Traktorenlexikon: John Deere 6320

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Traktor Modell 6320
Basisdaten
Hersteller: John Deere
Modellreihe: 6020er-Baureihe
Modell: 6320
Motor
Hubraum: 4.525 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 73,6 kW / 100 PS
Drehmomentanstieg: 39,1 %
Maße und Abmessungen
Länge: 4.289 mm
Breite: 2.275 mm
Höhe: 2.755 mm
Radstand: 2.400 mm
Spurweite: 1.820 /1.824 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 4.410 mm
Eigengewicht: 4.550/5.270 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 2002 bis 2003 und 2003 bis 2006
Gesamtstückzahl: XXX Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 30, 40 oder 50 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 16.9 R 24 AS / 18.4 R 38 AS

Der Nachfolger des John Deere 6310 ging im Jahr 2002 als John Deere 6320 an den Start. Anfangs verfügte der verbaute Vierzylinder-Motor über Zweiventil-Technik, die nach einer Überarbeitung im Jahr 2003 zur Vierventil-Technik mit CommonRail-Einspritzung ausgebaut wurde. Die angegebene Motorleistung blieb dabei unverändert.


Bauart[Bearbeiten]

  • Brückenrahmen-Modul-Bauweise


Der Traktor besitzt einen durchgehenden Rahmen und ist somit nicht, wie sonst üblich in Blockbauweise gefertigt. Dies soll die Stabilität erhöhen sowie das Gewicht reduzieren.


Motor[Bearbeiten]

  • John Deere PowrTech, Typ: 4.045 HL-073/V2-DE bzw. 4.045 HL-072/V4-CR, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren bzw. CommonRail-Hochdruckeinspritzung, Zweiventil-Technik, vollelektronisches Motormanagement, hängenden Ventilen, Flügel-Kraftstoffpumpe, STANADYNE-Mehrloch-Düse, Leichtmetall-Kolben, LUCAS-Mehrkolben-Verteilerpumpe-DE-10, Kolbenkühlung, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Querstrom-Zylinderkopf, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, DONALDSON-Power Core-Luftfilter, Kühlwasser-Motoröl-Wärmetauscher, elektronischer LUCAS-Zentrifugal Drehzahlregler, EBERSPÄCHER-Mehrkammer-Schalldämpfer, CZECH-Abgasturbolader incl. Ladeluftkühlung, geschlossenes Zweikreiskühlsystem incl. temperaturgesteuerten BEHR-Viscolüfter.


  • Bohrung = 106,5 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16,9:1
  • Arbeitsdruck = 8,5 daN/cm²
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 275 Nm
  • Max. Drehmoment = 359 Nm bei 1.304 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 850 bis 2.460 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 42 % bei 39 % Drehzahlabfall
  • Max. Einspritzdruck = 250 bis 260 bar
  • Anfahrdrehmoment = 129 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Konstantleistungsbereich = 20 % bei 2.100 U/min.
  • Einspritzmenge = 69,0 bis 71,0 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Ladedruck = 77 kPa (Ab 2003 = 70 kPa)
  • Überleistung = 4,0 kW



  • LUCAS-Einspritzpumpe, Serie: J1 8923 A 920 W / Typ: DP 201/1243 (RE 509 071)
  • Ab 2003 = LUCAS-Einspritzpumpe, Serie: J1 8923 A 860 W / Typ: DP 201/1342 (RE 509 069)
  • CZECH-Abgasturbolader, Typ: K 2737 (RE 507 544)
  • DONALDSON-Trockenluftfilter, Typ: 991 220
  • EBERSPÄCHER-Mehrkammer-Schalldämpfer, Typ: AL 82 411
  • BEHR-Vicolüfter mit acht Blätter und 600 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse Perma-Kupplung II, als Lamellenkupplung ausgeführt

Lamellen-Durchmesser = 4 x 225 mm


  • Elektrohydraulisch-betätigte Zapfwellenkupplung, als Lamellenkupplung ausgebildet

Lamellen-Durchmesser = 197 mm


Getriebe[Bearbeiten]

"Premium-Ausführung:"


  • Im Ölbad laufendes, schrägverzahntes John Deere PowrQuad-Plus-Triebwerk in der 30 oder 40 km/h.- Ausführung
  • Vierstufiges unter Last schaltbares Getriebe mit automatischer Ganganpassung
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen A-B-C und D unterteilt
  • Unter Last schaltbare Wendeschaltung incl. Neutralposition


16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch mit 12/12-Kriechgängen (Untersetzungsverhältnis = 1:10)

28 Vorwärts- und 28 Rückwärtsgänge


"Optional:"


  • Im Ölbad laufendes, schrägverzahntes John Deere PowrQuad-Plus-Triebwerk in der 40 km/h-Ausführung
  • Vierstufiges unter Last schaltbares Getriebe mit automatischer Ganganpassung
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit sechs Gruppen, in die Gruppen: A-B-C-D-E und F unterteilt
  • Unter Last schaltbare Wendeschaltung incl. Neutralposition


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch mit 12/12-Kriechgängen

36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgänge


  • Gesamtübersetzung:


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 450,59:1
  • 2.Gang = 374,30:1
  • 3.Gang = 312,56:1
  • 4.Gang = 255,15:1


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 184,57:1
  • 2.Gang = 153,32:1
  • 3.Gang = 128,03:1
  • 4.Gang = 104,52:1


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 113,21:1
  • 2.Gang = 94,04:1
  • 3.Gang = 78,53:1
  • 4.Gang = 64,10:1


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 68,99:1
  • 2.Gang = 57,31:1
  • 3.Gang = 47,85:1
  • 4.Gang = 39,06:1


"Gruppe-E"

  • 1.Gang = 42,45:1
  • 2.Gang = 35,27:1
  • 3.Gang = 29,45:1
  • 4.Gang = 24,04:1


"Gruppe-F"

  • 1.Gang = 31,45:1
  • 2.Gang = 26,12:1
  • 3.Gang = 21,81:1
  • 4.Gang = 17,81:1


  • Rückwärtsgänge:


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 431,67:1
  • 2.Gang = 358,58:1
  • 3.Gang = 299,43:1
  • 4.Gang = 244,43:1


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 176,82:1
  • 2.Gang = 146,89:1
  • 3.Gang = 122,65:1
  • 4.Gang = 100,13:1


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 108,45:1
  • 2.Gang = 90,09:1
  • 3.Gang = 75,23:1
  • 4.Gang = 61,41:1


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 66,09:1
  • 2.Gang = 54,90:1
  • 3.Gang = 45,84:1
  • 4.Gang = 37,42:1


"Gruppe-E"

  • 1.Gang = 40,67:1
  • 2.Gang = 33,78:1
  • 3.Gang = 28,21:1
  • 4.Gang = 23,03:1


"Gruppe-F"

  • 1.Gang = 30,13:1
  • 2.Gang = 25,03:1
  • 3.Gang = 20,90:1
  • 4.Gang = 17,06:1




"Premium-Plus-Ausführung:"


  • Im Ölbad laufendes, schrägverzahntes vollautomatisches John Deere AutoQuad-Plus-Triebwerk in der 40 oder 50 km/h.- Ausführung
  • Vierstufiges unter Last schaltbares Getriebe mit automatischer Ganganpassung
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit sechs Gruppen, in die Gruppen: A-B-C-D-E und F unterteilt
  • In Abhängigkeit von Motordrehzahl und Last schaltet das Getriebe die vier Lastschaltstufen automatisch hoch bzw. herunter
  • Zusätzlich mit "Tempomat" (hält die vorgewählte Arbeits- und Zapfwellengeschwindigkeit konstant)


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch mit 12/12-Kriechgängen

36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgänge


"Optional ab 2004:"


  • AutoQuad-Plus-Triebwerk mit ECO-Shift
  • Elektronische Motor- und Getriebesteuerung zur optimalen Auslastung der Fahrstrategien
  • Freie Einstellung der Motordrehzahl, bei der die Lastschaltstufen automatisch hoch- bzw. herunter geschaltet werden
  • Vorwahl der höchsten Lastschaltstufe, bis zu der automatisch hochgeschaltet werden soll
  • Vorprogrammierung der gewünschten Lastschaltstufe beim Richtungswechsel


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge



Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des 16/16-Triebwerk mit Bereifung 18.4 R 38 AS, in der 30 km/h.-Ausführung


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 2,55 km/h
  • 2.Gang = 3,07 km/h
  • 3.Gang = 3,68 km/h
  • 4.Gang = 4,51 km/h


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 5,12 km/h
  • 2.Gang = 6,16 km/h
  • 3.Gang = 7,38 km/h
  • 4.Gang = 8,41 km/h


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 9,03 km/h
  • 2.Gang = 10,13 km/h
  • 3.Gang = 12,13 km/h
  • 4.Gang = 14,86 km/h


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 17,33 km/h
  • 2.Gang = 20,86 km/h
  • 3.Gang = 24,98 km/h
  • 4.Gang = 30,60 km/h


  • Rückwärtsgänge:


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 2,66 km/h
  • 2.Gang = 3,21 km/h
  • 3.Gang = 3,84 km/h
  • 4.Gang = 4,70 km/h


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 5,34 km/h
  • 2.Gang = 6,43 km/h
  • 3.Gang = 7,70 km/h
  • 4.Gang = 8,78 km/h


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 9,43 km/h
  • 2.Gang = 10,57 km/h
  • 3.Gang = 12,66 km/h
  • 4.Gang = 15,51 km/h


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 18,09 km/h
  • 2.Gang = 21,77 km/h
  • 3.Gang = 26,07 km/h
  • 4.Gang = 31,94 km/h



Geschwindigkeiten des 24/24-Triebwerk mit Bereifung 18.4 R 38 AS, in der 40 km/h.-Ausführung


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 1,58 km/h
  • 2.Gang = 1,90 km/h
  • 3.Gang = 2,27 km/h
  • 4.Gang = 2,79 km/h


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 3,85 km/h
  • 2.Gang = 4,64 km/h
  • 3.Gang = 5,55 km/h
  • 4.Gang = 6,80 km/h


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 6,28 km/h
  • 2.Gang = 7,56 km/h
  • 3.Gang = 9,05 km/h
  • 4.Gang = 11,09 km/h


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 10,31 km/h
  • 2.Gang = 12,41 km/h
  • 3.Gang = 14,86 km/h
  • 4.Gang = 18,20 km/h


"Gruppe-E"

  • 1.Gang = 16,75 km/h
  • 2.Gang = 20,16 km/h
  • 3.Gang = 24,15 km/h
  • 4.Gang = 29,58 km/h


"Gruppe-F"

  • 1.Gang = 22,61 km/h
  • 2.Gang = 27,22 km/h
  • 3.Gang = 32,60 km/h
  • 4.Gang = 39,93 km/h


  • Rückwärtsgänge:


"Gruppe-A"

  • 1.Gang = 1,65 km/h
  • 2.Gang = 1,98 km/h
  • 3.Gang = 2,37 km/h
  • 4.Gang = 2,91 km/h


"Gruppe-B"

  • 1.Gang = 4,02 km/h
  • 2.Gang = 4,84 km/h
  • 3.Gang = 5,80 km/h
  • 4.Gang = 7,10 km/h


"Gruppe-C"

  • 1.Gang = 6,56 km/h
  • 2.Gang = 7,89 km/h
  • 3.Gang = 9,45 km/h
  • 4.Gang = 11,58 km/h


"Gruppe-D"

  • 1.Gang = 10,76 km/h
  • 2.Gang = 12,95 km/h
  • 3.Gang = 15,51 km/h
  • 4.Gang = 19,00 km/h


"Gruppe-E"

  • 1.Gang = 17,48 km/h
  • 2.Gang = 21,05 km/h
  • 3.Gang = 25,20 km/h
  • 4.Gang = 30,87 km/h


"Gruppe-F"

  • 1.Gang = 23,60 km/h
  • 2.Gang = 28,41 km/h
  • 3.Gang = 34,02 km/h
  • 4.Gang = 41,68 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare und unabhängige Motorzapfwelle
  • Wechsel-Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) oder 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Dreifach schaltbar = 540 E/540 und 1.000 U/min.
  • Ab 2004 mit elektronischer Drehzahlregulierung "Cruise Control"


Übersetzungsverhältnis der 540er-Zapfwelle = 3,9685:1


  • 540 U/min. bei 2.143 U/min.- Motordrehzahl

Oder 580 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der Sparzapfwelle = 3,1185:1


  • 540 E bei 1.684 U/min.- Motordrehzahl

Oder 738 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000er-Zapfwelle = 2,2082:1


  • 1.000 U/min. bei 2.208 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 62,3 kW

  • Oder 1.042 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 63,9 kW (Ab 2003 = 66,3 kW)


  • Integrierte elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige Frontzapfwelle
  • 1.000 U/min. bei 2.185 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische-nasse Ringkolben-Scheibenbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend

Scheiben-Durchmesser = 317 mm

  • Vorderradbremse mittels automatischer Allradzuschaltung
  • Mittels Gruppenschalthebel-betätigte Sperre im Getriebe, als Parkbremse wirkend
  • Unabhängige Feststellbremse als nasse Bandbremse ausgeführt, auf Trommel am Differential wirkend

Trommel = 317 mm


  • Optional mit Einkreis- oder Zweikreis-Druckluft-Bremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unter Last schaltbare ZF-Pendel-Lenktriebachse, Typ: APL- bzw. AS-2035 mit zentraler Gelenkwelle und Lamellen-Selbstsperrdifferential
  • Lenkeinschlag = 52° / Nachlaufwinkel = 12° / Pendelwinkel = 11°

Verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.516 bis 2.136 mm


  • Auf Wunsch mit hydropneumatisch-gefederter TLS-II Vorderachse mit permanent Allradantrieb

Dreilenkeraufhängung mit 100 mm Federweg, kontrolliert sowohl die Vertikal- und Horizontalkräfte als auch die Längsbewegung der Achse



  • Starre Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Kegelraddifferential und Planetenendantriebe
  • Elektrohydraulisch-betätigte, unter Last schaltbare Lamellen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.604 bis 2.004 mm



  • Vordere Achslast = 1.770 kg

Hintere Achslast = 2.780 kg


Ab 2003 =

  • Vordere Achslast = 2.080 kg

Zul. vordere Achslast = 4.000 kg

  • Hintere Achslast = 3.190 kg

Zul. hintere Achslast = 6.500 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung

Ein integrierter Lenkzylinder mit 70 mm Durchmesser und 224 mm Kolbenhub

  • Gemeinsame Ölversorgung mit Hydraulik (185 bar)


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer John Deere-Regelkraftheber in aufgelöster Bauweise ausgeführt, mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei externe Hubzylinder mit 70 mm Durchmesser und 175 mm Kolbenhub (Ab 2003 = 80 mm Durchmesser)
  • Schockventil auf 235 bar eingestellt
  • John Deere-Regelsteuergerät mit einem Arbeitsdruck von 192 bis 207 bar
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II/III-N mit seitlichen Stabilisierungsketten, automatische Stabilisierungsstreben und Schnellkupplern
  • Fernbedienung am Heck-Kotflügel
  • Hubwerk-Management-HMS II (Automatisches Schalten der Zapfwelle, des Allradantriebs, Differentialsperre und Heckhubwerkes)



Funktionen:

  • Heben, Senken, Schwimmstellung und Transportsicherung
  • Senkdrossel, Zugwiderstands-, Lage- und Mischregelung
  • Schnellaushub, Hubhöhenbegrenzung und Schwingungstilgung


  • Druck- und mengengesteuertes Load Sensing-System mit variabler BRÜNINGHAUS-Axial-Kolbenpumpe, Typ: A 10 VNO 41 (Ab 2003 = A 10 VNO 25)

Max. Förderleistung = 60 l/min. (Optional mit 96 l/min.)


  • Max. Fördermenge = 72,0 l/min. bei 205 bar und 68,4 l/min. bei 180 bar (Leistung = 20,5 kW)
  • Optional = 116,9 l/min. bei 205 bar und 102,7 l/min. bei 185 bar (Leistung = 31,7 kW)


  • Max. durchgehende Hubkraft = 4.960 kg
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 6.000 kg


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I/II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei einfach-oder doppelt-wirkende Schiebe-Steuergeräte der Serie 100


  • Optional bis zu vier einfach-oder doppelt-wirkende Schiebe-Steuergeräte mit zeit- und Mengensteuerung der Serie 200/300


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • BOSCH-Drehstrom-Lichtmaschine, Typ: 14 V-70/115 A (1680 W) (Ab 2003 = 14V-45/90 A)
  • Batterie, 12 V-110 Ah
  • BOSCH-Anlasser,Typ: RE 506 589 (12 V-3,0 kW)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.289 mm
  • Breite über alles = 2.390 mm
  • Höhe über Kabine = 2.755 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.710 mm


  • Radstand = 2.400 mm
  • Bodenfreiheit = 520 mm


  • Leergewicht = 4.550 kg (Ab 2003 = 5.270 kg)
  • Zul. Gesamtgewicht = 8.200 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 16.9 R 24 AS
  • Hinten = 18.4 R 38 AS


Optional:

  • Vorne = 14.9 R 24 und 540/65 R 24 AS
  • Hinten = 16.9 R 38 und 600/65 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 185,0 l
  • Motoröl = 16,0 l
  • Kühlsystem = 24,0 l
  • PowrQuad-Plus-Triebwerk = 56,0 l
  • AutoPowr-Plus-Triebwerk = 63,0 l
  • Vorderachse = 5,0 l (Ab 2003 = 6,0 l)
  • Endantriebe-Vorderachse je 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 19,9 l/h oder 249 g/kWh bei 66,3 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

"Premium-Variante"


  • Kippbare, staub- und schallisolierte (72,0 dB) JOHN DEERE-TechCenter-Kabine, Typ: SG-068 mit zwei Türen, verstellbare Lenksäule, luftgefederter GRAMMER-Komfortsitz, Typ: MSG 95 AL/731 mit integrierter Sitzheizung, ergonomisch angeordnete Schaltkonsole, Neigung verstellbares Armaturenbrett, analoge-digitale Anzeigen, vierstufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Front-, Seiten- und Heckscheibe ausstellbar, Scheiben-Wisch-Waschanlage, Beifahrersitz und Arbeitsscheinwerfer


  • Auf Wunsch mit Klimaanlage, Xenon-Arbeitsscheinwerfer und hydraulische Kabinenfederung (HSC)


"Premium-Plus-Variante"


  • Kippbare, staub- und schallisolierte (72,0 dB), hydraulisch-gefederte (HSC) JOHN DEERE-Kabine mit zwei Türen, verstellbare Lenksäule, luftgefederter GRAMMER-Komfortsitz, Typ: MSG 95 AL/731 mit integrierter Sitzheizung, ergonomisch angeordnete CommandARM-Bedieneinheit, analoge-digitale Anzeigen, vierstufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Front-, Seiten- und Heckscheibe ausstellbar, Scheiben-Wisch-Waschanlage, Beifahrersitz und Arbeitsscheinwerfer


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fronthubwerk
  • Frontlader
  • Zugpendel
  • Druckluftbremse
  • Klimaanlage mit Entfeuchtung
  • Kriechgänge
  • Frontzapfwelle
  • SE-Ausführung
  • Premium-Plus-Ausführung
  • AutoQuad-Plus Eco-Shift-Triebwerk
  • Xenon-Arbeitsscheinwerfer


Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Premium-Variante im Jahr 2003 = 56.958,-€
  • Listenpreis der Premium-Plus-Variante im Jahr 2003 = 67.367,-€
  • Listenpreis der SE-Variante = 46.073,-€


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • John Deere - Alle Traktoren aus Mannheim (Peter Schneider) Seite 330
  • DLG-Testberichte. de (OECD-Nr. 2/2008 und 2/2037)
  • John Deere-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 152
  • Typenkompass der John Deere Traktoren (Peter Schneider) Seite 100
  • Nebraska-Tractor-Test (Test-Nr. 2185)


zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis