Traktorenlexikon: Lanz D 2539 Zweistoff

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz D 2539-Gas
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: HRG 9
Modell: D 2539-Gas
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1941–1943
Stückzahl: 149
Maße
Eigengewicht: 4.980 kg
Länge: 3.910 mm
Breite: 2.160 mm
Höhe: 2.500 mm
Radstand: 2.515 mm
Bodenfreiheit: 245 mm
Spurweite: vorne: 1.370 mm
hinten: 1.635 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.200 mm
Standardbereifung: vorne: 7.00-20
hinten: 10.50-24
Motor
Nennleistung: 29,3 kW, 40 PS
Nenndrehzahl: 750/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 10.338 cm³
Kraftstoff: Holz/Benzin
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 32,8 km/h

Lanz fertigte auch einen Eil-Bulldog mit Holzgas-Verfahren. Dabei war die Imbert-Generatoranlage am Heck des Schlepper angebracht. Das Modell D 2539-Gas wurde auch mit einem Holzgas-Luft-Gemisch, sowie geringen Mengen an Benzin betrieben. Vermutlich war der Eil-Bulldog D 2539-Gas mit Zweistoff-Verfahren das einzige Eil-Bulldog-Modell das auf Holzgasbetrieb umgestellt wurde. Es gibt keinerlei Unterlagen die auf einen Eil-Bulldog mit Rein-Gas-Verfahren hindeuten. Wahrscheinlich führte die geringe Betriebsdauer dazu, das nur 149 Exemplare verkauft wurden. Zu den sonst üblichen zwei Leistungsangaben gesellte sich nach dem Gesetz noch eine dritte hinzu. Hierbei muss die Höchstleistung mit der verringerten Drehzahl von 630 U/min. angegeben werden.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Lanz-Einzylinder-Zweitakt-Feststoffmotor mit Imbert-Generator, Absitz-und Kondensbehälter, Gaskühler, Druckumlaufschmierung, Lanz-Einspritzpumpe, Gas-Luftmischer mit Klappen, Lanz-Einspritzdüse, ölfeuchter Kokosfaser-Luftfilter, Bosch-Öler, rollengelagerter Kurbelwelle, Perlitguss-Zylinder und Thermosyphon-Kühlung mit Ventilator.


  • Bohrung = 225 mm, Hub = 260 mm
  • Leerlaufdrehzahl = 350 U/min.


  • Dauerleistung = 40 PS
  • Höchstleistung mit 630 U/min. = 45 PS
  • Höchstleistung mit Nenndrehzahl = 55 PS
  • Zugkraft im ersten Gang = 30 Tonnen

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Dreibacken-Kupplung mit Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe mit Kugelschalthebel
  • Getriebewellen mit ausschließlich verschiebbaren Zahnrädern
  • 5 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit 750 U/min.-Nenndrehzahl

  • 1.Gang = 4,9 km/h
  • 2.Gang = 8,9 km/h
  • 3.Gang = 15,9 km/h
  • 4.Gang = 26,9 km/h
  • 5.Gang = 32,8 km/h
  • Rückwärtsgang = 7,3 km/h


Geschwindigkeiten mit 630 U/min.

  • 1.Gang = 4,2 km/h
  • 2.Gang = 7,5 km/h
  • 3.Gang = 13,3 km/h
  • 4.Gang = 22,6 km/h
  • 5.Gang = 27,8 km/h
  • Rückwärtsgang = 6,1 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Optional mit Getriebe-Zapfwelle
  • Drehzahl = 554 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Trommelbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Kupplungsbremse auf die Riemenscheibe wirkend
  • Feststellbare Handbremse auf das Getriebe wirkend


  • Optional mit Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Gefederte Gabel-Vorderachse
  • Starre Hinterachse mit Kegelrad-Differential

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Schnecken-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 6 Volt-Einrichtung
  • Serienmäßig mit elektrischer Bosch-Lichtanlage und Anlasszündung

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.910 mm
  • Breite = 2.160 mm
  • Höhe ohne Dach = 2.150 mm
  • Höhe mit Dach = 2.500 mm
  • Radstand = 2.515 mm
  • Bodenfreiheit = 245 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Luftbereifung

  • Vorne = 7.00-20
  • Hinten = 10.50-24

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Holzfüllung = 120 kg
  • Kraftstoff = 33 l
  • Motoröl = 17 l
  • Benzin = 8 l
  • Kühlwasser = 50 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Holz-Verbrauch = 0,8 bis 1,2 kg/PSh mit Dauerleistung
  • Betriebsdauer je Füllung = 2,0 bis 2,5 Stunden

Kabine[Bearbeiten]

  • Geschlossener Fahrerstand mit Rechtssteuerung, gepolsterter Sitzbank, Windschutzscheibe mit Scheibenwischer und Tachometer
  • Optional mit Fahrerhaus oder Faltverdeck

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Getriebe-Zapfwelle
  • Faltverdeck
  • Seilwinde
  • Geschlossenes Fahrerhaus
  • Druckluftbremse

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 358
  • Lanz-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 104
  • Lanz von 1942 bis 1955 (Kurt Häfner) Seite 20
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 01-02/2012, Seite 28 ff.
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“