Traktorenlexikon: Lanz Groß-Bulldog 22 PS

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz 22/28-Raupe
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: HR 2
Modell: 22/28-Raupe
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1927–1929
Maße
Eigengewicht: 3.330 kg
Länge: 3.180 mm
Breite: 1.900 mm
Höhe: 2.345 mm
Radstand: 1.805 mm
Bodenfreiheit: 245 mm
Spurweite: vorne: 1.425 mm
hinten: 1.370 mm
Standardbereifung: vorne: 715 x 120
Motor
Nennleistung: 16,1 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 500/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 10.338 cm³
Kraftstoff: Vielstoff
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 4V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 7,4 km/h

Nach dem großen Erfolg des 22/28 PS Groß-Bulldogs, versuchte Lanz auch andere Einsatzgebiete zu erschließen. Dafür musste man vom bisherigen Konzept selber entwickeln und fertigen abweichen. Die Ritscher-Traktorenwerke waren als Spezialist für Kettenlaufwerke bekannt. Die Entwicklung der Ansteckraupe erweckte bei Lanz besonderes Interesse, da sie auf allen Ausführungen des 22/28 Bulldogs verwendet werden konnte. Dabei spielte es keine Rolle ob sie werksseitig montiert war oder als Zubehör Verwendung fand.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Lanz-Einzylinder-Zweitakt-Vielstoffmotor mit Glühkopfzündung, Schlitzsteuerung, Dampfeinspritzung, Bosch-Öler, rollengelagerter Kurbelwelle, Perlitguss-Zylinder, Vierring-Kolben, Umlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Kokosfaser-Ölfilter, Dochtöler und Verdampfer-Kühlung.


  • Bohrung = 225 mm, Hub = 260 mm
  • Verdichtung = 5,5:1
  • Leerlaufdrehzahl = 500 U/min.


  • Nennleistung = 22 PS
  • Höchstleistung = 28 PS
  • Max. Zugkraft im zweiten Gang = 1.200 kg

Kupplung[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte Dreibackenkupplung mit Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe
  • Der Gangwechsel erfolgt mittels zwei Handhebel
  • Vier Getriebewellen mit verschiebbaren Zahnrädern
  • Rückwärtsfahrt durch Umsteuerung des Motors
  • 4 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gleiche Geschwindigkeiten bei Vorwärts-und Rückwärtsfahrt

  • 1.Gang = 2,5 km/h
  • 2.Gang = 3,6 km/h
  • 3.Gang = 5,0 km/h
  • 4.Gang = 7,4 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Riemenscheibe mit 680 mm Durchmesser und 170 mm Breite
  • Übersetzungsverhältnis = 1:1
  • Drehzahl = 500 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 28 PS


  • Optional mit kupplungsabhängiger Getriebe-Zapfwelle

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hand-und Fußbremse als Außenbandbremse ausgebildet, auf das Getriebe wirkend
  • Kupplungsbremse auf die Riemenscheibe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Starre Turm-Vorderachse

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Schneckenlenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.180 mm
  • Breite = 1.900 mm
  • Höhe = 2.345 mm
  • Radstand = 1.805 mm
  • Bodenfreiheit = 245 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 715 x 120 Eisen

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Blechsitz incl. Rückenlehne und Kotflügeln

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]


  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 126
  • Lanz von 1942 bis 1955 (Kurt Häfner) Seiten 49-50
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“