Traktorenlexikon: Lindner BF 620 SN/SA

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lindner“
Lindner BF 620 SN / SA
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Lindner
Modellreihe: 20 er - Reihe
Modell: BF 620 SN / SA
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1975–1985
Stückzahl: 1453
Maße
Eigengewicht: 2010 ( SA = 2330 ) kg
Länge: 3500 mm
Breite: 1730 mm
Höhe: 2290 mm
Radstand: 2050 mm
Spurweite: vorne: 1330 ( SA = 1430 ) mm
hinten: 1360 mm
Standardbereifung: vorne: 7,50-16 ( SA: 10,6-18 )
hinten: 14,9/13-28
Motor
Nennleistung: 62 PS
Nenndrehzahl: 2250/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3863 cm³
Drehmomentanstieg: 22,5 kpm bei 1400 U/min %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb / Allrad
Getriebe: 8V / 4R
Höchstgeschwindigkeit:

Mit seinen 62 PS ist der BF 620 der stärkste in der 20er Reihe, beim Allrad ist der Vorderradantrieb sogar unter Last schaltbar.

Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.236, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, kopfgesteuerten Ventilen, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe mit Spritzversteller, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, CAV-Düsenhalter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Mehrloch-Einspritzdüsen, Trockenluftfilter, zahnradgetriebene Nockenwelle, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, Thermostartvorrichtung, Druckumlaufkühlung mit Lamellenkühler und Lüfter.


  • Bohrung = 98,4 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 16,1:1
  • Max. Drehmoment = 26,0 mkg bei 1.300 U/min.
  • Kompressionsdruck = 31 bis 32 atü
  • Öldruck = 0,9 bis 4,2 atü
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.140 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 170 + 5 atü
  • Förderleistung der Wasserpumpe = 113 l/min. mit Nenndrehzahl
  • Förderleistung der Ölpumpe = 22,7 l/min. mit Nenndrehzahl


  • CAV-Düsenhalter, Typ: BKBL 67 S 5151
  • CAV-Einspritzdüse, Typ: BDLL 150 SY 6382

Kupplung[Bearbeiten]

Fichtel und Sachs - Zweischeiben - Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

ZF - 8 Vorwärts - und 4 Rückwärtsgänge. A 212

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Zapfwelle[Bearbeiten]

Motorzapfwelle, auf Wunsch: Frontzapfwelle.

Bremsen[Bearbeiten]

Fußbremse: mechanische Innenbackenbremse auf Hinterräder wirkend / Handbremse: mechanische Innenbackenbremse auf Hinterräder wirkend.

Achsen[Bearbeiten]

Vorderachse: ungefederte Pendelachse ( Allrad: Lenktriebachse mit aussermittigem Differential )

Lenkung[Bearbeiten]

hydrostatische Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Erpoz, Hubkraft: 2500 ( ab 1982: Steyr, Hubkraft: 2500 ) auf Wunsch: Fronthubwerk.

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Länge: 3,50 m / Breite: 1,73 m / Höhe: 2,29 m.

Bereifung[Bearbeiten]

vorne: 7,50 - 16 / hinten: 14,9 / 13 - 28 ( Allrad vorne: 10,5 - 18 )

=Füllmengen[Bearbeiten]

Motor: 8 L Hauptgetriebe: S 14 L SA 18 l Planetenantrieb hinten: je 2,5 l Hydr. Lenkung: 2,5 l Hydr. Hubwerk: 6 l Kraftstoffbehälter: 46 l Kühlsystem: 10 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

vollverglaste Sicherheitskabine

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Mähwerk, Seilwinde ASW 50,

Literatur[Bearbeiten]

Vom S 14 zum Geotrac ( Willi Plöchl )

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lindner“