Traktorenlexikon: Lanz D 2806

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz D 2806
Lanz D 2806
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: Halbdiesel
Modell: D 2806
Bauweise: Block-Bauweise
Produktionszeitraum: 1952–1955
Maße
Eigengewicht: 2.220 kg
Länge: 3.165 mm
Breite: 1.645-1.752 mm
Höhe: 1.890 mm
Radstand: 1.822 mm
Bodenfreiheit: 470 mm
Spurweite: vorne: 1.200-1.445 mm
hinten: 1.180-1.510 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.000 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.350 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-20
hinten: 9.00-42
Motor
Nennleistung: 20,5 kW, 28 PS
Nenndrehzahl: 850/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 3.711 cm³
Drehmomentanstieg: 9,2 %
Kraftstoff: Benzin/Diesel
Kühlsystem: Wasser-Umlaufkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 17,9 km/h

Der Halbdiesel-Lanz D 2806 kommt 1952 als Nachfolger des Lanz D 7506 auf den Markt. Wie sein Vorgänger ist er durch seine Bauart besonders für Reihenkulturen geeignet. Zusätzlich gab es noch verschiedene Ausführungen, wie Weinberg-und Verkehrsschlepper von diesem Modell.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender,ventilloser Lanz-Zweitakt-Einzylinder-Mitteldruckmotor mit Schlitzsteuerung, Bosch-Einspritzung, Bosch-Öler, Umkehrspülung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, verstellbarem Bosch-Drehzahlregler, zweifach-gelagerter Kurbelwelle, Bosch-Sechsloch-Düse, Ölbad-Luftfilter, kegelförmigen Zylinderkopf, Klappenventil-Ansaugung, Saugrohraufladung, Aluminium-Kolben, Filzplatten-Ölfilter, Thermosyphon-Kühlung mit Thermometer und Blockkühler mit Ventilator


  • Bohrung = 150 mm, Hub = 210 mm
  • Verdichtung = 11:1
  • Max. Drehmoment = 24,8 mkg mit Nenndrehzahl
  • Drehzahlbereich = 500-850 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 120 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 A 90/14
  • Bosch-Mehrloch-Düse, Typ: DL 60 SV 3056
  • Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Typ: LOZ 4/601

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Lanz-Dreibacken-Kupplung mit Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe mit Kugelschaltung
  • Fünf Getriebewellen mit verschiebbaren Zahnrädern
  • Vorgelege zur Bildung einer zweiten Gruppe
  • 3 Vorwärts-und einen Rückwärtsgang je Gruppe
  • 6 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge


  • Kriechgeschwindigkeiten durch Drehzahlregelung ohne Zugkraftverlust

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Erste Gruppe"

  • 1. Gang = 3,23 km/h (0,90 m/s)
  • 2. Gang = 4,96 km/h (1,38 m/s)
  • 3. Gang = 6,80 km/h (1,89 m/s)
  • Rückwärtsgang = 4,96 km/h (1,38 m/s)


"Zweite Gruppe"

  • 4. Gang = 8,50 km/h (2,36 m/s)
  • 5. Gang = 13,00 km/h (3,61 m/s)
  • 6. Gang = 17,90 km/h (4,97 m/s)
  • Rückwärtsgang = 13,00 km/h (3,61 m/s)


"Übersetzungsverhältnis"

  • 1.Gang = 70,5:1
  • 2.Gang = 46,0:1
  • 3.Gang = 33,4:1
  • 4.Gang = 26,9:1
  • 5.Gang = 17,5:1
  • 6.Gang = 12,7:1
  • 1.Rückwärtsgang = 46,0:1
  • 2.Rückwärtsgang = 17,5:1

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Rechtsliegende, kupplungsabhängige Getriebe-Zapfwelle
  • Stummel = 29 x 35 x 8,6 mm
  • Übersetzungsverhältnis = 1,53:1
  • Drehzahl = 555 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Rechtsseitige, auskuppel-und abbremsbare Riemenscheibe mit 540 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Übersetzungsverhältnis = 1:1
  • Drehzahl = 850 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 24,0 m/s
  • Übertragbare Leistung = 28,8 PS


  • Optional mit hintenliegenden Riemenscheibe-Antrieb


  • Linksseitiger Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung
  • Antrieb von Zapfwelle über Keilriemen
  • Übersetzungsverhältnis = 1,12:1
  • Drehzahl = 750 U/min. mit Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innenbackenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Bremsverzögerung = 3,4 m/s mit 56 kg-Pedalkraft
  • Kupplungsbremse auf die Riemenscheibe wirkend
  • Feststellbare Handbremse als Bandbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendel-Vorderachse mit Einzelradfederung und verstellbarer Spurweite
  • Spurweiten von 1.200 bis 1.445 mm
  • Bei Export-Ausführung von 1.200 bis 2.000 mm
  • Starre Hinterachse mit Kegelrad-Differential und stufenlos-verstellbarer Spurweite
  • Spurweiten = 1.180 bis 1.510 mm
  • Bei Export-Ausführung von 1.180 bis 2.000 mm


  • Vorderachslast = 800 kg
  • Hinterachslast = 1.420 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Schnecken-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Kraftheber mit Hubzylinder, Steuerventil, Zahnradpumpe und Hebewelle
  • Betriebsdruck = 120 atü
  • Wahlweise mit Vierpunkt-oder Dreipunktaufhängung
  • Normschwingrahmen für Ackergeräte, in Höhe und Fahrtrichtung verstellbar
  • Zur Betätigung durch Kraftheber geeignet

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Elektrische Anlaßzündung mit Pendel-Anlasser, Summer-Zündspule und Zündkerze
  • Optional mit 12 Volt-Anlasser
  • Bosch-Lichtmaschine, 12 V-130 Watt
  • Batterie 12 V-62,5 Ah
  • Bosch-Zündkerze, Typ: M 20 T 1

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.165 mm
  • Breite je nach Spurweite = 1.645-1.752 mm
  • Höhe über Auspuff = 1.890 mm
  • Radstand = 1.822 mm
  • Bodenfreiheit = 470 mm


  • Eigengewicht = 2.220 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 3.420 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 6,00-20 AS Front
  • Hinten = 9,00-42 AS


  • Optional hinten = 10-28, 11-38 und 12-38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 50 l
  • Kühlwasser = 26 l
  • Getriebe = 10,5 l
  • Motoröl = 5 l
  • Benzin = 4 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 174 g/PSh
  • 185 g/PSh bei Dauerlast

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit verstellbarem hydraulisch-gedämpften Wannen-Schwingsitz, Rechtssteuerung, Drehrichtungsanzeiger und dachförmigen Kotflügeln mit linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Geräte-Scheinwerfer, Fernthermometer, Kilometerzähler, vorderer Beinschutz, Allwetter-Verdeck, Windschutzscheibe und Seiten-und Rückenschutz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Windschutzscheibe
  • Allwetter-Verdeck mit Seiten-und Rückenschutz
  • Vorderer Beinschutz
  • Fernthermometer
  • Kilometerzähler
  • Geräte-Scheinwerfer
  • Riemenscheibe hinten
  • Zwillingsbereifung
  • Riemenleitrolle
  • 12 Volt-Anlasser
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Vierpunkt-oder Dreipunktaufhängung
  • Wittenburg-Frontlader
  • Anbau-Grasmäher-5'
  • Seilwinde
  • Pumpenantrieb für Melkmaschine

Literatur[Bearbeiten]

  • Lanz-Das Typenbuch (A. Mößmer) Seite 131
  • Lanz von 1952 bis 1967 (Kurt Häfner) Seite 26
  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 432
  • Prospekte berühmter Traktoren der fünfziger Jahre (B.Bach/W.Wagner)
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 09/2019, Seite 88 ff.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“