Traktorenlexikon: MAN 2F1S

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „MAN“
MAN 2F1S
MAN 2 F 1 S
Basisdaten
Hersteller/Marke: MAN
Modellreihe: F
Modell: 2F1S
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1959–1961
Stückzahl: ca. 50
Maße
Eigengewicht: 840 kg
Länge: 2715 mm
Breite: 1042 mm
Höhe: 1450 mm
Radstand: 1650 mm
Bodenfreiheit: 345 mm
Spurweite: vorne: 860-1310 mm
hinten: 832-1332 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2300 mm
Standardbereifung: vorne: 4.00-16 ASF
hinten: 8-28 AS
Motor
Nennleistung: 10,2 kW, 14 PS
Nenndrehzahl: 2300/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 885 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6/2-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 19,9 km/h

Der 1959 und 1960 gebaute MAN 2F1S ist die Schmalspurversion des 2F1. Die Typenbezeichnung 2F1S ist zu lesen als Hinterradantrieb (2 Räder angetrieben), Leistungsklasse F, 1. Ausführung, Schmalspur. Vermutlich wollte die MAN mit diesem Modell den Markt für Sonderkulturen ausloten. Von diesen Schmalspurschleppern wurden nur knapp 50 Stück produziert.

Motor[Bearbeiten]

  • MAN-Güldner, Typ: D 7502 M 178, stehender luftgekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Saugmotor mit M- Verbrennungsverfahren, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, Direkteinspritzung, Mehrloch-Einspritzdüse, hängenden Ventilen, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Ölbadluftfilter, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe und Schwungrad-Gebläse.


  • Bohrung = 75 mm, Hub = 100 mm
  • Verdichtung = 19:1
  • Max. Drehmoment = 4,9 mkg bei 2000 U/min.
  • Verdichtungsenddruck = 30 bis 23 atü
  • Min. Öldruck bei warmen Motor = 1,5 atü
  • Leerlaufdrehzahl = 650 bis 700 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 175 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 2 A 60/120/7
  • Bosch-Düsen-Halter, Typ: KBL 45 S 39
  • Bosch-Düsen-Einsatz, Typ: DLLA 25 S 116
  • Fördermenge pro Hub und Zylinder = 27,3 bis 28,3 mm³

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Schubrad-Getriebe, Typ: A-4 mit Mittelschaltung
  • Erster Gang als Kriechgang ausgebildet
  • 6 Vorwärtsgänge, 2 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Mit Bereifung 8-24 AS"

  • 1.Gang = 1,4 km/h.
  • 2.Gang = 2,3 km/h.
  • 3.Gang = 3,9 km/h.
  • 4.Gang = 6,5 km/h.
  • 5.Gang = 10,8 km/h.
  • 6.Gang = 18,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 1,0 km/h.
  • 2.Rückwärtsgang = 4,6 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung-abhängige Getriebezapfwelle mit Schutzschild, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile
  • Drehzahl = 528 U/min.
  • Drehzahl der Wegzapfwelle = 540 U/min. im vierten Gang


  • Mähantrieb mit Rutschkupplung


  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe, 180° schwenkbar, mit 180 mm Durchmesser
  • Drehzahl = 1600 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Trommelbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden
  • Unabhängige Handbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-aufgehängte Portal-Vorderachse mit Einzelradfederung
  • Sechsfach verstellbare Spurweite: 860-960-1060-1160-1210 und 1310 mm
  • Starre Portalachse als Hinterachse
  • Sechsfach verstellbare Spurweite: 832-932-1036-1136-1232 und 1332 mm
  • Mechanische Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit hydraulischem Kraftheber mit Dreipunktaufhängung
  • Arbeitsvermögen = 350 mkg


  • Zusätzlich mit Zwischenachs-Hydraulik
  • Mit separatem Steuerventil zur unabhängigen Betätigung

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Der Schlepper verfügt serienmäßig über einen Anlasser und Gleichstromlichtmaschine mit eingebautem Regler sowie über Stand-und Fahrbeleuchtung, Vorglühanlage und Signalhorn. Als Sonderausrüstungen waren Fernthermometer und Betriebsstundenzähler zu haben


  • Batterie 12 V-56 Ah
  • Bosch-Anlasser, Typ: EGE 1,3/12 AR 13
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/REE 75/12/1800 C 1
  • Bosch-Heizflansch, Typ: AH/H 12 Z 6
  • Oder Beru-Heizflansch, Typ: HFG 40 m W (12 V-40 A)

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.715 mm
  • Breite bei Normalspur = 1.042 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.450 mm
  • Höhe mit Mähwerk = 2.100 mm
  • Höhe mit Wetterdach = 2.150 mm
  • Radstand = 1.650 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 345 mm
  • Bodenfreiheit im Bereich der Unterbaugeräte = 625 bis 640 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 4.00-16 AS Front
  • Hinten = 8-24 AS


  • Optional hinten = 7-30, 8-28 und 9-24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 19 l
  • Motoröl = 4 l
  • Getriebe = 7,5 l
  • Seitenvorgelege je 1,3 l
  • Ölbadluftfilter = 0,3 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 195 g/PSh mit Dauerleistung
  • Schmierölverbrauch = 1-2 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit seitlichem Aufstieg, gummigefedertem Sesselsitz, Öldruck-Anzeige und Bordwerkzeug
  • Optional mit Wetterdach, Betriebsstundenzähler und Fernthermometer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • hydraulicher Kraftheber
  • Mähwerkantrieb für Messerbalken zwischen den Achsen
  • Fernthermometer
  • Betriebsstundenzähler
  • Auf die Zapfwelle aufsteckbarer Riemenscheibenantrieb

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Zugkraft am Haken auf ebener Straße = 900 kg
  • Max. Anhängelast = 7 Tonnen

Literatur[Bearbeiten]

  • MAN-Traktoren (Udo Paulitz) Seite 119
  • MAN-Prospekte von 1922-1963 (Peter Streiber) Seite 80
  • Technische Daten der M-Motoren (Schwungrad-Versand) Seite 3

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „MAN“