Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 1004

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 1004
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 1004er-Baureihe
Modell: MF 1004
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1978–1990
Maße
Eigengewicht: 4.100 kg
Länge: 4.120 mm
Breite: 2.230 mm
Höhe: 2.760 mm
Radstand: 2.432 mm
Bodenfreiheit: 413 mm
Spurweite: 1.730 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.900 mm
Standardbereifung: vorne: 13.6-28 AS
hinten: 16.9-38 AS
Motor
Nennleistung: 64,8 kW, 88 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 5.210 cm³
Drehmomentanstieg: 11,5 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 12V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Im italienischen Landini-Werk produzierte Massey Ferguson die 1004er Baureihe. Diese Baureihe bestand aus fünf Sechszylinder-Modellen, die sowohl in MF-Rot als auch in Landini-Blau angeboten wurde. Eine Ausnahme stellen die Modelle MF 1004 und MF 1004 Turbo dar. Sie sind umbenannte MF 698 und 698t aus Beauvis. Als zusätzliche Schlepper der 1004er Baureihe wurden sie mit Vierzylinder-Motoren bestückt. Beide Vierzylinder-Modelle waren nur als Allrad-Ausführung erhältlich.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.318.2, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Trockenluftfilter mit Vorfilter, CAV-Mehrloch-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Bohrung = 114,3 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Kompressionsdruck = 33 atü
  • Max. Drehmoment = 344 Nm bei 1.300 U/min.
  • Öldruck = 1,0 bis 4,5 atü
  • Einspritzdruck = 180 + 5 bar
  • Förderleistung der Ölpumpe = 60,0 l/min. bei 2.200 U/min.
  • Förderleistung der Wasserpumpe = 115,0 l/min. bei 2.000 U/min.


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene und luftgekühlte Doppelkupplung
  • Fahrkupplung mit 305 mm Scheiben-Durchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 254 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Gruppen-Triebwerk mit Zweihebel-Bedienung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärtsgruppen, in die Gruppen L und H unterteilt
  • Synchronisiertes Untersetzungsgetriebe für alle Gänge, mit einer Über- bzw. Untersetzung von 25 %


  • 12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 16.9-38 AS


  • 1.Gang = 2,03 km/h
  • 2.Gang = 2,56 km/h
  • 3.Gang = 3,04 km/h
  • 4.Gang = 3,84 km/h
  • 5.Gang = 5,60 km/h
  • 6.Gang = 7,00 km/h
  • 7.Gang = 8,32 km/h
  • 8.Gang = 10,50 km/h
  • 9.Gang = 12,50 km/h
  • 10.Gang = 15,80 km/h
  • 11.Gang = 22,70 km/h
  • 12.Gang = 30,00 km/h


  • 1.Rückwärtsgang = 3,00 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 4,00 km/h
  • 3.Rückwärtsgang = 12,40 km/h
  • 4.Rückwärtsgang = 15,80 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


  • 540 bei 1.686 U/min.- Motordrehzahl
  • 1.000 U/min. bei 1.692 U/min.- Motordrehzahl


  • Optional mit lastschaltbarer Front-Zapfwelle
  • 1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Mehrscheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Mehrscheibenbremse wirkend


  • Optional mit Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, lastschaltbare Lenktrieb-Pendelachse mit zentraler Gelenkwelle und Planeten-Endantrieben
  • Zusätzlich mit Frontdifferentialsperre "MAXIBLOCK"


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Planeten-Endtrieben
  • Pedal-betätigte, lastschaltbare Bolzen-Differentialsperre


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung mit integriertem Ölkreislauf


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II mit Seitenstabilisierung und Schnellkupplern


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Automatische Tiefensteuerung, Reaktions- und Positionseinstellung
  • Vierzylinder-Boxer-Hydraulikpumpe mit 27,3 l/min. bei 211 bar
  • Und Zusatz-Hydraulikpumpe mit 36,0 l/min. bei 138 bar


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.700 kp


  • Optional mit Front-Hubwerk
  • Max. Hubkraft = 3.500 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional bis zu drei einfach- und doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, Typ: 12 V-120 Ah
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 50 G
  • Lucas-Lichtmaschine, Typ: 23 ACR


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.120 mm
  • Breite über alles = 2.230 mm
  • Höhe über Kabine = 2.760 mm
  • Radstand = 2.432 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 413 mm
  • Leergewicht = 4.100 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 13.6-28 AS
  • Hinten = 16.9-38 AS

Optional:

  • Vorne = 14.9-24 AS
  • Hinten = 18,4-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 145,0 l
  • Motoröl = 9,5 l
  • Kühlsystem = 15,7 l
  • Triebwerk = 32,4 l
  • Endantrieb je 1,7 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit schallisolierter und gummigelagerter MF-Sicherheitskabine, körpergerechter-verstellbarer Fahrersitz, hängende Pedale, dreistufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Betriebsstundenzähler, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Sicherheitsstartvorrichtung, Amperemeter, ausstellbare Dachluke, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Arbeitsscheinwerfer, Fernthermometer und zweistufiger Scheibenwischer


  • Optional ausstellbare Frontscheibe


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Ausstellbare Frontscheibe
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Front- und Radgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Lange Ackerschiene
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Hubkraftverstärker
  • Lange Ackerschiene


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Prospekte von 1976 bis 1985 (Klaus Bergner) Seite 98


Weblinks[Bearbeiten]


Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“