Traktorenlexikon: John Deere-Lanz 300

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt JohnDeere-Lanz 300.jpg
Basisdaten
Hersteller: John Deere-Lanz AG
Modellreihe: Baureihe 100
Modell: John Deere-LANZ 300
Motor
Hubraum: 2.367 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 20,6 (22) kW / 28 (30) PS
Nenndrehzahl: 2.100 U/min
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 3325 mm
Breite: 1525 mm
Höhe: 1520 mm
Radstand: 1885 mm
Spurweite: 1250-1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): X.XXX mm
Eigengewicht: 1.760 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1960 bis 1964
Gesamtstückzahl: XXX Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 5.00-16, 6.00-16/10-28, 8-32

Der John Deere-LANZ 300 war gemeinsam mit dem John Deere-LANZ 500 der erste John Deere Traktor, der in Europa gefertigt wurde. Diese beiden Modelle wurden eigens für den europäischen Markt entwickelt und nur in Europa angeboten.

Bauart[Bearbeiten]

Das Modell 300 ist eine Halbrahmen-Konstruktion, bei der der Motor auf schwingungsdämpfenden Gummiblöcken gelagert ist, um so die Vibrationen zu reduzieren.

Motor[Bearbeiten]

Das Modell 300 ist mit einem wassergekühlten Kurzhub-Diesel-Motor (Hub=88,9mm, Bohrung=92,08mm) mit 2.367 cm³ Hubraum ausgestattet. Es ist ein 4-Zylinder, Viertaktmotor, der nach dem Wirbelkammerverfahren arbeitet. Die Motorleistung beträgt 20,6 kW (28 PS) bei 2100 U/min. Ab dem Modelljahr 1962 wurde die Leistung auf 22 kW (30 PS) gesteigert. Die Leerlaufdrehzahl beträgt 700-800 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

Getriebe[Bearbeiten]

10-Gang-Gruppenschaltgetriebe (3 Gruppen á 3Gänge, der 4. benötigt keine Gruppe, somit 10Gänge)

3 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten in Km/h:

  • 1.Gang: 0,4-1,3
  • 2.Gang: 2,4
  • 3.Gang: 3,4
  • 4.Gang: 4,3
  • 5.Gang: 4,8
  • 6.Gang: 6,3
  • 7.Gang: 8,8
  • 8.Gang: 11,4
  • 9.Gang: 15,9
  • 10.Gang: 20,0

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang: 1,9
  • 2.Gang: 3,4
  • 3.Gang: 6.1

Zapfwelle[Bearbeiten]

Das Modell 300 hatte zwei Zapfwellen. Die Standard mit 540 U/min und 6 Zähnen und eine mit 1000 U/min und 21 Zähnen.

Bremsen[Bearbeiten]

Scheibenlamellenbremsen, hinten

Achsen[Bearbeiten]

Vorderachse: Rohrachse mit Einzelrad-Doppelfederung

Lenkung[Bearbeiten]

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Automatische Kombinationsregelhydraulik mit damals neuartiger Mischregelung.

Ölförderung der Hydraulikpumpe 14 Liter pro Minute, bei voller Motordrehzahl und ohne Gegendruck. Arbeitsvermögen 800 mkg.

Steuergräte[Bearbeiten]

Teilweise war ein einfach wirkendes Steuergerät verbaut. Es wurde genutzt um den Mähbalken hydraulisch zu heben und zu senken.

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Lichtmaschine: 12 Volt, 90 Watt, Batterie 12 Volt, 90 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Der Schlepper besitzt eine in der Spurweite verstellbare Vorderachse

     Länge ..................  3390mm
     Breite: ................  1540mm
     Höhe: ..................  1530mm
     Spurweite: .............  1250-1850mm
     Radstand: ..............  1950mm
     Bodenfreiheit: .........  ca.360mm
     Kleinster Wenderadius:
            bei 1350mm Spur:   6480mm
            bei 1750mm Spur:   7120mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

1.860 kg

Bereifung[Bearbeiten]

5.00-16, 6.00-16/10-28, 12.4-28

Füllmengen[Bearbeiten]

Kühlflüssigkeit: 10 Liter

Motoröl: 5,5 Liter

Getriebeöl: 31 Liter

Hydrauliköl: 10 Liter

Verbrauch[Bearbeiten]

Tank: 41,5 Liter

Kabine[Bearbeiten]

Ab Werk wurde keine Kabine angeboten, jedoch konnte der Traktor mit einem Wetterverdeck von diversen Herstellern ausgestattet werden.

Sonstiges[Bearbeiten]

Bei den Modellen John Deere-LANZ 300 und John Deere-LANZ 500 handelt es sich um die ersten John Deere-Konstruktionen, die in Europa gefertigt wurden. Mit ihnen endete nach fast 40 Jahren die Bulldog-Ära im Werk Mannheim.

Das Modell ist Baugleich mit dem John Deere-LANZ 500, lediglich eine andere Einstellung der Einspritzpumpe bewirkt eine Erhöhung der Motorhöchstdrehzal und somit einen Leistungsunterschied von 8 PS.

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Mitgeliefert wurde eine Flachriemenscheibe zum Anbau an die Zapfwelle

- BAAS-Frontlader

- Delux-Sitz (für Typ 300, bei Typ 500 serienmäßig)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Deutsche Internetseite von John Deere: John Deere Deutschland

Internationale Internetseite von John Deere: The John Deere Home Page


zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Von „http://de.wikibooks.org/wiki/Traktorenlexikon:_Musterbeitrag“