Traktorenlexikon: Lanz D 1266

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Lanz D 1266
Lanz D1266
Basisdaten
Hersteller/Marke: Lanz
Modellreihe: Volldiesel
Modell: D 1266
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1955
Stückzahl: 450
Maße
Eigengewicht: 1.030 kg
Länge: 2.510 mm
Breite: 1.570 mm
Höhe: 1.475 mm
Radstand: 1.650 mm
Bodenfreiheit: 440 mm
Spurweite: vorne: 1.250 und 1.500 mm
hinten: 1.250 und 1.500 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.800 mm
Standardbereifung: vorne: 4.00-15
hinten: 7-24
Motor
Nennleistung: 8,8 kW, 12 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 851 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6/1-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 17,8 km/h

Der D 1266 von Lanz ist ein 12-PS-Schlepper, der als Tragschlepper konzipiert war. Lanz war gezwungen, den Zeichen der Zeit zu folgen und vom Bulldog-Prinzip abzurücken. Der D 1266 war ein echter Konfektionsschlepper mit den bewährten Komponenten der Motorenwerke Mannheim und der Zahnradfabrik Friedrichshafen. Aus wirtschaftlicher Sicht wäre eine Eigenentwicklung auch zu teuer gewesen. Zudem waren die verwendeten Komponenten schon erfolgreich und tausendfach in Schleppern anderer Hersteller eingesetzt worden. Der D 1266 wurde mit 450 Exemplaren von der Kundschaft sehr gut angenommen. Um so unverständlicher war die Entscheidung, die Produktion dieses Schlepper bereits nach wenigen Monaten ersatzlos zu streichen.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: KD 12 E, Stehender, wassergekühlter Einzylinder-Viertakt-Reihen-Dieselmotor mit Wirbelkammer-Verfahren, lastabhängigem Drehzahlregler, hängenden Ventilen, Bosch-Einspritzpumpe, zweifach-gelagerter Kurbelwelle, Druckumlaufschmierung, Ölbadluftfilter, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Wasserumlaufkühlung mit Pumpe und Ventilator.


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 18,2:1
  • Leerlaufdrehzahl = 650 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 125 atü

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Einscheibenkupplung von Fichtel & Sachs

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Wechselgetriebe, Typ: A-5/6
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 6 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 0,5 bis 1,4 km/h
  • 2.Gang = 2,4 km/h
  • 3.Gang = 4,1 km/h
  • 4.Gang = 6,7 km/h
  • 5.Gang = 10,8 km/h
  • 6.Gang = 17,8 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,4 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige Getriebe-Zapfwelle
  • Stummel = 29 x 35 x 8,6 mm (Form-A)
  • Drehzahl = 590 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional mit hintenliegender Riemenscheibe
  • 180 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1.770 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional kupplungsunabhängiger Mähantrieb mit Sicherheits-Konuskupplung
  • Drehzahl = 1.080 U/min. mit Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Kombinierte Hand-und Fußbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Rohr-Vorderachse mit verstellbarer Spurweite durch Radumschlag
  • Starre Hinterachse als Portalachse ausgebildet, mit verstellbarer Spurweite durch Radumschlag
  • Übersetzungsverhältnis des Kegeltrieb = 38:9
  • Übersetzungsverhältnis des Stirntrieb = 61:15


  • Vorderachslast = 390 kg
  • Hinterachslast = 640 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Schnecken-Lenkung mit geteilter Spurstange

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Auf Wunsch mit kupplungsunabhängigem-hydraulischem Kraftheber zwischen den Achsen
  • Unter Anderen für hydraulische Mähwerksaushebung


  • Zusätzlich hydraulische Hebevorrichtung mit Dreipunktaufhängung und Versteifung
  • Arbeitsvermögen = 400 mkg

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Elektrische Starter-Anlage mit Glühvorrichtung
  • Batterie 12 V-56 Ah
  • Bosch-Lichtmaschine 12 V-75 Watt

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.510 mm
  • Breite mit Normalspur = 1.570 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.475 mm
  • Radstand = 1.650 mm
  • Bodenfreiheit = 440 mm


  • Eigengewicht = 1.030 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1.250 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung als Scheibenräder

  • Vorne = 4.00-15 AS Front
  • Hinten = 7-24 oder 8-24 AS


  • Optional als Gitterräder

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Motoröl = 3,5 l
  • Getriebe = 6,5 l
  • Seiten-Vorgelege je 0,75 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch = 1,0 bis 1,2 l/h

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gummigefedertem Wannensitz, Ölkontrolllampe, Glühvorrichtung und dachförmigen Kotflügel mit linkem Beifahrersitz
  • Optional mit Sitzpolster, klappbarem Allwetter-Verdeck mit Windschutzscheibe, Rückspiegel, Blinklicht und Beinschutz, zusätzlich mit Seitenverkleidungen mit Plastikfenster

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähantrieb mit Lanz-Mähwerk-5'
  • Riemenscheibe hinten
  • Allwetter-Verdeck
  • Seitenverkleidungen mit Plastikfenster
  • Zwischenachs-Kraftheber
  • Hebevorrichtung mit Dreipunktaufhängung
  • Reifenfüllpumpe
  • Zusatzgewichte
  • Verlängerte Ackerschiene
  • Gitterräder
  • Vordere Kotflügel
  • Sitzpolster

Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Lanz von 1952 bis 1967 (Kurt Häfner) Seiten 90-93
  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 520
  • Der Lanz-Bulldog von 1952 bis 1962 (Kurt Häfner) Seite 78

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“