Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 130

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 130
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 100er-Baureihe
Modell: MF 130
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1964–1972
Maße
Eigengewicht: 1.320 kg
Länge: 2.850 mm
Breite: 1.710 mm
Höhe: 1.510 mm
Radstand: 1.830 mm
Bodenfreiheit: 340 mm
Spurweite: vorne: 1.220-2.030 mm
hinten: 1.320-1.930 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.750 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.220 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16 ASF
hinten: 10-28 AS
Motor
Nennleistung: 20,6 kW, 28 PS
Nenndrehzahl: 2.210/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 1.753 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Der MF 130 ist ein ab Mitte der 1960er Jahre produzierter Schlepper von Massey Ferguson. Er löste im Jahr 1964 das Modell MF 30 ab. Dabei blieb der Motor gleich, allerdings mit gesteigerter Nenndrehzahl. Bei der Leistungsangabe wurde 28 DIN-PS bzw. 30 SAE-PS genannt.


Er wurde in mehreren Varianten gebaut:

  • Economy – Standardausführung ohne Scheinwerfer
  • Deluxe – Standardausführung mit Scheinwerfern
  • High Clearance (HC) – High-Crop-Ausführung
  • Narrow – Schmalspurversion
  • Vineyard – Niedrigprofil-Schmalspurversion


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.107, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Vorkammerverfahren, kopfgesteuerten Ventilen, DPA-Verteiler-Einspritzpumpe mit Spritzversteller, nassen-auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Einlochdüsen, Ölbadluftfilter, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, CAV-Düsenhalter, mechanischer Fliehkraft-Verstellregler, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle, thermostatgeregelter Umlaufkühlung mit Lamellenkühler und Lüfter.


  • Bohrung = 79,37 mm, Hub = 88,9 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 22,5:1
  • Max. Drehmoment = 10,6 mkg bei 1.100 U/min.
  • Kompressionsdruck = 28 bis 30 atü
  • Öldruck = 1,8 bis 4,2 atü bei 2.000 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 135 bis 140 atü
  • Förderleistung der Wasserpumpe = 100 l/min. bei 2.000 U/min.
  • Förderleistung der Ölpumpe = 13,4 l/min, bei 2.000 U/min.


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPA 3240 448
  • CAV-Düsenhalter, Typ: RKB 35 S 5217
  • CAV-Einspritzdüse, Typ: BDN 12 SD 6459


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene und luftgekühlte MF-Doppelkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Schubrad-Triebwerk mit Zweihebel-Mittelschaltung
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Zweite Stufe mittels nachgeschaltetem Untersetzungsgetriebe, mit zusätzlich vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Die Gänge 3-4-7 und 8 sind synchronisiert


  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 10-28 AS

  • 1.Gang = 1,87 km/h
  • 2.Gang = 2,47 km/h
  • 3.Gang = 3,82 km/h
  • 4.Gang = 5,42 km/h
  • 5.Gang = 6,74 km/h
  • 6.Gang = 8,96 km/h
  • 7.Gang = 13,8 km/h
  • 8.Gang = 20,0 km/h
  • 1.Rückwärtsgang = 2,12 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 7,66 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hebel betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm (Form-A)
  • 540 U/min. mit 1.890 U/min.- Motordrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 26,9 PS


  • Optional mit aufsteckbarem Riementrieb


  • Optional mit unabhängigem Mähantrieb
  • 1.188 U/min. mit 2.000 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

In den Hinterachstrichtern liegende Scheibenbremsen. Eine Bremsbacke feststehend, die andere über ein Gestänge mit dem Bremspedal verbunden. Die Handbremse ist je nach Ländermodell unterschiedlich. Bei der Version "Frankreich" ist diese lediglich als Hebel, der die Fußbremse betätigt realisiert. In der Version "UK" ist dafür eine eigene Trommelbremse vorhanden.


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Sechsfach-verstellbare Spurweite = 1.220, 1.320, 1.420, 1.520, 1.630, 1.730 und 1.830 mm


  • Starre Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Stirnradübersetzung
  • Pedal betätigte, selbstausrückende Klauen-Differentialsperre

Sechsfach-verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Verstellräder = 1.320, 1.420, 1.520, 1.630, 1.730, 1.830 und 1.930 mm


  • Zul. Vorderachslast = 900 kg
  • Zul. Hinterachslast = 1.600 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Einfinger-Lenkung


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Massey Ferguson-Kraftheber mit stufenlos-einstellbarem Oberlenker
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I


Funktionen:

  • Heben, Senken, Neutral und Schwimmstellung
  • Senkdrossel, Positionsregelung, automatische Tiefenregelung und Reaktionsregelung


  • Heben der Ackerschiene = 12 sek. bei 1.720 U/min.
  • Absinken der Ackerschiene = 70 mm in 10 sek.


  • Zahnrad-Hydraulikpumpe mit einer Förderleistung von 13,0 l/min. bei 145-160 atü


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.011 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt Ausrüstung
  • Batterie 12 V 80 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 2.850 mm
  • Breite über alles = 1.720 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.510 mm
  • Radstand = 1.830 mm
  • Bodenfreiheit = 340 mm


  • Leergewicht = 1.570 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Serienbereifung:


  • Vorne 5.00 x 16 "
  • Hinten 10/12.4 x 28 "
  • Vorne 5.50- 16
  • Hinten 11,2/ 10-28 "
  • Sonderausstattung
  • Vorne 4x15
  • 4.5x16
  • 5.5x16
  • Hinten 8x24
  • 9.5-9x24
  • 11.2/10x24
  • 10x36

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank = 45 l
  • Motoröl = 5,8 l
  • Triebwerk incl. Hydraulik = 19 l, mit Mähwerk 21,0 l
  • Kühlwasser = 7,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • ca. 2,5 Liter pro Stunde


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Schalensitz, Traktormeter, Öldruckmanometer, Fernthermometer, Amperemeter, Kraftstoffanzeige, Zigarettenanzünder und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Verdeck und rechtem Beifahrersitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Scirocco-Verdeck
  • Riementrieb
  • Mähantrieb und Mähwerk
  • Frontlader
  • Verdeck
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Zugpendel
  • Zusatzgewichte


Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 71
  • Massey Ferguson-Prospekte der 100er-Serie (Klaus Bergner) Seite 16 und 32
  • Massey Ferguson (Technische Daten-Toleranzen-Einstellungen) (F 04)

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“