Traktorenlexikon: Lanz D 1906

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz D 1906
Lanz D 1906
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: Halbdiesel
Modell: D 1906
Bauweise: Block-Konstruktion
Produktionszeitraum: 1955
Stückzahl: ca. 600
Maße
Eigengewicht: 1.310 kg
Länge: 2.730 mm
Breite: 1.525 mm
Höhe: 1.935 mm
Radstand: 1.670 mm
Bodenfreiheit: 440 mm
Spurweite: vorne: 1.250-1.555 mm
hinten: 1.200-1.550 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.400 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 2.800 mm
Standardbereifung: vorne: 4.50-16 AS
hinten: 7.00-36 AS
Motor
Nennleistung: 13,9 kW, 19 PS
Nenndrehzahl: 950/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 2.256 cm³
Kraftstoff: Benzin/Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 18,2 km/h

1955 wurde der Lanz 1706 in den Ruhestand geschickt und durch den Lanz D 1906 ersetzt. Bis auf das Hauben-Design und eine höhere Kompression, wodurch die Leistungssteigerung erreicht wurden, blieb technisch alles beim Alten. Die neue bullige Haube sollte den Schleppern ein kraftvolles Aussehen verleihen. Man kann es als Vorgriff auf die Volldiesel-Modelle sehen, die kurz vor ihrer Einführung standen. Aus diesem Grund endete die Produktion des D 1906 bereits nach ein paar Monaten.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Lanz-Zweitakt-Einzylinder-Glühkopf-Mitteldruckmotor mit lastabhängigem Bosch-Drehzahlregler, Schlitzsteuerung, Bosch-Einspritzpumpe, Umkehrspülung, Bosch-Öler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Saugrohr-Aufladung, Ölbadluftfilter, Klappenventil-Ansaugung, Aluminium-Kolben, Bosch-Sechsloch-Düse, Filzplatten-Ölfilter, kegelförmigen Brennraum, zweifach-gelagerter Kurbelwelle, Thermosyphon-Kühlung mit Thermometer und Blockkühler mit Ventilator


  • Bohrung = 130 mm, Hub = 170 mm
  • Einspritzdruck = 120 atü
  • Leerlaufdrehzahl = 500 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs und Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnräder-Getriebe mit Kugelschalthebel
  • Zwei Gruppen mit je drei Vorwärts-und einen Rückwärtsgang
  • 6 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge


  • Kriechgeschwindigkeiten durch Drehzahlregelung, ohne Zugkraftverlust

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Erste Gruppe

  • 1. Gang = 3,2 km/h
  • 2. Gang = 4,8 km/h
  • 3. Gang = 6,8 km/h
  • Rückwärtsgang = 6,1 km/h


Zweite Gruppe

  • 4. Gang = 8,5 km/h
  • 5. Gang = 13,0 km/h
  • 6. Gang = 18,2 km/h
  • Rückwärtsgang = 16,3 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Zentralliegende, kupplungsabhängige Getriebe-Zapfwelle
  • Stummel = 29 x 35 x 9,6 mm
  • Drehzahl = 545 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional hintenliegende Riemenscheibe mit Winkeltrieb
  • 180 mm Durchmesser und 140 mm Breite
  • Drehzahl = 950 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 19 PS


  • Optional mit linksseitigem, kupplungsunabhängigen Mähantrieb mit Sicherheits-Kupplung
  • Drehzahl = 850 U/min. mit Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Kombinierte Hand-und Fußbremse als Innen-Backenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Kupplungsbremse auf die Riemenscheibe wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Vorderachse mit Einzelradfederung und verstellbarer Spurweite
  • Starre Hinterachse mit Kegelrad-Differential und verstellbarer Spurweite


  • Vorderachslast = 450 kg
  • Hinterachslast = 890 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Schnecken-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Norm-Schwingrahmen für Ackergeräte, in Höhe und Fahrtrichtung verstellbar
  • Betätigung durch Kraftheber möglich


  • Optional hydraulischer Kraftheber mit Vier-oder Dreipunktaufhängung
  • Hochdruck-Zahnradpumpe mit 120 atü-Betriebsdruck

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Serienmäßig elektrische Starteranlage mit Anlaßzündung
  • Batterie 12 V-56 Ah
  • Bosch-Lichtmaschine 12 V-75 Watt

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.730 mm
  • Breite = 1.525 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.935 mm
  • Radstand = 1.670 mm
  • Bodenfreiheit = 440 mm


  • Eigengewicht = 1.310 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1.860 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 4,50-16 AS
  • Hinten = 7,00-36 AS oder 10-28 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 28 l
  • Getriebe = 5,25 l
  • Kühlwasser = 22 l
  • Motoröl = 3 l
  • Benzin = 2 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 174 g/PSh bei Dauerleistung

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit verstellbarem und gefederten Wannensitz, Fernthermometer und dachförmige Kotflügel mit linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Allwetter-Verdeck, Windschutzscheibe, Rückspiegel, Blinklicht, Seiten- und Rückenschutz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Windschutzscheibe
  • Allwetter-Verdeck
  • Seiten-und Rückenschutz
  • Mähantrieb und Mähwerk-5'
  • Hydraulischer Kraftheber mit Vier-oder Dreipunktaufhängung
  • Riemenscheibe
  • Blinklicht
  • Verlängerte Ackerschiene
  • Auspuff nach oben
  • Motorische Luftpumpe
  • Zusatzgewichte
  • Gitter-Räder vorne und hinten

Literatur[Bearbeiten]

  • Lanz-Das Typenbuch (Albert Mößmer)
  • Der Lanz-Bulldog von 1952 bis 1962 (Kurt Häfner) Seite 53
  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 450

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“