Traktorenlexikon: Lanz Kühler-Bulldog 22/28

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz HR 4
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: Kühler-Bulldog
Modell: HR 4
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1928–1929
Stückzahl: 180
Maße
Eigengewicht: 3.500 kg
Länge: 3.000 mm
Breite: 1.900 mm
Höhe: 2.170 mm
Radstand: 1.800 mm
Spurweite: 1.800 mm
Standardbereifung:
Motor
Nennleistung: 16,1 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 500/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 10.338 cm³
Kraftstoff: Rohöl, Gasöl, Petroleum
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 3V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 7 bzw. 15 km/h

Beim Lanz HR-4 handelt es sich im Prinzip um ein Vorserien-Modell, dessen Konzept in den Baureihen HR-5 und HR-6 zur Vollendung gebracht wurde. Sein Aussehen glich stark dem Fordson-Schlepper. Trotzdem war dieses Modell ein Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte der Bulldogs. Sein Getriebe war mit einem Rückwärtsgang versehen, dass das "Umsteuern" des Motors überflüssig machte. Eine weitere Neuerung war die Thermosyphonkühlung, durch die der Kühlwasserverbrauch entscheidend verringert wurde. Aus diesem Grund wurden die ersten 50 Schlepper in tropische Länder exportiert. Es standen wieder Acker-und Verkehrsbulldog-Ausführung zur Wahl.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Lanz-Zweitakt-Einzylinder-Glühkopfmotor mit rollengelagerten Kurbelwelle, Bosch-Öler, Umlaufschmierung mittels Zahnradpumpe und Thermosyphon-Kühlung mit Ventilatorunterstützung.


  • Bohrung = 225 mm, Hub = 260 mm
  • Verdichtung = 5,5:1
  • Leerlaufdrehzahl = 300 U/min.
  • Nennleistung = 22 PS
  • Höchstleistung = 28 PS

Kupplung[Bearbeiten]

  • Scherenkupplung
  • Betätigung durch je ein Pedal links und rechts

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe
  • Zahnräder werden auf vier Getriebewellen verschiebbar gelagert
  • 3 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Ackerbulldog mit Eisenbereifung = max. 7,0 km/h
  • Verkehrsbulldog mit Gummibereifung = max. 15,0 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Getriebe-Zapfwelle


  • Riemenscheibe mit 680 mm Durchmesser und 170 mm Breite

Bremsen[Bearbeiten]

  • Linksseitig angeordnete Fußbremse, als Bandbremse auf die dritte Getriebewelle wirkend
  • Mit Betätigung der Fußbremse wird gleichzeitig ausgekuppelt
  • Zusätzlich mit Kupplungsbremse
  • Unabhängige Handbremse auf das Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Turmachse ausgebildet
  • Verkehrsbulldog mit gefederter Vorderachse
  • Starre Hinterachse mit Kegelraddifferential

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Achsschenkellenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Glühkerze mit Batterie und Lichtmaschine
  • Optional elektrische Beleuchtung für Verkehrsbulldog

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Verkehrs-Bulldog"

  • Länge = 3.000 mm
  • Breite = 1.900 mm
  • Höhe = 2.170 mm
  • Radstand = 1.800 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Wassertank = 60 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 0,25 kg/PSh mit Dauerleistung
  • Schmierölverbrauch = 8-10 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Fertigungs-Nummern = 75 001 bis 75 180

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Lanz-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 66
  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 140
  • Lanz von 1928-1942 (Kurt Häfner) Seiten 28-33
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“