Traktorenlexikon: Hürlimann D 80 SSK

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Hürlimann“
Hürlimann D 80 SSK
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Hürlimann
Modellreihe: D-Reihe
Modell: D 80 SSK
Produktionszeitraum: 1956–1958
Stückzahl: 110
Maße
Eigengewicht: 1.726 kg
Länge: 2.925 mm
Breite: 1.600 mm
Höhe: 1.633 mm
Radstand: 1.810 mm
Bodenfreiheit: 410 mm
Spurweite: 1.320 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.700 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 9-36 AS
Motor
Nennleistung: 27,9 kW, 38 PS
Nenndrehzahl: 2.070/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 2.360 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 10V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Die neue Hürlimann-Generation war im neusten Standard ausgeführt. Trotzdem waren einige Kunden im Bezug auf die Motorleistung des D-80 SSP unzufrieden. Hürlimann reagierte indem er den D-80 Motor mit einer mechanischer Aufladung versah. Mittels eines "Roots-Gebläses" konnte man die Motorleistung auf 38 PS steigern.


Motor[Bearbeiten]

  • Hürlimann, Typ: D-80, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, obengesteuerte Ventile, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, Bosch-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Flachsitz-Vierloch-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Nockenwelle, pneumatischer Fliehkraftregler, Ölbad-Luftfilter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchsen, Öldruckmesser, Kühlwasserthermostat, Lamellenkühler mit Ventilator, Kühlerjalosie und Roots-Gebläse.


  • Steuer-PS = 12,0
  • Nennleistung = 38 PS bei 2.070 U/min.


  • Bohrung = 85 mm, Hub = 104 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 19:1
  • Regelbare Drehzahl = 700 bis 2.070 U/min.


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene Doppel-Kupplung


  • Erste Stufe für Fahrkupplung
  • Zweite Stufe für Zapfwellenkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Gruppen-Wechselgetriebe mit Zweihebelbedienung
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Die ersten zwei Gänge können als Kriechgänge verwendet werden
  • Zusätzliches Untersetzungsgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • 10 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgang


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Geschwindigkeiten mit 2.070 U/min.


Ackergruppe:

  • 1.Gang = 1,38 km/h
  • 2.Gang = 1,87 km/h
  • 3.Gang = 2,62 km/h
  • 4.Gang = 3,59 km/h
  • 5.Gang = 4,96 km/h
  • Rückwärtsgang = 1,87 km/h


Straßengruppe:

  • 1.Gang = 5,84 km/h
  • 2.Gang = 7,88 km/h
  • 3.Gang = 11,04 km/h
  • 4.Gang = 15,13 km/h
  • 5.Gang = 20,92 km/h
  • Rückwärtsgang = 7,90 km/h


Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,74 bei 950 U/min.- Motordrehzahl
  • 2.Gang = 1,01 bei 950 U/min.- Motordrehzahl


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, kupplungsunabhängige Motor-Zapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • Höhe des Stummels = 485 mm

540 U/min. bei 1.400 Motordrehzahl


  • Optional mit seitliche Riemenscheibe

Oder auf die Zapfwelle aufsteckbarer Riemenscheiben-Winkeltrieb


  • Seitlicher Mähantrieb mit zwei Geschwindigkeiten


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innen-Backenbremse, auf die Hinterräder wirkend


  • Handhebel betätigte Handbremse auf die Innen-Backenbremse wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-aufgehängte Stahl-Rohrachse mit Einzelradaufhängung
  • Optional als Teleskop-Vorderachse mit achtfach-verstellbarer Spurweite

Spurweiten = 1120, 1.220, 1.320, 1.420, 1.520, 1.620, 1.720 und 1.820 mm


  • Starre Hinterachse mit spiralverzahnten Kegelradantrieb
  • Handhebel-betätigte Differentialsperre


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Vollranksteuerung

Traktor dreht sich auf der Mitte des Hinterrades


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hürlimamm-Duplex-Hydraulik, bestehend aus Dreipunktaufhängung und unabhängiger Seitenhydraulik
  • Vorwähleinstellung für gewünschte Arbeitstiefe der Dreipunktaufhängung
  • Automatische Tiefenregulierung


  • Am Stirnradgehäuse angeflanschte Zahnradpumpe mit 45 atü-Betriebsdruck
  • Max. Hubkraft = 1.400 kg


  • Seitenhydraulik auf Zug und Druck arbeitend
  • Blitzchaltung mit zwei Geschwindigkeiten zum Ablassen der Geräte (Mähbalken/Motoregge)
  • Kurbel betätigte Tiefenregulierung des Mähwerks


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Anlage bestehend aus:
  • Batterie 12 V-120 Ah
  • Elektrischer Anlasser, 12 V-2 PS


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.925 mm
  • Breite = 1.600 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.633 mm
  • Radstand = 1.810 mm
  • Bodenfreiheit = 410 mm


  • Leergewicht = 1.550 kg
  • Seitenhydraulik = 34 kg
  • Heck-Hydraulik = 142 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 5.50-15 AS Front
  • Hinten = 9-36 AS

Optional:

  • Hinten = 11-28 und 10-28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 39 l
  • Kühlsystem = 20 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefederter Sitzschale, Vierspeichen-Lenkrad, Fernthermometer und Öldruckanzeige


  • Optional Verdeck mit Seitenteilen und Betriebsstundenzähler


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fruchtableger
  • Hürlimann-Motoregge
  • Teleskop-Vorderachse
  • Seitliche Riemenscheibe
  • Hinterer Riemenscheibenantrieb
  • Kotflügel
  • Verdeck
  • Betriebsstundenzähler
  • Seilwinde
  • Mähbalken
  • Hintere Radgewichte


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Hürlimann-Prospekte von 1929 bis 1983 (Gerold Röthlin) Seite 306
  • 75 Jahre-Hürlimann (Franz Morgenegg) Seite 153


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Hürlimann“