Traktorenlexikon: Lindner 1600 TURBO N/A

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lindner“
Lindner 1600 Turbo N / A
Lindner 1600 Alpin Turbo 1.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Lindner
Modellreihe: Neue 1000 er - Reihe
Modell: 1600 Turbo N / A
Produktionszeitraum: 1985–1996
Stückzahl: 2623
Maße
Eigengewicht: 2340 ( A = 2496, ab 1990: 2600 ) kg
Länge: 3630 mm
Breite: 1720 ( A = 1750 ) mm
Höhe: 2440 ( A = 2445 ) mm
Radstand: 2000 mm
Spurweite: vorne: 1300 ( A = 1480 )Typ 1 mm
hinten: 1388 Typ 1 mm
Standardbereifung: vorne: 6,50-16 ( A: 10,5-18 )Typ 1
hinten: 13,6-28 Typ 1
Motor
Nennleistung: 56 ab 1990: 58 PS
Nenndrehzahl: 2400/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2502 cm³
Drehmomentanstieg: 21,8 bei 1500 U/min. %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb / Allrad
Getriebe: 16V / 8R
Höchstgeschwindigkeit: 35 oder 40 km/h

Wie die meisten Lindner der neuen 1000er Reihe hatte auch der 1600 Turbo mehrere Reifenkombinationen, dazu gab es noch mit dem 1600 Alpin Turbo eine zusätzliche Version.

Motor[Bearbeiten]

Perkins, Typ: T 31524 Turbo, wassergekühlter Dreizylindermotor mit Direkteinspritzung und Turbolader, Bohrung: 91,4 mm, Hub: 127 mm. Ab 1990 eine Leistungssteigerung von 56 PS auf 58 PS.

Kupplung[Bearbeiten]

Zweischeiben - Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

Steyr - vollsynchronisiert, 16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge.

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Zapfwelle[Bearbeiten]

Motor - und Getriebezapfwelle, Alpin: Frontzapfwelle, ( Bei N / A auf Wunsch: Weg - und Frontzapfwelle )

Bremsen[Bearbeiten]

Betriebsbremsanlage: Hydraulische Innenbackenbremsen betätigt durch zwei nebeneinander liegende Pedale, gekoppelt als Fahrbremse, getrennt als Lenkbremse auf die Triebwellen der Hinterräder wirkend. Ausführung KS: Zusätzlich mit hydraulisch betätigter Kardan-Scheibenbremse auf die Vorderräder wirkend. / Handbremse: mechanische Innenbackenbremse auf Hinterräder wirkend. Ab 1994 mit nasser Scheibenbremse hinten.

Achsen[Bearbeiten]

Vorderachse: ungefederte Pendelachse, (Allrad und Alpin: Lenktriebachse mit zentralem Differential)

Lenkung[Bearbeiten]

hydrostatische Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steyr - Regelhydraulik, Hubkraft: 2200 (Alpin: Fronthydraulik, Hubkraft: 2000)

Steuergeräte[Bearbeiten]

1x einfachwirkend hinten, 1x doppeltwirkend hinten

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Länge alle Typen N: 3,63 m / Breite, Typ 1: 1,72 m, Typ 2 - 4: 1,813 m / Höhe, Typ 1: 2,44 m, Typ 2: 2,465 m, Typ 3 + 4: 2,455 m. (Allrad, Länge alle Typen: 3,63 m / Breite, Typ 1: 1,75 m, Typ 2 - 4: 1,813 m / Höhe, Typ 1 + 2: 2,445 m, Typ 3 + 4: 2,47 m.) Alpin, Länge: 3,45 m / Breite: 1,94 m / Höhe: 2,17 m.

Bereifung[Bearbeiten]

vorne, Typ N 1: 6,50 - 16 / hinten: 13,6 - 28, Typ N 2: 7,50 - 16 / hinten: 14,9 - 28, ab 1990, Typ N 1: 7,50 - 16 / hinten: 14,9 - 28, Typ N 2: 7,50 - 16 / hinten: 14,9 - 30. ( Allrad, vorne Typ 1: 10,5 - 18 / hinten: 13,6 - 28, Typ 2: 10,5 - 18 / hinten: 14,9 - 28, Typ 3: 10,5 - 20 / hinten: 14,9 - 28, Typ 4: 10,5 - 20 / hinten: 14,9 - 30 ) Alpin, hinten: 480 / 65 R x 24, vorne: 15,0 / 55 x 17.

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

vollverglaste Sicherheitskabine; Ausführung H: mit erhöhtem Dach

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Fronthydraulik, Frontzapfwelle, ( außer Alpin ) Wegzapfwelle, Kriechgangübersetzung, Motorstaubremse,

Literatur[Bearbeiten]

Vom S 14 zum Geotrac ( Willi Plöchl )

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lindner“