Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 375

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 375 (A)
Massey Ferguson MF 375
Massey Ferguson MF 375
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 300er-Baureihe
Modell: MF 375 (A)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1987–1997
Maße
Eigengewicht: 3.150 (A: 3.410) kg
Länge: 3.888 mm
Breite: 1.980 mm
Höhe: 2.645 mm
Radstand: 2.280 (A: 2.350) mm
Bodenfreiheit: 311 mm
Spurweite: vorne: 1.247-1.857 mm
hinten: 1.500-2.112 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.750 (A: 4.250) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 (A: 13.6-24 AS)
hinten: 16.9-30 AS
Motor
Nennleistung: 50/52,3 kW, 68/71 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.863 cm³
Drehmomentanstieg: 22 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 8V/2R oder 12V/4R und 12V/12R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

In der mittleren Leistungsklasse der 300er Baureihe war der MF 375 angesiedelt. Technik und Ausstattung waren der 300er Baureihe angepasst. Bereits im Jahr 1988 steigerte Massey Ferguson die Motorleistung um drei PS. Ab dem Jahr 1991 konnte auf Wunsch ein 12-Gang-Wendegetriebe geordert werden. Für den preisgünstigen Einstieg stand weiterhin das 8-Gang-Triebwerk zur Verfügung.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.236, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Donaldson-Trockenluftfilter mit Vorfilter, CAV-Vierloch-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Nennleistung = 68 PS, ab 1988 = 71 PS
  • Bohrung = 91,44 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Arbeitsdruck = 7,3 daN/cm²
  • Anfahrdrehmoment = 118 % bei 1.000 U/min.
  • Max. Drehmoment = 234 Nm bei 1.400 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.420 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 22 % bei 36 % Drehzahlabfall
  • Einspritzdruck = 171 bar
  • Einspritzmenge = 13,1 bis 14,8 l/h bei 2.000 U/min.


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPA 3241 F 490
  • CAV-Einspritzdüse, Typ: BDLL 150 S 6705
  • Donaldson-Trockenluftfilter, Typ: ELD 08
  • Kühler-Lüfter mit vier Blätter und 457 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene und luftgekühlte Einfachkupplung
  • Scheiben-Durchmesser = 305 mm


  • Optional Pedal betätigte, trockene und luftgekühlte Doppelkupplung
  • Fahrkupplung mit 305 mm Scheiben-Durchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 254 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Gruppen-Triebwerk mit Zweihebel-Bedienung
  • Klauengeschaltetes Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe in die Gruppen L und H unterteilt
  • Die Gänge 3-4-7 und 8 sind synchronisiert


  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


"Wahlweise":

  • Im Ölbad laufendes MF-Triebwerk mit Zweihebel-Bedienung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe in die Gruppen L und H unterteilt
  • Zweistufige Lastschaltung für Zwischengänge


  • 12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional ab 1991 plus Wendegetriebe
  • 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung-8-Gang-Triebwerk:

"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 227,64:1
  • 2.Gang = 155,21:1
  • 3.Gang = 113,63:1
  • 4.Gang = 84,66:1
  • Rückwärtsgang = 167,15:1


"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 55,64:1
  • 2.Gang = 37,94:1
  • 3.Gang = 27,78:1
  • 4.Gang = 20,69:1
  • Rückwärtsgang = 40,86:1


Gesamtübersetzung des 12-Gang-Triebwerk:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 232,81:1
  • 2.Gang = 155,21:1
  • 3.Gang = 84,66:1
  • Rückwärtsgang = 155,21:1


"Gruppe-L/MP"

  • 1.Gang = 294,83:1
  • 2.Gang = 196,56:1
  • 3.Gang = 107,21:1
  • Rückwärtsgang = 196,56:1


"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 56,91:1
  • 2.Gang = 37,94:1
  • 3.Gang = 20,69:1
  • Rückwärtsgang = 37,94:1


"Gruppe-H/MP"

  • 1.Gang = 72,07:1
  • 2.Gang = 48,05:1
  • 3.Gang = 26,21:1
  • Rückwärtsgang = 48,05:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des 8-Gang-Triebwerks, mit Bereifung 18.4-30 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 2,62 km/h
  • 2.Gang = 3,85 km/h
  • 3.Gang = 5,26 km/h
  • 4.Gang = 7,05 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,57 km/h


"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 10,73 km/h
  • 2.Gang = 15,74 km/h
  • 3.Gang = 21,50 km/h
  • 4.Gang = 28,86 km/h
  • Rückwärtsgang = 14,61 km/h



Geschwindigkeiten des 12-Gang-Triebwerks, mit Bereifung 16.9-30 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 2,48 km/h
  • 2.Gang = 3,71 km/h
  • 3.Gang = 6,81 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,71 km/h


"Gruppe-L/MP"

  • 1.Gang = 1,96 km/h
  • 2.Gang = 2,93 km/h
  • 3.Gang = 5,38 km/h
  • Rückwärtsgang = 2,93 km/h


"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 10,13 km/h
  • 2.Gang = 15,19 km/h
  • 3.Gang = 27,85 km/h
  • Rückwärtsgang = 15,19 km/h


"Gruppe-H/MP"

  • 1.Gang = 8,00 km/h
  • 2.Gang = 12,00 km/h
  • 3.Gang = 21,99 km/h
  • Rückwärtsgang = 12,00 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min. (Auf Wunsch = 540/540 E)
  • Übersetzungsverhältnis = 3,5064:1 (Ab 1988 = 3,3125:1)


  • Drehzahl = 540 bei 1.893 U/min.- Motordrehzahl (Ab 1988 = 540 bei 1.789 U/min.- Motordrehzahl)

Übertragbare Leistung = 40,9 kW (Ab 1988 = 46,3 kW)

  • Oder 627 U/min. mit Nenndrehzahl (Ab 1988 = 664 U/min. mit Nenndrehzahl)

Übertragbare Leistung = 43,3 kW (Ab 1988 = 50,9 kW)


1.000er-Zapfwelle mit Stummel = 1 3/8"- 21 teilig

  • Übersetzungsverhältnis = 1,9:1

1.000 U/min. bei 1.900 U/min.- Motordrehzahl

  • Oder 1.158 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wahlweise 540 E mit 1.421 U/min.- Motordrehzahl



  • Optional mit unabhängigen-lastschaltbaren Frontzapfwelle
  • 1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Girling-Mehrscheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Hinterräder wirkend

Max. mittlere Verzögerung = 3,1 m/s² bei 25 daN-Pedaldruck


  • Optional mit Einkreis- oder Zweikreis-Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Verstellbare Spurweite in Stufen von 102 mm = 1.247 bis 1.857 mm


  • Oder über Lamellenkupplung betätigte, lastschaltbare Lenktrieb-Pendelachse mit zentraler Gelenkwelle

Achtfach-verstellbare Spurweite von 1.330 bis 1.690 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Stirnradübersetzung
  • Pedal-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite in Stufen von 102 mm = 1.500 bis 2.112 mm


  • Vordere Achslast = 1.240 kg

Zul. Achslast = 2.280 kg

  • Hintere Achslast = 1.910 kg

Zul. Achslast = 4.800 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC-ON
  • Gemeinsamer Ölkreislauf mit Hydraulik

Betriebsdruck = 170 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Zylinders auf 205 bis 240 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I/II mit Schnellkuppler und Seitenstabilisierung


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Tiefen-, Reaktions- und Positionsregelung


  • Vierzylinder-Boxer-Pumpe für Konstant-Stromsystem
  • Fördermenge = 63,3 l/min. bei 216 bar oder 59,7 l/min. bei 160 bar


  • Leistung der Hydraulik = 15,9 kW
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.060 kg


  • Optional Fronthubwerk mit Dreipunktkupplung


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Optional bis zu drei einfach- und doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-75 Ah (420 A)
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 127 (2,8 kW)
  • Lucas-Lichtmaschine, Typ: A 127 (0,54 kW)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Heckantrieb-Variante"

  • Länge über alles = 3.888 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite = 1.980 mm
  • Höhe über Kabine = 2.645 mm
  • Radstand = 2.280 mm
  • Bodenfreiheit = 331 mm


  • Leergewicht = 3.150 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 6.200 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (Allrad = 13.4-24 AS)
  • Hinten = 16.9-30 AS


Optional:

  • Vorne = 10.00-16 AS Front
  • Hinten = 18.4 R 30 und 13.6 R 34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 108 l
  • Motoröl = 7,5 l
  • Kühlsystem = 15,1 l
  • Triebwerk = 49,8 l
  • Hydraulik = 47,4
  • Lenktrieb-Vorderachse = 5,8 l
  • Endantriebe = 2,8 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 15,6 l/h oder 292 g/kWh bei 44,2 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Staub- und schallisolierte MF-Sicherheitskabine mit ebenen Boden, körpergerechtem Fahrersitz, hängende Pedale, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, dreistufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Betriebsstundenzähler, Traktormeter, Sicherheitsstartvorrichtung, Amperemeter, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Fernthermometer und Beifahrersitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Vordere Kotflügel
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Lange Ackerschiene
  • Wendegetriebe
  • Sparzapfwelle


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 117


Weblinks[Bearbeiten]


Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Massey Ferguson“