Traktorenlexikon: Lanz D 6515

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz D 6515
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: HR 5
Modell: D 6515
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1929–1935
Maße
Eigengewicht: 3.640 kg
Länge: 3.130 mm
Breite: 1.945 mm
Höhe: 2.200 mm
Radstand: 1.864 mm
Bodenfreiheit: 230 mm
Spurweite: vorne: 1.370 mm
hinten: 1.865 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.700 mm
Standardbereifung: vorne: 770 x 135
hinten: 2 x 1.060 x 140
Motor
Nennleistung: 11 kW, 15 PS
Nenndrehzahl: 540/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 10.338 cm³
Kraftstoff: Vielstoff
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 3V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 15,8 km/h

Eine weitere Entwicklungsstufe stellt das Modell D 6515 dar. Das Aussehen des als reinen Verkehrs-Bulldog konstruierten Schleppers, kann als Vorläufer des Eil-Bulldogs gewertet werden. Nachdem die Höchstleistung durch eine Drehzahlerhöhung auf 35 PS gesteigert worden war, wurde Lanz zum Wegbereiter der Luftbereifung in Europa. Die amerikanischen Hersteller hatten in Zusammenarbeit mit der Firma Firestone bereits luftbereifte Schlepper im Angebot. Die Firma Lanz wandte sich an den Reifenhersteller Continental um gemeinsam einen geeigneten Reifen zu entwickeln. Trotz positiver Versuche dauerte es noch einige Zeit, bis sich die Kundschaft von den Vorteilen der Luftbereifung überzeugen ließ.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Einzylinder-Zweitakt-Glühkopfmotor mit Druckumlaufschmierung, verstellbarer Einspritzdüse, Bosch-Öler, Fliehkraftregler, Vierring-Kolben, Perlitguß-Zylinder, rollengelagerter Kurbelwelle, Kokosfaser-Luftfilter und Thermosyphonkühlung mit Ventilator.


  • Bohrung = 225 mm, Hub = 260 mm
  • Verdichtung = 5,5:1
  • Leerlaufdrehzahl = 300 U/min.
  • Verdichtungsdruck = 8,0 kp/cm²


  • Zughakenleistung = 15 PS
  • Riemenscheibenleistung = 30 PS
  • Höchstleistung = 35 PS
  • Max. Zugkraft am Haken = 950 kg

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Dreibacken-Kupplung mit Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe mit Kugelschalthebel
  • Verschiebbare Zahnräder auf vier Getriebewellen angeordnet
  • 3 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 5,9 km/h
  • 2.Gang = 11,9 km/h
  • 3.Gang = 15,8 km/h
  • Rückwärtsgang = 6,4 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Seitliche Riemenscheibe mit 680 mm Durchmesser und 170 mm Breite
  • Drehzahl = 540 U/min.


  • Optional mit Getriebe-Zapfwelle

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Außenbandbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Zusätzlich mit Kupplungsbremse
  • Handbremse auf das Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Gefederte Turm-Vorderachse mit Nabe
  • Starre Hinterachse mit Ausgleichsgetriebe


Achslast:

  • Vorne = 1.220 kg
  • Hinten = 2.160 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Achsschenkel-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Auf Wunsch:

  • Karbidbeleuchtung
  • Elektrische Lichtanlage mit Abblendlicht, Schlußlicht und Boschhorn
  • Anlaßzündung mit Summerzündung und Zündkerze

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.130 mm
  • Breite = 1.945 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.595 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.200 mm
  • Radstand = 1.864 mm
  • Bodenfreiheit = 230 mm

Bereifung[Bearbeiten]

"Gummi-Bereifung"

  • Vorne = 770 x 135 mm
  • Hinten = 2 x 1.060 x 140 mm


"Optional mit Luftbereifung"

  • Vorne = 30"x 5"
  • Hinten = 40"x 8"

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 60 l
  • Kühlwasser = 50 l
  • Motoröl = 3,5 + 5,0 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 250 g/PSh mit Dauerleistung
  • Schmierölverbrauch = 8-10 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gepolstertem Fahrersitz
  • Auf Wunsch mit geschlossenem Fahrerhaus

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zapfwelle
  • Elektrische Beleuchtung
  • Anlaßzündung
  • Sandstreukasten
  • Luftbereifung
  • Karbidbeleuchtung
  • Fahrerhaus

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]


  • Lanz-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 69
  • Lanz von 1928 bis 1942 (Kurt Häfner) Seite 40
  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 150


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“