Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 135

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 135
Massey Ferguson MF135
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 100er-Baureihe
Modell: MF 135
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1964–1978
Stückzahl: ca. 350.000?
Maße
Eigengewicht: 1.705 kg
Länge: 3.030/3.100 mm
Breite: 1.630 mm
Höhe: 1.370 mm
Radstand: 1.830/1.910 mm
Bodenfreiheit: 300/350 mm
Spurweite: vorne: 1.220-2.030 mm
hinten: 1.320-1.930 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.840 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 2.960 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16 ASF
hinten: 11-28 AS
Motor
Nennleistung: 30,9/33,1 kW, 42/45 PS
Nenndrehzahl: 2.250/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.500 cm³
Drehmomentanstieg: 21 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6V/2R oder 8V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Der MF 135 ist ein in den 1960er und 1970er Jahren in verschiedenen Ausführungen gebauter Massey-Ferguson-Traktor. Er gilt als meistgekauftes Modell der 100er-Baureihe. Anfangs mit 42 PS und Sechsgang-Getriebe, folgte im Jahr 1969 eine Überarbeitung bei der die Leistung auf 45 PS angehoben und ein Achtgang-Getriebe eingesetzt wurde. Zusätzlich konnte optional die Multi-Power-Ausführung geordert werden.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: AD 3.152, stehender wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, kopfgesteuerte Ventile, DPA-Verteiler-Einspritzpumpe mit Spritzversteller, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, zahnradgetriebener Nockenwelle, CAV-Mehrloch-Düsen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Thermostarteinrichtung, Ölbadluftfilter bzw. Trockenluftfilter, CAV-Düsenhalter, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, mechanischer CAV-Fliehkraft-Verstellregler, Wasserumlaufkühlung mit Thermostat und Lamellenkühler.


  • Bohrung = 91,44 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,5:1
  • Max. Drehmoment der 42 PS-Variante = 15,9 mkg bei 1.300 U/min.
  • Max. Drehmoment der 45 PS-Variante = 17,3 mkg bei 1.300 U/min.
  • Kompressionsdruck = 31 atü
  • Geregelter Drehzahlbereich = 550 bis 2.390 U/min.
  • Öldruck bei Nenndrehzahl = 1,8 atü
  • Max. Einspritzdruck = 170 bis 175 atü
  • Förderleistung der Wasserpumpe = 82 l/min. mit 1.720 U/min.
  • Förderleistung der Ölpumpe = 18,9 l/min. mit 2.000 U/min.


  • CAV-Einspritzdüse, Typ: BDLL 150 S 6372
  • CAV-Düsenhalter, Typ: BKBL 67 SD 5151
  • Mann & Hummel-Ölfilter, Typ: H 820/3x


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene und luftgekühlte MF-Doppelkupplung
  • Fahrkupplung mit 279 mm Scheiben-Durchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 228 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Triebwerk mit Zweihebel-Mittelschaltung
  • Schubradgeschaltetes Wechselgetriebe mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Zweite Gruppe mittels nachgeschaltetem Planetengetriebe, mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang


  • 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge
  • Optional als lastschaltbares Multi-Power-Untersetzungsgetriebe
  • 12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Ab 1969:

  • Schubradgeschaltetes Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Zweite Gruppe mittels nachgeschaltetem Planetengetriebe, mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


  • Optional als lastschaltbares Multi-Power-Untersetzungsgetriebe
  • 12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 11-28 AS und 1.640 U/min.- Motordrehzahl


  • 1.Gang = 2,44 km/h
  • 2.Gang = 3.67 km/h
  • 3.Gang = 6,74 km/h
  • 4.Gang = 9,78 km/h
  • 5.Gang = 14,68 km/h
  • 6.Gang = 20,00 km/h
  • 1.Rückwärtsgang = 3,22 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 13,28 km/h


Multi-Power-Triebwerk mit Bereifung 11-28 AS und 1.640 U/min.

  • 1.Gang = 2,23 km/h
  • 2.Gang = 2,88 km/h
  • 3.Gang = 3,34 km/h
  • 4.Gang = 4,31 km/h
  • 5.Gang = 6,13 km/h
  • 6.Gang = 7,90 km/h
  • 7.Gang = 8,96 km/h
  • 8.Gang = 11,52 km/h
  • 9.Gang = 13,40 km/h
  • 10.Gang = 17,24 km/h
  • 11.Gang = 16,60 km/h (gedrosselt)
  • 12.Gang = 20,00 km/h (gedrosselt)
  • 1.Rückwärtsgang = 3,05 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 3,91 km/h
  • 3.Rückwärtsgang = 12,18 km/h
  • 4.Rückwärtsgang = 15,67 km/h


"Ab dem Jahr 1969":


Geschwindigkeiten mit Bereifung 12-28 AS und 1.680 U/min.- Motordrehzahl

  • 1.Gang = 2,3 km/h
  • 2.Gang = 3,4 km/h
  • 3.Gang = 4,7 km/h
  • 4.Gang = 6,3 km/h
  • 5.Gang = 9,1 km/h
  • 6.Gang = 13,6 km/h
  • 7.Gang = 18,5 km/h
  • 8.Gang = 20,0 km/h (gedrosselt)
  • 1.Rückwärtsgang = 3,3 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 12,4 km/h


Multi-Power-Triebwerk mit Bereifung 12-28 AS und 1.640 U/min.- Motordrehzahl

  • 1.Gang = 1,9 km/h
  • 2.Gang = 2,5 km/h
  • 3.Gang = 2,8 km/h
  • 4.Gang = 3,7 km/h
  • 5.Gang = 5,2 km/h
  • 6.Gang = 6,8 km/h
  • 7.Gang = 7,6 km/h
  • 8.Gang = 9,9 km/h
  • 9.Gang = 11,4 km/h
  • 10.Gang = 14,9 km/h
  • 11.Gang = 15,2 km/h (gedrosselt)
  • 12.Gang = 20,0 km/h (gedrosselt)
  • 1.Rückwärtsgang = 2,5 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 3,4 km/h
  • 3.Rückwärtsgang = 10,3 km/h
  • 4.Rückwärtsgang = 13,5 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle umschaltbar
  • Stummel = 29 x 34,9 x 9,7 mm (Form-1)
  • 540 U/min. mit 1.685 U/min.-Motordrehzahl
  • Oder 721 U/min. mit Nenndrehzahl


Wegzapfwelle = Eine Umdrehung entspricht 480 mm-Fahrstrecke


  • Optional Riementrieb mit 228 mm Durchmesser und 165 mm Breite


  • Optional unabhängiger Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung
  • Drehzahl = 1.146 U/min. bei 1.880 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innen-Backenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Feststellbare Handbremse als Trommelbremse am Achstrichterende ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendeln gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Spurweiten = 1.220, 1.320, 1.420, 1.525, 1.625, 1.725, 1.830, 1.930 und 2.030 mm


  • Starre Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Stirnradübersetzung

Verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.320, 1.420, 1.525, 1.625, 1.725, 1.830 und 1.930 mm

  • Pedal betätigte, selbstausrückende Klauen-Differentialsperre


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Kugel-Umlauflenkung


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Kraftheber mit verstellbarem Oberlenker und Seitenstabilisierung
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I/II


Funktionen:

  • Heben, Senken, Zugkraftverstärker, Senkdrossel und Transportstellung
  • Schwimmstellung, Positionsregelung und automatische Tiefenregelung incl. Reaktionsregelung
  • Absinken der Ackerschiene = 6 bis 15 mm in der Minute
  • Heben der Ackerschiene = 4 bis 6 sek. bei 1.500 U/min.


  • Organisch verbaute Vierzylinder-Boxer-Kolbenpumpe
  • Förderleistung = 18,4 l/min. bei 182 atü Betriebsdruck


  • Optional Zusatz-Hydraulikpumpe für Multi-Power = 7,7 l/min.
  • Auf Wunsch verstärkte Zusatz-Hydraulikpumpe für Multi-Power = 15,0 l/min.
  • Pumpendruck = 18 bis 22 atü (Ab Nr. 300 100 = 40 bis 44 atü)
  • Arbeitsdruck = 11 atü bei 1.500 U/min. (Ab Nr. 300 100 = 16,5 atü bei 1.500 U/min.)


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.300 kg


  • Optional hydraulischer Frontlader


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-96 Ah
  • Lucas-Lichtmaschine, Typ: C 40 A
  • Lucas-Regler, Typ: RB 108
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 45 G


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 3.030 mm
  • Breite mit Spurweite 1.320 mm = 1.630 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.370 mm
  • Radstand = 1.830 mm
  • Bodenfreiheit = 300 mm


  • Leergewicht = 1.705 kg


Ab 1969:

  • Länge über alles = 3.100 mm
  • Breite mit Spurweite 1.320 mm = 1.630
  • Höhe über Lenkrad = 1.400 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.310 mm
  • Radstand = 1.910 mm
  • Bodenfreiheit = 350 mm


  • Leergewicht = 1.950 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.00-16 AS Front
  • Hinten = 11-28 AS

Optional:

  • Vorne = 6.00-19 AS Front
  • Hinten = 10-28, 12-28 und 11-32 AS
  • Als Zwillingsbereifung = 8-32 und 9-32 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 38,6 l
  • Motoröl = 6,6 l
  • Kühlsystem = 10,2 l
  • Triebwerk = 28,0 l
  • Multi-Power-Triebwerk = 25,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Sicherheitsrahmen, gefederter Sitzschale, Amperemeter, Öldruckmanometer, Kraftstoffanzeige, Zigarettenanzünder, Fernthermometer, Sicherheitsstarteinrichtung, Warnblickanlage, Traktormeter und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit hydraulisch-gefedertem Fahrersitz, rechtem Beifahrersitz und Verdeck


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Riemenscheibe
  • Mähantrieb
  • Frontlader
  • Verdeck
  • Zugpendel
  • Zwillingsbereifung
  • Vordere Kotflügel
  • Zweiter Beifahrersitz
  • Hydraulisch-gefederter Sitz


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 71
  • Ferguson-Prospekte von 1948-1964 (Klaus Bergner) Seite 64 und 74
  • Massey Ferguson Einstellungen-Technische Daten-Toleranzen (F 04)
  • John Farnworth: A World Wide Guide To Massey Ferguson 100 and 1000 Tractors. Japonica Press. ISBN 1-904686-05-2.


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Massey Ferguson 135 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“