Traktorenlexikon: MAN 4S2

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „MAN“
MAN 4S2
MAN 4 S 2 (Baujahr 1959)
Basisdaten
Hersteller/Marke: MAN
Modellreihe: S
Modell: 4S2
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1957–1960
Stückzahl: 962
Maße
Eigengewicht: 3160 kg
Länge: 3625 mm
Breite: 1970 mm
Höhe: 1940 mm
Radstand: 2220 mm
Bodenfreiheit: 400 mm
Spurweite: vorne: 1550/1720 mm
hinten: 1500/1750 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4000 mm
Standardbereifung: vorne: 8.00-20 AS
hinten: 13-30 AS
Motor
Nennleistung: 36,6 kW, 50 PS
Nenndrehzahl: 1900/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3927 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 7/1-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 18,5–29 km/h

Der MAN 4S2 mit 50 PS wurde Ende der 1950er Jahre gebaut. Mit Hinterradantrieb gab es das Modell 2S2. Durch den Einbau des weiterentwickelten M-Motors, änderte sich die Typenbezeichnung von 4 S 1 auf 4 S 2. Dieser M-Motor aus der D 00-Reihe hatte mehr Hubraum bei gleichbleibender Leistung. Die serienmäßige Ausstattung sowie das Sonderzubehör entsprach dem Vorgängermodell.

Motor[Bearbeiten]

  • MAN, Typ: D 0024 M 221, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit M-Verbrennungsverfahren, Mehrloch-Einspritzdüse, Direkteinspritzung, Einspritzpumpe mit Regler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, zahnradgetriebene Nockenwelle, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, hängenden Ventilen, Zyklon-Ölbadluftfilter, Umlaufkühlung mit Zweikreis-Thermostat und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 125 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18:1
  • Max. Drehmoment = 20,5 mkg bei 1500 U/min.
  • Verdichtungsenddruck = 28 bis 23 atü
  • Min. Öldruck bei warmen Motor = 1,5 atü
  • Leerlaufdrehzahl = 500 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 175 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: RE 4 A 65 B 410 RS 360/11
  • Bosch-Regler, Typ: EP/RSV 200-950 A 1/21
  • MAN-Nr. auf Reglertypenschild = 221
  • Bosch-Düsen-Halter, Typ: KDL 80 S 8
  • Bosch-Düsen-Einsatz, Typ: DLLA 20 S 102
  • Fördermenge pro Hub und Zylinder = 50 bis 52 mm³ (N-Pumpe = 930)

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung
  • Wahlweise als Doppelkupplung mit separatem Pedal

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Klauenschalt-Getriebe, Typ: A-20/18 II mit Mittelschaltung
  • Erster Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 7 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
  • Antrieb: Durch Differentialsperre und Vorderachsantrieb treiben bis zu drei der vier Räder.


  • Wahlweise als Schnellgang-Ausführung (4 S 2/b)


  • Optional mit Superkriechgang-Vorschaltstufe
  • 10 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit je nach Getriebeübersetzung 18,5 oder 29 km/h


"Normal-Ausführung mit Bereifung 13-30 AS"

  • 1.Gang = 1,9 km/h.
  • 2.Gang = 3,1 km/h.
  • 3.Gang = 4,6 km/h.
  • 4.Gang = 6,0 km/h.
  • 5.Gang = 8,2 km/h.
  • 6.Gang = 11,9 km/h.
  • 7.Gang = 18,5 km/h.
  • Rückwärtsgang = 3,7 km/h.

"Super-Kriechgang"

  • 1.Gang = 0,43 km/h.
  • 2.Gang = 0,69 km/h.
  • 3.Gang = 1,01 km/h.


"Normal-Ausführung mit Bereifung 15-30 oder 11-38 AS"

  • 1.Gang = 2,1 km/h.
  • 2.Gang = 3,4 km/h.
  • 3.Gang = 5,0 km/h.
  • 4.Gang = 6,4 km/h.
  • 5.Gang = 8,9 km/h.
  • 6.Gang = 12,8 km/h.
  • 7.Gang = 19,9 km/h.
  • Rückwärtsgang = 4,1 km/h.

"Super-Kriechgang"

  • 1.Gang = 0,46 km/h.
  • 2.Gang = 0,79 km/h.
  • 3.Gang = 1,09 km/h.


"Schnellgang-Ausführung mit Bereifung 13-30 AS"

  • 1.Gang = 2,7 km/h.
  • 2.Gang = 4,4 km/h.
  • 3.Gang = 6,5 km/h.
  • 4.Gang = 8,4 km/h.
  • 5.Gang = 11,7 km/h.
  • 6.Gang = 16,8 km/h.
  • 7.Gang = 26,2 km/h.
  • Rückwärtsgang = 5,3 km/h.

"Super-Kriechgang"

  • 1.Gang = 0,60 km/h.
  • 2.Gang = 0,98 km/h.
  • 3.Gang = 1,43 km/h.


"Schnellgang-Ausführung mit Bereifung 15-30 oder 11-38 AS"

  • 1.Gang = 3,0 km/h.
  • 2.Gang = 4,9 km/h.
  • 3.Gang = 7,2 km/h.
  • 4.Gang = 9,4 km/h.
  • 5.Gang = 13,0 km/h.
  • 6.Gang = 18,6 km/h.
  • 7.Gang = 29,0 km/h.
  • Rückwärtsgang = 5,9 km/h.

"Super-Kriechgang"

  • 1.Gang = 0,67 km/h.
  • 2.Gang = 1,08 km/h.
  • 3.Gang = 1,59 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung-abhängige Getriebe-Zapfwelle mit Schutzschild
  • Stummel = 29/35 mm Durchmesser und 75 mm Nutzlänge
  • Drehzahl = 530 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 50 PS


  • Wahlweise als Kupplung-unabhängige Motorzapfwelle mit Schutzschild


  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe mit 300 mm Durchmesser und 190 mm Breite
  • Drehzahl = 1182 U/min.
  • Riemengeschwindigkeit = 18,6 m/sec.
  • Übertragbare Leistung = 48 PS


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Zweibacken-Bremse, links und rechts am Getriebe angeordnet, auf die Hinterräder wirkend
  • Einzelrad-Bremse durch geteilte Bremspedale zu verwenden
  • Unabhängige Handbremse als Bandbremse ausgebildet, auf separate Bremstrommel am Getriebe wirkend


  • Optional mit Anhänger-Druckluft-Bremse

Achsen[Bearbeiten]

Hinterachse und Vorderachse von ZF. Die Vorderachse ist in M.A.N.-Kreisen als Größe-3-Achse bekannt. Kleinere Traktoren verwenden die kleineren 1er oder 2er Achsen.


  • Pendelnd-gelagerte Gabel-Lenktriebachse mit seitlicher Gelenkwelle und Blattfederung
  • Hinterachse mit bogenverzahntem Kegeltrieb, Stirntrieb und Tellerrad
  • Pedal betätigtes, sperrbares Ausgleichsgetriebe


Zul. Achslast

  • Vorne = 1250 kg
  • Hinten = 3000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Gemmerlenkung
  • Übersetzung = 20,5:1

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Bosch-Kraftheber, Typ: BG 825 in Blockbauweise ausgeführt
  • Dreipunktaufhängung, Hubhöhenbegrenzung und Feststellvorrichtung
  • Zusätzlich auf Wunsch mit "Remote Control" zur Betätigung von Anhängegeräten mit hydraulischem Zylinder


  • Keilriemen betriebene Zahnradpumpe mit max. 120 atü Betriebsdruck
  • Arbeitsvermögen = 825 mkg bei 120 atü
  • Max. Hubkraft an den Kupplungspunkten = 2000 kg


Anstatt der Hydraulikanlage konnte ab Werk auch eine Seilwinde von Schlang und Reichart geordert werden.

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V-135 Ah
  • Bosch-Anlasser, Typ: BNG 4/12 CR 222
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/RED 90/12/2000 CR 8
  • Bosch-Lichtmaschine ohne Reglerschalter, Typ: LJ/GEH 90/12/2300 R 7
  • Bosch-Regler, Typ: RS/TBA 75...90/12/1

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.625 mm
  • Breite mit Normalspur = 1.970 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.940 mm
  • Höhe mit Wetterdach = 2.700 mm
  • Radstand = 2.220 mm
  • Bodenfreiheit = 400 mm


  • Eigengewicht = 3.160 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4.000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne: 8.00-20 AS
  • Hinten: 13-30 AS

Optional:

  • Vorne = 7.50-20 eHD und 8.00-20 AM-Spezial
  • Hinten = 15-30 AS, 11-38 AS und 13-30 Tractor Grader

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 75 l
  • Getriebe = 50 l
  • Kühlwasser = 21 l
  • Motoröl = 9 l
  • Ölbadluftfilter = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 170 g/PSh mit Dauerleistung
  • Schmierölverbrauch = 1-2 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gummigefedertem Fahrersitz, linkem Beifahrersitz, Fernthermometer, Öldruck-Anzeige, Steckdose für Handlampe und Bordwerkzeug
  • Optional mit Wetterdach, rechtem Beifahrersitz, Suchscheinwerfer und Sitzkissen für Fahrer und Beifahrer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader
  • Hecklader
  • Riemenscheibe
  • Doppelkupplung
  • Motorzapfwelle
  • Wetterdach
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Suchscheinwerfer
  • Sitzkissen
  • Anhänger-Druckluft-Bremse
  • Schnellgang
  • Super-Kriechgang
  • Zusatzgewichte
  • Zugpendel
  • Seilwinde
  • Mähwerk



Der Schlepper konnte ab Werk mit einem Allwetterverdeck, Seilwinde vorne oder hinten, Druckluftanlage (Einkreis), ausgestattet werden.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Zugkraft am Haken auf dem Acker = 3.200 kg
  • Zugkraft am Haken auf ebener Straße = 3.600 kg
  • Max. Anhängelast = 30 Tonnen

Literatur[Bearbeiten]

  • MAN-Traktoren (Udo Paulitz) Seite 101
  • MAN-Prospekte von 1922-1963 (Peter Streiber) Seite 72
  • Technische Daten der M-Motoren (Schwungrad-Versand) Seite 27

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „MAN“