Traktorenlexikon: IHC 1246

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „IHC“
International Harvester 1246
IHC 1246 beim Treckertreck
Basisdaten
Hersteller/Marke: International Harvester
Modellreihe: 46-Reihe
Modell: 1246
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 8/1972–9/1979
Stückzahl: 2639
Maße
Eigengewicht: 4450 kg (Allrad: 4800–4850) kg
Länge: 4200–4260 mm
Breite: 2088–2111 mm
Höhe: 2648–2715 mm
Radstand: 2560–2590 mm
Bodenfreiheit: 517 (A: 420) mm
Spurweite: vorne: 1596–1692 mm
hinten: 1644–1900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5350 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 (A: 10-28)
hinten: 15-38
Motor
Nennleistung: 87,8 kW, 120 PS
Nenndrehzahl: 2200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5867 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/5R
Höchstgeschwindigkeit: 32 km/h

Gebaut wurde der IHC 1246 von 1972 bis 1979 in Neuss am Rhein (Deutschland) und in St. Dizier (Frankreich). Er war mit 120 PS Nennleistung das größte Modell der Baureihe 46, der erste IHC-Schlepper mit Turbolader und zugleich auch das Topmodell der International Harvester Company in Deutschland und Frankreich. In Deutschland wurde er serienmäßig mit Allradantrieb angeboten. Die hinterradgetriebene Ausführung war nur für den Export bestimmt. 1979 wurde der 1246 durch den 5 PS stärkeren IHC 1255 ersetzt.

Motor[Bearbeiten]

  • IHC, Typ: DT-358, stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren, hängende Ventile mit Rotocap-System, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchsen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, Trockenluftfilter mit Vorabscheider, Verteiler-Einspritzpumpe, Mehrloch-Einspritzdüsen, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, Kraftstoff-Doppelfilter mit Wasserabscheider, Druckkühlung mit Zweikreis-Thermostat und Abgas-Turbolader


  • Höchstleistung = 130 PS oder Dauerleistung = 120 PS (Nach DIN 70020)
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2400 U/min.
  • Bohrung = 98,4 mm, Hub = 128,5 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Max. Drehmoment = 45,3 mkg bei 1400 U/min.
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,70 m/s
  • Öldruck = 4,0 bis 4,2 bar
  • Mittlerer Effektivdruck = 7,96 bar
  • Ladedruck = 0,88 kp/cm²
  • Einspritzmenge = 67 mm³/Hub mit Nenndrehzahl
  • Einspritzdruck = 205+8 kp/cm²


  • Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP VA 6 110 H 1100 CR 180-2
  • Bosch-Düse, Typ: DLLA 150 S 690
  • Bosch-Düsen-Halter, Typ: KBL 90 S 104/4
  • Turbolader, Typ: T-0425
  • Kühler-Lüfter mit sechs Blätter und 500 mm Durchmesser

Kupplung[Bearbeiten]

  • Fichtel & Sachs K140 Einscheibentrockenkupplung


  • Trockene Zweifach-Kupplung der Lamellen und Kupplungsbau GmbH, Typ: DT 310/310 G
  • Fuß betätigte Fahrkupplung und Handhebel betätigte Zapfwellen-Kupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Synchron-Getriebe, Typ: T-3411 mit ZF-Splitkonzept
  • Wahlweise als 30 oder 35 km/h. Ausführung
  • Wechselgetriebe mit sechs Gängen, dessen obere vier Gänge synchronisiert sind
  • 1. und 2.Gang mit Bolzenschaltung, nicht synchronisiert
  • Zwei synchronisierte Gruppen, die sich in jedem Gang in zwei Stufen fahren lassen
  • Synchronisierte Rückwärts-Gruppe
  • 12 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge


  • Optional mit schubradgeschalteten Kriechgängen
  • Kriechgruppe wirkt nur auf die beiden unteren Gänge
  • 16 Vorwärts-und 7 Rückwärtsgänge


  • Zahnrad-Schaltgetriebe mit Differentialsperre
  • Kraftübertragungselement: Kardanwelle

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Langsame Stufe

  • 1.Gang = 2,44 km/h. (0,68 m/s)
  • 2.Gang = 3,82 km/h. (1,06 m/s)
  • 3.Gang = 5,92 km/h. (1,64 m/s)
  • 4.Gang = 9,13 km/h. (2,54 m/s)
  • 5.Gang = 14,56 km/h. (4,04 m/s)
  • 6.Gang = 23,03 km/h. (6,40 m/s)


Schnelle Stufe

  • 1.Gang = 3,14 km/h. (0,87 m/s)
  • 2.Gang = 4,92 km/h. (1,37 m/s)
  • 3.Gang = 7,63 km/h. (2,12 m/s)
  • 4.Gang = 11,76 km/h. (3,27 m/s)
  • 5.Gang = 18,76 km/h. (5,21 m/s)
  • 6.Gang = 29,67 km/h. (8,24 m/s)


Rückwärts Stufe

  • 1.Gang = 3,35 km/h. (0,93 m/s)
  • 2.Gang = 5,25 km/h. (1,46 m/s)
  • 3.Gang = 8,14 km/h. (2,26 m/s)
  • 4.Gang = 12,55 km/h. (3,49 m/s)
  • 5.Gang = 20,01 km/h. (5,56 m/s)


  • Kriechgänge

Langsame Stufe

  • 1.Gang = 0,50 bis 1,10 km/h.
  • 2.Gang = 0,80 bis 1,60 km/h.


Schnelle Stufe

  • 1.Gang = 0,65 bis 1,30 km/h.
  • 2.Gang = 1,00 bis 2,00 km/h.


Rückwärts Stufe

  • 1.Gang = 0,70 bis 1,40 km/h.
  • 2.Gang = 1,10 bis 2,20 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle mit genormten Profil, 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • 1000 U/min. mit 2136 U/min.- Motorderhzahl ( Leistung = 115,5 PS )
  • Oder: 1030 U/min. mit Nenndrehzahl ( Leistung = 116,7 PS )


  • Optional als 540 er Motorzapfwelle
  • 540 U/min. mit 1765 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder: 713 U/min. mit Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulische Servo-Doppel-Scheibenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden
  • Scheiben-Durchmesser = 250 mm
  • Unabhängige Hand-Feststellbremse auf die Bremstrommel am Differential wirkend
  • Trommel-Durchmesser = 250 mm
  • Max. mittlere Verzögerung bei 24 km/h. = 4,5 m/s² mit 42 kp-Pedalkraft
  • Bremsweg = 7,0 m

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte ZF-Lenktrieb-Achse, Typ: APL-3052 mit seitlicher Gelenkwelle
  • Optional mit Verstellfelgen für Spurweiten von 1640 bis 1940 mm
  • Hinterachse mit Planetengetriebe
  • Optional mit Verstellfelgen für Spurweiten von 1624 bis 2124 mm
  • Pedal betätigte, selbstausrückende Differentialsperre


Export-Ausführung

  • Pendelnd aufgehängte Teleskop-Achse, mit Spurweiten von 1596 bis 1692 mm
  • Optional, Hinterachse mit Verstellfelgen und Spurweiten von 1644 bis 1900 mm

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: Orbitrol-OSPB 100
  • Öl-Fördermenge = 8 cm³/Umdrehung mit Nenndrehzahl
  • Lenkzylinder mit 55 mm Bohrung und 215 mm Hub ( Kolbenstange = 25 mm )
  • Betriebsdruck = 90 bis 100 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • ZF-Regelhydraulik in Blockbauweise, Typ: KR-25 mit Unterlenkerregelung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II/III
  • Unterlenker und Oberlenker mit Schnellkuppler
  • Arbeitszylinder mit 120 mm Bohrung und 126 mm Hub
  • Überdruckventil des Hauptzylinder auf 200 kp/cm² eingestellt
  • Externer Hubzylinder mit 50 mm Bohrung und 120 mm Hub
  • Bosch-Regel-Steuergerät, Typ: HY/SR 10 H1/175/13
  • Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Lage-und Mischregelung
  • Hydraulische Transportsicherung durch Senkdrossel


  • Bosch-Tandem-Hydraulikpumpe mit 11 cm³/Umdrehung und Nenndrehzahl
  • Fördermenge = 40 l/min. mit 175 kp/cm² und Nenndrehzahl
  • Max. durchgehende Hubkraft = 3700 kg


  • Leistungsaufnahme bis 13,5 PS
  • Druckbegrenzungsventil: 175 bar
  • Lastsicherungsventil in Kolben: 190-210 bar

Steuergeräte[Bearbeiten]

bis zu 4 Stück

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V-110 Ah
  • Bosch-Anlasser, JD 12 V-4 PS
  • Bosch-Spannungsregler, 14 V-AD 1
  • Bosch-Lichtmaschine, G1 14 V-28 A 22
  • Beru-Kaltstart-Heizrohr, 14 V-55 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Allrad-Ausführung

  • Länge = 4260 mm
  • Breite = 2111 mm
  • Höhe mit Schutzrahmen = 2727 mm
  • Radstand = 2560 mm
  • Bodenfreiheit = 420 mm

Hinterradantrieb-Ausführung

  • Länge = 4200 mm
  • Breite = 2088 mm
  • Höhe bis Auspuff = 2565 mm
  • Höhe bis Schutzrahmen = 2703 mm
  • Radstand = 2590 mm
  • Bodenfreiheit = 517 mm


  • Höhe der Anhängekupplung: maximal 1014 mm, minimal 679 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Hinterradantrieb:

  • Reifengröße vorne: 7.50-20 ASF
  • Reifengröße hinten: 15-38 AS 6PR

Optional

  • Vorne = 7.50-18 AS Front
  • Hinten = 18,4/15-34 und 15-38 AS


Allradantrieb:

  • Reifengröße vorne: 10-28 ASF
  • Reifengröße hinten: 15-38 AS 8 PR


Optional

  • Vorne = 12,4/11-24 AS
  • Hinten = 16,9/14-38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 110 l
  • Ölfüllung: 14 l
  • Kühlwasser: 30 l
  • Getriebeöl incl. Hydraulik-Hinterradantrieb = 36 l
  • Getriebeöl incl. Hydraulik-Allradantrieb = 42 l
  • Planetengetriebe-Hinterachse je 8 l
  • Planetengetriebe-Vorderachse je 1 l
  • Bremsflüssigkeit = 0,4 l
  • Unterlenkermeßwertgeber je 0,66 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • 180 g/PSh (Diesel)

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Sicherheitsrahmen, Komfortsitz, linkem Beifahrersitz, Traktormeter, Kraftstoff-, Temperatur-, Lade-und Öldruck-Anzeige
  • Optional mit Fritzmeier-Verdeck oder Comfort-2000-Kabine, rechtem Beifahrersitz, Rückscheinwerfer und De Luxe-Fahrersitz


  • Fritzmeier von 72-81
  • Comfort 2000 von 78-81

Sonderausstattung[Bearbeiten]

  • Frontgewichte ( Koffergewichte )
  • inneres Frontgewicht
  • Verstellfelgen hinten
  • Zusatzsteuergeräte
  • Zugpendel
  • Rückfahrscheinwerfer
  • Druckluftanlage
  • Comfort 2000-Kabine (ab 1976)
  • Frontlader
  • Hitch
  • Rückfahreinrichtung

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Serien-Nummern = DO3 0901 D 001000 bis DO3 0901 D 003966


  • Änderung der Schriftzüge ab 1975 mit schwarzen Streifen an der Motorverkleidung
  • Austausch des Schalldämpfers wegen Turbolader

Literatur[Bearbeiten]

  • Datenbuch der Schlepper aus Neuss ( Buschmann/Dittmer/Hood ) Seite 108

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „IHC“