Traktorenlexikon: Kramer KB 22

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Kramer KB22
Basisdaten
Hersteller: Kramer
Modellreihe: KB-Reihe
Modell: KB 22
Motor
Hubraum: 1620
Anzahl Zylinder: 2
Leistung: 16,1 kW / 22 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2690 mm
Breite: 1540 mm
Höhe: 1570 mm
Radstand: 1730 mm
Spurweite: 1250 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): X.XXX mm
Eigengewicht: 1250 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 5/1951 bis 10/1952
Gesamtstückzahl: 1218 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 5.00-16 / 8.00-20

Der neu konstruierte Kramer KB 22 trat 1951 die Nachfolge des Kramer K 22 TH an. Anfangs wurde das ZF-A-9-Getriebe verbaut. Das ist insofern erstaunlich, als das Kramer seit 1950 selber Getriebe fertigte. Aus diesem Grund verließen ca. 100 Schlepper die Produktionshallen, bevor die ersten KB 22 mit Kramer-Getriebe ausgeliefert wurden. Durch den Umstand das die Fertigungskapazität an ihre Grenze stieß, wurde noch rund ein Jahr lang beide Varianten eingesetzt. Zusätzlich organisierte ein Augsburger-Landmaschinenhändler noch ca. 50 Renk-Getriebe. Mit Einführung des KB 22 stellte Kramer sein neues Markenemblem vor und prägte Namen und Bezeichnung, beidseitig in die Motorhaube ein.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • Güldner, Typ: 2 DA, Stehender, wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Wirbelkammer-Einspritzverfahren, Druckumlaufschmierung, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, dreifach-gelagerte Kurbelwelle, Dreiring-Kolben, Bosch-Kraftstoffsystem, oder auch Natter Einspritzpumpe ;Ölbadluftfilter und thermostatgeregelter Umlaufkühlung.


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 115 mm
  • Verdichtung = 19:1
  • Max. Drehmoment = 9,11 mkg bei 1635 U/min.
  • Leerlaufdrehzahl = 700 U/min.
  • Regulierbare Drehzahl von 550-1800 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 155 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 2 A 60 BS 47
  • Bosch-Zapfen-Düse, Typ: DN 8 S 2
  • Bosch-Düsen-Halter, Typ: KB 35 SA 259
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/AZ 5/3

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K-12 V/Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Getriebe, Typ: A-9 mit Kugelkopfschaltung
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang


  • Oder im Ölbad laufendes ZA/Renk-Getriebe, SG 14-5 mit Kugelkopfschaltung
  • 5 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 2,75 km/h; 2.Gang = 5,10 km/h; 3.Gang = 8,00 km/h; 4.Gang = 12,50 km/h; 5.Gang = 20,30 km/h. ( Renk-Getriebe = 19,0 km/h.)
  • Rückwärtsgang = 4,10 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterradantrieb

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung-abhängige Getriebe-Zapfwelle mit genormten Profil
  • 528 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Leistung = 17 PS


  • Optional Riemenscheibe mit 220 mm Durchmesser und 130 mm Breite
  • Drehzahl = 1400 U/min.
  • Riemengeschwindigkeit = 16 m/sek.
  • Leistung = 20 PS


  • Optional Mähantrieb mit Sicherheitsrutschkupplung
  • Drehzahl = 1100 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Kombinierte Hand-und Fußbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Automatische Steuerradlenkbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Anfangs mit geschmiedeter, pendelnd aufgehängte Starrachse mit Lenkeinschlag-Begrenzung, der Bergischen Achsenfabrik
  • Etwas später mit pendelnd aufgehängter Kramer-Starrachse mit Einzelradfederung
  • Zwei Steckachsen in Keilprofil als Hinterachse
  • Handbetätigte feststellbare Differentialsperre


Achslast:

  • Vorne = 500 kg
  • Hinten = 750 kg

Zul. Achslast:

  • Vorne = 700 kg
  • Hinten = 1285 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Doppellenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Auf Wunsch mit hydraulischem Kramer/Bosch-Kraftheber

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung mit zwei Scheinwerfer, zwei Schlusslichter, zwei Begrenzungs-Lampen, Vorglüh-Einrichtung und Signalhorn
  • Bosch-Batterie 12 V-56 Ah
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: REE 75/12/2000 R 1 oder REE 75/12/2000 AR 1
  • Bosch-Anlasser, Typ: EJD 1.8/12 L 39
  • Bosch-Glühkerzen, Typ: KE/GA 2/12
  • Bosch-Glühüberwacher, Typ: SHWJ 7 L 1 Z
  • Bosch-Glühwiderstand, Typ: SWJ 10 L 18 Z

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ..................2690 mm
  • Breite: ................1540 mm
  • Höhe: ..................1570 mm
  • Haubenhöhe:.............1222 mm
  • Spurweite: .............1250 mm
  • Radstand: ..............1730 mm
  • Bodenfreiheit: ......... ca.370 mm
  • Wenderadius mit Lenkbremse .. mm
  • Wenderadius ohne Lenkbremse . mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Eigengewicht = 1250 kg
  • Zul. Eigengewicht = 1900 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 5.00 x 16 ASF
  • Hinten = 8.00 x 20 AS

Optional:

  • Vorne = 5.50 x 16 ASF
  • Hinten = 9.00 x 24 und 9 x 24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 20 l
  • Motoröl = 4,5 l
  • Kühlwasser = 15 l
  • Getriebe und Hinterachse zusammen = 17 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 185 g/PSh mit Nenndrehzahl
  • Schmierölverbrauch = 5 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schwingsitz, Öldruckanzeige und zwei Kotflügelsitzen

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Grundausstattung 1951 = 6970,- DM
  • Mähwerk plus 680,- DM
  • Riemenscheibe plus 210,-DM

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähantrieb; Riemenscheibe; Kraftheber; Mähbalken-5-Fuß; Seilwinde

Literatur[Bearbeiten]

  • Kramer-Das Typenbuch ( K. Tietgens ) Seite 77 und 90
  • Alle Traktoren von Kramer ( W. Sack ) Seite 84
  • Kramer-Traktoren-Prospekte ( W. Wagner ) Seite 30

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis