Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 3645

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 3645 (A)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 3600er-Baureihe
Modell: MF 3645 (A)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1990–1995
Maße
Eigengewicht: 5.180 (A: 5.935) kg
Länge: 4.649 mm
Breite: 2.088 mm
Höhe: 2.905 mm
Radstand: 2.777 (A: 2.763) mm
Bodenfreiheit: 428 mm
Spurweite: vorne: 1.543-2.333 (A: 1.686-2.171) mm
hinten: 1.588-2.180 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.650 mm
Standardbereifung: vorne: 11.00-16 ASF (A: 16.9 R 28 AS)
hinten: 20.8 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 104,5/106,7 kW, 142/145 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5.985 cm³
Drehmomentanstieg: 31 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- und Allradantrieb
Getriebe: 16V/16R oder 32V/32R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Das zweite Modell der zweiten Generation war der MF 3645, der mit dem gleichen Perkins-Motor bestückt war wie das Modell MF 3635. In technischer Hinsicht waren beide Schlepper identisch. Wahlweise stand eine Heck- und Allrad-Ausführung zur Verfügung. In Deutschland wurde allerdings nur die Allrad-Variante angeboten. 1992 erfolgte eine geringe Leistungssteigerung des Motors, zeitgleich wurde das 32-Gang-Wendegetriebe zur Serienausstattung.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: 1006-6 THR 3, stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, Quadram-Verbrennungssystem, mechanischer CAV-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, CAV-Kraftstoffpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Trockenluftfilter mit Vorfilter, CAV-Vierloch-Einspritzdüsen, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle, Garrett-Abgasturbolader und Viscolüfter.


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Nennleistung bis 1992 = 142 PS
  • Nennleistung ab 1992 = 145 PS
  • Arbeitsdruck = 9,8 daN/cm²
  • Max. Drehmoment bis 1992 = 505 Nm bei 1.446 U/min.
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 425 Nm
  • Max. Drehmoment ab 1992 = 551 Nm bei 1.493 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 1.000 bis 2.310 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 31 % bei 32 % Drehzahlabfall
  • Anfahrdrehmoment = 119 % bei 1.000 U/min.
  • Einspritzdruck = 250 bar
  • Einspritzmenge = 72 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Ladedruck = 0,74 bar


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPS 940
  • CAV-Mehrloch-Düse, Typ: LRB 670 3201 LF
  • Garrett-Turbolader, Typ: TB 4135
  • Donaldson-Trockenluftfilter, Typ: FLB 10-0070
  • CAV-Kraftstofffilter, Typ: 2 FAS 584 88 130
  • Kühler-Lüfter mit sieben Blätter und 508 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene und luftgekühlte VALEO-Einscheiben-Kupplung

Scheiben-Durchmesser = 350 mm


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Gruppen-Triebwerk mit Dreihebel-Bedienung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit 4 x 2 Gänge
  • Ein langsamer und ein schneller Bereich, in die Gruppen Schildkröte und Hase unterteilt
  • Mittels zweistufiger Lastschaltung mit 8 x 2 Gänge
  • Synchronisiertes Wendegetriebe


  • 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge
  • Wahlweise als 32 Vorwärts- und 32 Rückwärtsgänge (Serienmäßig ab 1992)


  • Optional als Kriechganggetriebe



Gesamtübersetzung des 16-Gang-Triebwerks:

"Gruppe-Schildkröte"


  • 1.Gang = 299,97:1
  • 2.Gang = 190,78:1
  • 3.Gang = 139,77:1
  • 4.Gang = 100,62:1

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang = 249,97:1
  • 2.Gang = 158,98:1
  • 3.Gang = 116,47:1
  • 4.Gang = 83,85:1


Lastschaltstufe (MP)

  • 1.Gang = 237,34:1
  • 2.Gang = 150,95:1
  • 3.Gang = 110,59:1
  • 4.Gang = 79,62:1

Rückwärtsgänge (MP)

  • 1.Gang = 197,78:1
  • 2.Gang = 125,79:1
  • 3.Gang = 92,16:1
  • 4.Gang = 66,35:1


"Gruppe-Hase"


  • 1.Gang = 89,64:1
  • 2.Gang = 55,11:1
  • 3.Gang = 40,37:1
  • 4.Gang = 29,06:1

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang = 74,70:1
  • 2.Gang = 45,92:1
  • 3.Gang = 33,64:1
  • 4.Gang = 24,22:1


Lastschaltstufe (MP)

  • 1.Gang = 68,56:1
  • 2.Gang = 43,60:1
  • 3.Gang = 31,94:1
  • 4.Gang = 23,00:1

Rückwärtsgänge (MP)

  • 1.Gang = 57,13:1
  • 2.Gang = 36,33:1
  • 3.Gang = 26,52:1
  • 4.Gang = 19,76:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des 16-Gang-Triebwerks mit Bereifung 20.8-38 AS


"Gruppe-Schildkröte"


  • 1.Gang = 2,36 km/h
  • 2.Gang = 3,72 km/h
  • 3.Gang = 5,07 km/h
  • 4.Gang = 7,05 km/h

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang = 2,80 km/h
  • 2.Gang = 4,40 km/h
  • 3.Gang = 6,00 km/h
  • 4.Gang = 8,34 km/h


Lastschaltstufe (MP)

  • 1.Gang = 2,99 km/h
  • 2.Gang = 4,70 km/h
  • 3.Gang = 6,41 km/h
  • 4.Gang = 8,91 km/h

Rückwärtsgänge (MP)

  • 1.Gang = 3,53 km/h
  • 2.Gang = 5,56 km/h
  • 3.Gang = 7,59 km/h
  • 4.Gang = 10,54 km/h


"Gruppe-Hase"


  • 1.Gang = 8,18 km/h
  • 2.Gang = 12,87 km/h
  • 3.Gang = 17,57 km/h
  • 4.Gang = 24,40 km/h

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang = 9,68 km/h
  • 2.Gang = 15,22 km/h
  • 3.Gang = 20,78 km/h
  • 4.Gang = 28,86 km/h


Lastschaltstufe (MP)

  • 1.Gang = 10,34 km/h
  • 2.Gang = 16,26 km/h
  • 3.Gang = 22,20 km/h
  • 4.Gang = 30,84 km/h

Rückwärtsgänge (MP)

  • 1.Gang = 12,24 km/h
  • 2.Gang = 19,24 km/h
  • 3.Gang = 26,26 km/h
  • 4.Gang = 36,74 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile bzw. 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis = 3,69:1

  • 540 bei 1.992 U/min.- Motordrehzahl

Oder 596 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Stummel = 1 3/8"- 21 teilig

Übersetzungsverhältnis = 2,09:1

  • 1.000 U/min. bei 2.090 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.053 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional hydraulisch-betätigte, lastschaltbare Front-Zapfwelle
  • 1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Girling-Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden

Bremsfläche = 652 cm²

  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional Einkreis- und Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Anhängerbremse mit 15 l/min. bei 130 bis 150 bar


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.543, 1.622, 1.644, 1.724, 1.746, 1.826, 1.848, 1.927, 1.949, 2.028, 2.051, 2.130, 2.153, 2.231, 2.254 und 2.333 mm


  • Wahlweise hydraulisch-betätigte, lastschaltbare Lenktrieb-Pendelachse mit zentraler Gelenkwelle
  • Hydraulisch-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.686, 1.800, 1.854, 1.892, 1.968, 2.006, 2.060 und 2.171 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Planeten-Endtriebe
  • Pedal-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.588, 1.680, 1.780, 1.880, 1.980, 2.080 und 2.180 mm


  • Vordere Achslast = 1.725 kg
  • Hintere Achslast = 3.455 kg


"Allrad"

  • Vordere Achslast = 2.085 kg

Zul. vordere Achslast = 4.000 kg

  • Hintere Achslast = 3.850 kg

Zul. hintere Achslast = 6.300 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC-ON
  • Open Center mit 157 bis 162 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit elektronischer Bosch-Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 89 mm Durchmesser
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II/III mit Seitenstabilisierung und Schnellkuppler


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Automatische Tiefensteuerung, Reaktions-, Misch- und Positionsregelung


  • Konstant-Stromsystem mit 51,2 l/min. bei 197 bar oder 45,8 l/min. bei 177 bar


  • Leistung der Hydraulik = 13,5 kW
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 6.340 kg


  • Optional mit Front-Hubwerk


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional bis zu drei einfach- und doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 12 V-80 Ah (420 A)
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 127 (2,8 kW)
  • VALEO-Lichtmaschine, Typ: 70 AMS (840 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.649 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite = 2.088 mm
  • Höhe über Kabine = 2.905 mm
  • Radstand = 2.777 mm (Allrad = 2.763 mm)
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 428 mm


  • Leergewicht = 5.180 kg
  • Allrad-Leergewicht = 5.935 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 9.000 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 11.00-16 AS Front (Allrad = 16.9-28 AS)
  • Hinten = 20.8-38 AS


Optional:

  • Vorne = 14.9-28 AS
  • Hinten = 18.4-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 320,0 l
  • Motoröl = 19,0 l
  • Kühlsystem = 25,0 l
  • Triebwerk incl. Hydraulik = 88,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 11,0 l
  • Endantriebe = 3,3 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 28,9 l/h oder 256 g/kWh bei 96,9 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit staub-, schallisolierter und gummigelagerter MF-Sicherheitskabine mit getönten Scheiben, körpergerechter-verstellbarer Fahrersitz, hängende Pedale, Klimaanlage, zweistufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Betriebsstundenzähler, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Sicherheitsstartvorrichtung, Amperemeter, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Arbeitsscheinwerfer, Fernthermometer und zweistufiger Scheibenwischer


  • Optional mit Radio, Memotronic- und Datatronic-System


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatz-Steuergeräte
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Lange Ackerschiene
  • Datatronic
  • Memotronic


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 116

Quellen[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

  • www. dlg-testberichte. de


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“