Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 255

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 255
Massey Ferguson MF 255
Massey Ferguson MF 255
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 200er-Baureihe
Modell: MF 255
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1975–1981
Maße
Eigengewicht: 2.340 kg
Länge: 3.415 mm
Breite: 1.835 mm
Höhe: 2.330 mm
Radstand: 2.060 mm
Bodenfreiheit: 340 mm
Spurweite: vorne: 1.320-1.830 mm
hinten: 1.450-2.050 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.500 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.970 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF
hinten: 12.4-32 AS
Motor
Nennleistung: 34,6 kW, 47 PS
Nenndrehzahl: 2.250/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.500 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 8V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h

Der MF 255 löste 1975 den MF 150 der 100er Baureihe ab. Den MF 255 gab es in den USA auch mit Benzinmotor, diesmal aber von Perkins. Neben der Standardversion wurde speziell für den nordamerikanischen Markt noch eine Reihenfrucht-Variante angeboten.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: AD 3.152 S, stehender wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Trockenluftfilter mit Vorfilter, CAV-Mehrloch-Einspritzdüsen, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Bohrung = 91,44 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 16,5:1
  • Kompressionsdruck = 31 atü
  • Max. Drehmoment = 178 Nm bei 1.200 U/min.
  • Öldruck = 1,0 bis 4,5 atü
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.390 U/min.
  • Einspritzdruck = 170 + 5 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene und luftgekühlte Auburn-Doppelkupplung
  • Fahrkupplung mit 305 mm Scheiben-Durchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 254 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Gruppen-Triebwerk mit Zweihebel-Bedienung
  • Klauengeschaltetes Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe in die Gruppen L und H unterteilt
  • Die Gänge 3-4-7 und 8 sind synchronisiert


  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung:

  • 1.Gang = 200,99:1
  • 2.Gang = 137,04:1
  • 3.Gang = 100,33:1
  • 4.Gang = 74,75:1
  • 5.Gang = 50,25:1
  • 6.Gang = 34,26:1
  • 7.Gang = 25,08:1
  • 8.Gang = 18,69:1


  • 1.Rückwärtsgang = 147,58:1
  • 2.Rückwärtsgang = 36,90:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 12.4-32 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 2,3 km/h
  • 2.Gang = 3,3 km/h
  • 3.Gang = 4,6 km/h
  • 4.Gang = 6,1 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,1 km/h


"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 9,1 km/h
  • 2.Gang = 13,3 km/h
  • 3.Gang = 18,2 km/h
  • 4.Gang = 24,5 km/h
  • Rückwärtsgang = 12,4 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • Übersetzungsverhältnis = 3,12:1


  • Drehzahl = 540 bei 1.684 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder 722 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe mit 229 mm Durchmesser und 165 mm Breite
  • 1.316 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte Girling-Innen-Backenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden

Bremstrommel = 355 x 50 mm

  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Innen-Backenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional mit Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Verstellbare Spurweite = 1.320 bis 1.830 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Stirnradübersetzung
  • Pedal-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Verstellräder = 1.450 bis 2.050 mm


Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Kugelumlauflenkung
  • Optional mit hydraulischer Lenkhilfe


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I/II mit Schnellkuppler und Seitenstabilisierung
  • Druckregelung für Zugkraftverstärker


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Tiefen-, Reaktions- und Positionsregelung


  • Konstant-Stromsystem mit 17,0 l/min. bei 175 bar


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.800 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional bis zu drei einfach- und doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-96 Ah
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 45 G, 2,0 kW
  • Lucas-Lichtmaschine, Typ: 16 ACR, 32 A


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 3.415 mm
  • Breite über alles = 1.835 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.330 mm
  • Radstand = 2.060 mm
  • Bodenfreiheit = 340 mm


  • Leergewicht = 2.340 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front
  • Hinten = 12.4/11-32 AS

Optional:

  • Hinten = 14.9/13-28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 48 l
  • Motoröl = 6,8 l
  • Kühlsystem = 10,2 l
  • Triebwerk = 25,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit seitlichem Aufstieg, Mauser-Schutzrahmen, körpergerechtem Fahrersitz, hängende Pedale, Betriebsstundenzähler, Traktormeter, Sicherheitsstartvorrichtung, Amperemeter, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Arbeitsscheinwerfer, Fernthermometer und linkem Beifahrersitz


  • Optional Mauser-Kabine incl. Heizung und rechtem Beifahrersitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Vordere Kotflügel
  • Zusatz-Steuergeräte
  • MF-Frontlader, Typ: 80
  • Hydrostatisches Mähwerk
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Lange Ackerschiene
  • Riementrieb
  • Hydraulische Lenkhilfe

Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Prospekte von 1976 bis 1985 (Klaus Bergner) Seite 26
  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 96

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“