  • Dazu gehören die Bedienung des Krafthebers, der Zapfwellen, der Hydraulik, Allrad und Differentialsperre, Motordrehzahl und Tempomat


  • Variotronic-Gerätesteuerung
  • Steuerung von BUS-fähigen Anbaugeräten
  • Abspeichern von vier gerätespezifischen Einstellungen
  • Optional mit Variotronic-Kamera


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II
  • Hubhöhe-, Hub-und Senkgeschwindigkeitsregelung
  • Max. Hubkraft = 3822 kp ( ab 2003 = 4526 kp )
  • Optional mit Frontbedienung und Lageregelung

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei doppeltwirkende Steuergeräte mit Kreuzschalter bzw. Joystickbedienung
  • Optional bis zu fünf doppeltwirkende Steuergeräte
  • Alle Ventile können auch einfachwirkend betrieben werden

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Anlasser 12 V-3,1 kW
  • Batterie 12 V-135 Ah ( ab 2003 = 170 Ah )
  • Lichtmaschine 14 V-143 A, 2002 W ( ab 2003 = 150 A, 1800 W )

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

1999-2003

  • Länge = 4640 mm
  • Breite = 2390 mm
  • Höhe = 2802 mm
  • Leergewicht = 5700 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 9500 kg


2003-2006

  • Länge = 4615 mm
  • Breite = 2429 mm
  • Höhe = 2859 mm
  • Leergewicht = 6170 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 9500 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 420/70 R 28 AS; hinten = 520/70 R 38 AS


  • Optional vorne = 12.4 R 32, 14.9 R 28, 380/85 R 28, 420/70 R 28, 480/70 R 26 und 540/65 R 26 AS
  • Optional hinten = 11.2 R 48, 12.4 R 46, 18.4 R 38, 520/70 R 38 und 600/65 R 38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 300 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 25,9 l/h bei 89,2 kW und Nenndrehzahl
  • Ab 2003 = 26,6 l/h bei 87,1 kW und Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Integrierte, gefederte, kippbare, schallisolierte (72 dB) Komfortsicherheitskabine mit Dreistufen-Heizung, Belüftungsanlage, ausstellbarer Seiten-, Front-und Heckscheibe, höhenverstellbares Lenkrad, Luftfedersitz, digitale Anzeigen, Bordcomputer, Innenbeleuchtung, Scheibenwaschanlage, Klimaanlage, Dachluke

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontzapfwelle, Frontlader, Frontgewichte, Fronthubwerk, Fronthubwerk mit Lageregelung, Radar-Antischlupf, Variotronic-Kamera, Heck-Scheibenwischer, Motorwärmer, Motorbremse, Hitch-Anhängekupplung, elektrohydraulische Fremdregelung, Auto-Guide, Zugpendel, Front-Arbeitsscheinwerfer

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Netto-Listenpreis 2001 = 87.942,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 166 und 182
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1978 bis 1999 ( G. Kremer ) Seite 106
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 576

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“