Traktorenlexikon: Hürlimann D 500 S

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Hürlimann“
Hürlimann D 500 S
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Hürlimann
Modellreihe: D-Reihe
Modell: D 500 S
Produktionszeitraum: 1957–1966
Stückzahl: 34
Maße
Eigengewicht:
Länge: 3.270 mm
Breite: 1.820 mm
Höhe: 2.245 mm
Radstand: 2.060 mm
Bodenfreiheit: 265 mm
Spurweite: vorne: 1.525 mm
hinten: 1.442 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 9.250 mm
Standardbereifung: vorne: 6.50 x 20"
hinten: 13.00 x 24"
Motor
Nennleistung: 62,5 kW, 85 PS
Nenndrehzahl: 1.720/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 6.124 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 5V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 33, 49, 60 km/h

Im Jahr 1957 löst Hürlimann den Industrie-Schlepper D-500 durch den leistungsgesteigerten D-500 S ab. Als Diesel-Aggregat setzte man den Typ 300-S ein.


Motor[Bearbeiten]

  • Hürlimann, Typ: D 300-S, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, obengesteuerte Ventile, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Flachsitz-Vierloch-Einspritzdüsen, seitliche Nockenwelle mit Zahnradantrieb, mechanischer Fliehkraftregler an Einspritzpumpe angebaut, MANN-Ölbad-Luftfilter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, FRAM-Ölspaltfilter, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchsen, mechanischer Öldruckmesser, Lamellenkühler mit Ventilator und regulierbarer Kühlerjalosie.


  • Steuer-PS = 31,19
  • 85 PS bei 1.720 U/min.
  • Max. Leistung = 95 PS bei 2.000 U/min.


  • Bohrung = 118 mm, Hub = 140 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,2:1
  • Max. Drehmoment = 35,2 kgm
  • Regelbare Drehzahl von 800 bis 1.750 U/min.
  • Einspritzdruck = 180 atü
  • Literleistung = 15,7 PS/l


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: EM 4 85 D 2120 Z 16
  • Drehzahlregler, Typ: ERA 1 D/8 9650/300-1020


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene Einscheiben-Kupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Zahnrad-Wechselgetriebe
  • Je nach Verwendungszweck standen Ausführungen für Werksverkehr, Nah- und Fernverkehr, mit unterschiedlichen Übersetzungen zur Verfügung
  • 5 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Wahlweise standen drei Ausführungen zur Verfügung (34, 49 und 60 km/h)


Ausführung-N:

  • 1.Gang = 2,3 bis 5,2 km/h
  • 2.Gang = 3,8 bis 10,4 km/h
  • 3.Gang = 5,7 bis 12,8 km/h
  • 4.Gang = 11,1 bis 21,9 km/h
  • 5.Gang = 15,0 bis 33,6 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,3 bis 5,2 km/h


Ausführung-G:

  • 1.Gang = 2,8 bis 7,6 km/h
  • 2.Gang = 4,4 bis 11,9 km/h
  • 3.Gang = 7,1 bis 18,6 km/h
  • 4.Gang = 13,8 bis 32,0 km/h
  • 5.Gang = 18,7 bis 49,0 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,8 bis 7,6 km/h


Ausführung-J:

  • 1.Gang = 3,5 bis 9,4 km/h
  • 2.Gang = 7,1 bis 18,6 km/h
  • 3.Gang = 8,7 bis 22,8 km/h
  • 4.Gang = 17,0 bis 39,1 km/h
  • 5.Gang = 22,8 bis 60,0 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,5 bis 9,3 km/h


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, Druckluft-hydraulische-Vierradbremse, System BEKA oder WESTINGHOUSE, mit Anschluss für Anhängerbremse
  • Umstellhahn für direkte oder indirekte Bremsung

Max. Bremsverzögerung der Fussbremse = 5,6 bis 5,75 m/s²


  • Mechanisch-betätigte Handbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden und Druckluft-hydraulisch auf Anhängerbremse

Max. Bremsverzögerung der Handbremse = 2,9 bis 3,25 m/s²


  • SAURER-Motorbremse als Auspuff-Staubremse auf den Motor wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Mittig aufgehängte Pendel-Schwing-Vorderachse mit Einzelradaufhängung, mittels Querfeder gefedert


  • Starre Stahl-Hinterachse mit Schneckengetriebe auf Rollenlagern gelagert
  • Handhebel-betätigte Differentialsperre


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Vollranksteuerung


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 24 Volt-Anlage bestehend aus:
  • Zwei Batterien a 12 V-90 Ah
  • Bosch-Anlasser, 24 V-4 PS
  • Bosch-Lichtmaschine, 24 V-210 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.270 mm
  • Breite = 1.820 mm
  • Höhe über Kabine = 2.245 mm
  • Radstand = 2.060 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 265 mm


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.00 x 20"
  • Hinten = 13 x 24"

Optional:

  • Vorne = 6.50 x 16"
  • Hinten = 13.00 x 24"


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 50 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Stahl-Kabine, ausstellbarer Windschutzscheibe, hydraulisch-gefederter Polstersitz mit Rückenlehne, Vierspeichen-Lenkrad, Betriebsstundenzähler, Fernthermometer, Tachometer, zwei gepolsterte Beifahrersitze, seitlichen Schiebefenstern, Öldruckanzeige und vordere und hintere Kotflügel


  • Optional mit Rolldach

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Schneeketten
  • Kipperpumpe
  • Seilwinde
  • Hintere Radgewichte
  • Rolldach


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Hürlimann-Prospekte von 1929 bis 1983 (Gerold Röthlin) Seite 256
  • 75 Jahre-Hürlimann (Franz Morgenegg) Seite 135


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Hürlimann“